Kein Erstliga-Fussball mehr beim FC Seefeld

Kein Erstliga-Fussball mehr beim FC Seefeld


  • 1. Liga
  • 03.05.2017
  • 07:49

Paukenschlag beim Erstliga-Aufsteiger FC Seefeld: Der Stadtzürcher Quartierverein will in der 2. Liga regional einen Neustart machen.

"FC Seefeld zieht sich vom Amateurspitzenfussball zurück", heisst es in einer Medienmitteilung des Vereins unmissverständlich. Die Konsequenz daraus: Der in der 1. Liga spielende Stadtzürcher Quartierklub will mit "einer kompetitiven Mannschaft in der 2. Liga regional in die neue Saison starten".

Der bemerkenswerte Entscheid wurde offenbar bereits an der Generalversammlung vom 20. März gefällt, als ein neuer Vorstand inklusive neuer Präsident - für den scheidenden Urs Egger - gewählt wurde.

Auf den Juniorenbereich fokussieren
"Der FC Seefeld ist schon heute ein toller Ausbildungsverein. Daran wollen wir festhalten und uns noch stärker auf den Juniorenbereich fokussion", wird der neue Präsident Marc Caprez zitiert. "Natürlich wollen wir auch in Zukunft eine starke 1. Mannschaft stellen, diese soll aber vornehmlich aus Spielern bestehen, die eine Vergangenheit beim FC Seefeld haben", führte er weiter aus.

Mit der Neuformierung ist schon jetzt klar, dass rund um die erste Mannschaft kein Stein auf dem Anderen bleiben wird. Nebst Trainer Danijel Borilovic dürften auch wohl sämtliche Spieler den Verein verlassen.

Der erst im letzten Juni in die 1. Liga aufsgestiegene FC Seefeld befindet sich derzeit nach 22 Runden auf dem 11. Platz der Gruppe 3.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Mai 2017 13:30

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch