betty teaser big

Nun, auf den ersten Blick eigentlich nicht besonders viel. Auf den zweiten Blick, noch immer nicht. Aber der Reihe nach, liebe Liebenden. Da fand gestern das Testspiel zwischen den Habenichtsen aus Seefeld und dem FC Greifensee statt. Nun kann man vielleicht bereits erahnen, was dies mit dem Burkart Severin zu tun haben könnte. Der Mann spielt beim FC Greifensee. Aber Manu "die Legende" Gasser? Der ist doch Torhüter bei den Senioren des FC Red Star, mit zwischenzeitlichen Abstechern in die Erstliga, wenn er da vorübergehend mal wieder gebraucht wird....und das mit....40?!? Jahren. Vielleicht auch mehr. Der Leistung und dem Aussehen nach aber eher weniger, da haben gestern bei diesem Testspiel einige Kicker aber viel älter ausgesehen, vor allem optisch (besonders in der Seefelder Innenverteidigung).

Anyway; schauen Sie sich die Foto oben bitte genau an; jep, da steht der Gasser Manuel doch tatsächlich zwischen den Pfosten beim FC Seefeld. Eine Sensation. Ob da wohl was im Busche ist? Der Mann wohne scheinbar an der rechten Zürichseeseite. Bei den Senioren auf der Allmend Brunau sei es auch nicht mehr optimal, weiss Spieler Michael W. oder nennen wir ihn M. Will (Name der Redaktion bekannt) zu berichten; "Der Häcki Marcel haut dem Gasser im Training jeweils die Hucke voll, jeder Schuss ein Treffer lautet das Motto. Danach stimmt er jeweils umgehend das Lied "hier fliegen gleich, die Löcher aus dem Käse und gleich geht sie los unsere Polonäääääse [...]) an.

Das findet der Manuel G. langsam nicht mehr lustig; er würde so gern auch mal wieder einen Schuss halten von Häcki; das erscheint mir aber als unmöglich". Nun denn.....ob wohl der Gasser tatsächlich zu Seefeld wechseln wird? Man wird es sehen.

Nun aber noch mal zu weiteren Gemeinsamkeiten zwischen Gasser und Burkart. Da läuft doch der Burkart in Minute 43 alleine auf Gasser zu, versucht diesen zu umspielen und Gasser, auch bekannt als die Katze vom See, taucht ab und schnappt dem Burkart den Ball vom Fuss. Eine komplett einwandfreie Intervention. Der Stürmer geht aber aufgrund des Tempos auch zu Boden. Der Schiri pfeift zur Verwunderung aller Elfmeter (aussage Schiri dazu; "ich habe es nicht genau gesehen"....hehe,..ja dann würde ich doch auch Mal Elfmeter geben, einfach mal grundsätzlich und prophylaktisch). Doch was jetzt geschieht, liebe Regional- und noch viel mehr liebe Profifussballer, ihr verd*mmten Heulsusen, ist aller Ehren wert, vorbildlich. Einerseits lässt sich der Schiri dazu bewegen, über die Situation mit den Spielern zu sprechen (nicht so wie gewisse andere Vertreter seiner Gilde, welche ihre Unfähigkeit durch falsche Autorität untermauern wollen), aber andererseits auch der Burkart Severin: dieser gibt dem Schiri nämlich auf dessen Nachfragen klar zu verstehen, dass es kein Elfer gewesen sei. Chapeau. Fairplay at its best. Ipp ipp urra. Klar, es war nicht das WM-Finale, der Junge hat aber den Eindruck gemacht, als hätte er dies auch in einem solchen getan. Fairplay, liebe Freunde der Volksmusik, Fairplay. Viele wissen wohl nicht mehr wie es geht. Der Burkart weiss es aber noch. Was es dafür zu gewinnen gibt? Nun denn; 47. Minute, Freistoss für Greifensee, Burkart zimmert dem Gasser den Ball unhaltbar ins Lattenkreuz. Karma liebe Freunde, KARMA!

....weniger dann der Jubel; da der Schiri danach umgehend zum Pausenschnaps pfeift, begeben sich die Greifenseer per Polonäse in die Kabine und singen dabei "hier fliegen gleich, die Löcher aus dem Käse und gleich geht sie los unsere Polonäääääse [...]. Marcel Häcki dürfte zu Hause sitzen und sich einen Schranz in den Bauch lachen.

Wahrscheinlichkeit Wechsel Gasser zu Seefeld: 10%

Wahrscheinlichkeit Fairplay-Preis für Burkart: 101%