In der Interregio-Gruppe 6 holt Uster wichtige drei Punkte im Kampf um den Abstieg. Derweil gewinnt Rüti und darf zumindest weiterhin vom Aufstieg träumen.

Publiziert in 2. Liga inter

In der Interregio-Gruppe 6 gelingt Dübendorf ein wichtiger Auswärtssieg. Im vorderen Tabellenfeld liessen dafür Rüti (2:2 in Uster) und die Blue Stars (2:4 bei Balzers) Federn.

Publiziert in 2. Liga inter

Der FC Rüti (2:0 über Uzwil) und die Blue Stars (5:1 gegen Widnau) festigen ihre Position in der Interregio-Gruppe 6. Derweil wird am Tabellenende die Lage für Uster und Dübendorf ungemütlicher.

Publiziert in 2. Liga inter

In der Interregio-Gruppe 6 gab es für den FC Rüti einen empfindlichen Rückschlag. Am Tabellenende wird die Lage für Dübendorf immer ungemütlicher.

Publiziert in 2. Liga inter

Da ist sie. Die Winterklausur zur Interregio-Gruppe 6. Und wie gewohnt hat unsere Chefköchin Betty Böser dafür die grosse Kelle aus der Schublade hervorgezogen.

Publiziert in 2. Liga inter

Während Rüti durch einen Last-Minute-Sieg den Anschluss an die Spitzengruppe sicherstellte, müssen Dübendorf und Seuzach während der Winterpause über die Bücher. Uster kann dank dem 3:0 im Derby gegen den FCD etwas beruhigter in die Winterpause.

Publiziert in 2. Liga inter

Dietikon, Freienbach, Seuzach und die Blue Stars haben es in die 2. Vorrunde der Interregio-Cup-Qualifikation geschafft. Bereits ausgeschieden sind Dübendorf und Rüti.

Publiziert in Cup

In der Interregio-Gruppe 6 setzten die Blue Stars aus Zürcher Sicht den einzigen Akzent. Rüti, das bestklassierte Team aus der Region, stolperte erneut. Und Seuzach war beim 0:3 in Kreuzlingen sogar gänzlich chancenlos.

Publiziert in 2. Liga inter

Machtwechsel in der Interregio-Gruppe 6: Weil Rüti im Spitzenspiel gegen Kreuzlingen unterlag und Uster gleichzeitig gegen Bazenheid verlor, grüsst Bazenheid als neuer Leader von der Spitze. Derweil trennten sich Seuzach und Dübendorf 2:2.

Publiziert in 2. Liga inter
Montag, 08 Oktober 2018 10:06

Der FC Rüti mit dem längeren Atem

Spektakel in der Interregio-Gruppe 5: Leader Rüti gewinnt dank einem Tor in der Nachspielzeit. Für die restlichen Zürcher Teams ist es eine Runde zum Vergessen.

Publiziert in 2. Liga inter
Seite 4 von 19