Die Experten der Zweitliga-Gruppe 2: Ex-Regensdorf-Trainer Marco Bolli (r.) und regional-fussball.ch-Herausgeber David Schweizer.

"Uster lässt sich den Butter nicht mehr vom Brot nehmen"

Die Experten der Zweitliga-Gruppe 2: Ex-Regensdorf-Trainer Marco Bolli (r.) und regional-fussball.ch-Herausgeber David Schweizer.

  • 2. Liga
  • 15.03.2018
  • 06:45

Der FC Uster, wer sonst? Für unser Experten-Duo der Zweitliga-Gruppe 2 ist klar wer das Aufsteiger-Rennen macht. Weitaus mehr Spannung verspricht der Abstiegskampf – welche vier Teams müssen in den sauren Apfel beissen? Unser Blick auf die zweite Saisonhälfte im Video.

Für unseren Experten Marco Bolli kommt in der Zweitliga-Gruppe 2 nur eine Mannschaft als möglicher Aufsteiger in Frage. "Uster lässt sich den Butter nicht mehr vom Brot nehmen", sagt der ehemalige Regensdorf-Trainer mit Bezug auf die sieben Punkten Vorsprung auf den nächsten Verfolger Phönix Seen bei Meisterschaftshalbzeit.

Als bisherige Überraschung bezeichnet Bolli das von seinem Kollegen Luigi De Donno trainierte Fanionteam des FC Unterstrass. "Es hat eine überragende Vorrunde gespielt", sagt er.

Für viel Spannung ist im Abstiegskampf auch aufgrund der besonderen Gruppenkonstellation mit 15 Teams gesorgt. Dadurch könnte es in dieser Saison im schlechtesten Fall gleich vier Mannschaften treffen. Die halbe Liga bangt deshalb noch um den Klassenverbleib.

Bolli wünscht sich hierbei, dass zumindest Rümlang den Kopf aus der Schlinge ziehen wird. "Es könnte Veltheim, Wetzikon und Rafzerfeld erwischen", orakelt er.

Sokie's Analyse: Uster mit "lässigem Ende", Diessenhofen gerät in Negativspirale

"Da habe ich mich offensichtlich geirrt"David Schweizer, Herausgeber von regional-fussball.ch, hatte im Vorfeld der Meisterschaft dem FC Wetzikon einiges zugetraut. "Da habe ich mich offensichtlich geirrt", musste er sich nun eingestehen.

Viel Kredit geniessen bei ihm dafür die mit vielen Eigengewächsen arbeitenden Winterthurer Klubs, Wiesendangen und Veltheim. "Ich hoffe, dass es zumindest einer der beiden Teams schafft", sagt er. (Video: Alexander Kaufmann)

Letzte Änderung am Freitag, 16 März 2018 14:27

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch