Veltheim als "fairstes Team" in den Schweizer Cup

Veltheim als "fairstes Team" in den Schweizer Cup


  • Cup
  • 27.06.2016
  • 08:49

Der SC Veltheim wird als zweiter regionaler Vertreter den FVRZ in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups der Saison 2016/17 vertreten.

Es bleibt eine geschlossene Gesellschaft. Der Sieger der "Fairplay-Rangliste" ist auch in diesem Jahr mit dem SC Veltheim ein Drittligst. Bereits zum achten Mal in Serie waren die Zweitliga-Vereine im Quervergleich chancenlos.

Doch wie sollten sie auch. Seit jeher werden in der 2. Liga im Schnitt mehr Verwarnungen ausgesprochen. Der Fussballverband der Region Zürich (FVRZ) passte zwar vor einigen Jahren den Koeffizienten zugunsten des Oberklassigen etwas an. Geändert am Endergebnis hat sich dennoch nie etwas.

"Vielleicht müssen wir hierbei nochmals über die Bücher", sagte Willy Scramoncini, Leiter Abteilung Spielbetrieb beim FVRZ, vor einem Jahr aufgrund den Erfahrungen. Ganz offensichtlich wurde hierbei aber noch immer keine "fairere" Lösung gefunden.

Das "drittfairste Team" profitiert
"Die Cup-Teilnehmer des FVRZ sind der SV Rümlang (regionaler Cupsieger - die Red.) und der SC Veltheim", bestätigt dann auch Scramoncini.

Der Aufsteiger der Gruppe 4 erreichte in insgesamt 23 Partien (30 Strafpunkte) einen Koeffizienten von 1,304 und ist damit das drittfairste Team der 3. Liga - hinter dem FC Hausen (1,261) und dem FC Seuzach II (1,273).

Schon vor zwei Jahren hatte der Winterthurer Vereine den Wettbewerb unter den Zweit- und Drittligisten für sich entschieden. Jetzt darf der SCV wieder auf einen attraktiven Gegner aus der Super League hoffen.

Hausen am Albis mit besserem Wert
(Noch) keine Stellung bezog Scramoncini zur Frage, weshalb Veltheim (trotz schlechterem Wert) aber überhaupt dem FC Hausen vorzogen worden. Keine Chance auf Teilnehme hat hingegen der Zweitklassierte FC Seuzach II. Als zweites Team eines Vereines ist es gar nicht für den Schweizer Cup spielberechtigt.

Bülach auf Platz 1 in der 2. Liga
Das fairste Zweitliga-Team ist übrigens der FC Bülach.

Nur eben: Die 50 Strafpunkte in 29 Spielen (Koeffizient: 1,724) reichten nicht für einen Erfolg in dieser Wertung respektive der Qualifikation für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups.

"Fairstes" FVRZ-Team
2015/16: SC Veltheim (3. Liga)
2014/15: FC Hausen a/A (3.)
2013/14: SC Veltheim (3.)
2012/13: FC Wiesendangen (3.)
2011/12: FC Diessenhofen (3.)
2010/11: FC Ellikon Marthalen (3.)
2009/10: Racing Club (3.)
2008/09: FC Witikon (3.)
Letzte Änderung am Montag, 27 Juni 2016 09:41

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch