Grossartiges Fest an der Maniacs Futsal Trophy

Grossartiges Fest an der Maniacs Futsal Trophy


  • Futsal
  • 07.09.2016
  • 23:22

Bei der ersten Ausgabe des internationalen Futsalturniers Maniacs Futsal Trophy Switzerland gewann Favorit Benfica Lissabon den Titel. Die gastgebenden Futsal Maniacs holten zwar keinen Sieg, schlugen sich aber gut.einge bericht

Emotionen auf und neben dem Spielfeld, stimmungsvolle Fans und hochklassiger Futsalsport - das alles bot die erste Ausgabe des internationalen Futsalturniers Maniacs Futsal Trophy Switzerland. Beinahe 1000 Zuschauer besuchten an den beiden Spieltagen die GoEasy-Arena in Siggenthal und sorgten so für einen würdigen Rahmen.

Entsprechend zufrieden waren die Organisatoren. "Es gibt natürlich immer noch etwas Luft nach oben, aber wir sind sehr zufrieden - gerade auch mit der Anzahl der Zuschauer. Auch von den Teams haben wir viel Lob bekommen für die Organisation des Turniers", sagt Tobias Wegmüller, Projektleiter der "GoEasy"-Arena.

Und auch Janez Janzekovic, der Sportverantwortliche des Turniers, war sehr angetan vom Gezeigten: "Das Turnier gehört bereits jetzt zu den besten Futsal-Events Europas. Entsprechend war auch die sportliche Qualität sehr hoch."

Benfica Lisabon verdienter Sieger
Bei der Premiere konnte sich Benfica Lissabon als Sieger feiern lassen. Die Portugiesen hatten nicht nur den grössten, lautesten und emotionalsten Fananhang, sondern sie waren auch auf dem Spielfeld die stärkste Mannschaft. Im Halbfinal hatten die Profis aus dem Süden Europas gegen die Futsal Maniacs aus Wettingen souverän 4:1 gewonnen. Dies obwohl sich die Gastgeber und amtierenden Schweizer Meister gut geschlagen und zwischenzeitlich gar 1:0 geführt hatten.

In einem temporeichen und attraktiven Finalspiel setzte sich Benfica dann zum Abschluss gegen Dinamo Zagreb mit 1:0 durch und feierte den Turniersieg ausgelassen mit den Fans.

Geschenk für die Maniacs
Rang drei sicherte sich Era-Pack Chrudim aus Tschechien. Das Team setzte sich im kleinen Final gegen die Heimmannschaft durch. "Die Maniacs haben ihre Qualitäten aber dennoch zeigen können, haben eine gute Visitenkarte abgegeben und konnten vor allem wichtige Erfahrungen sammeln", ordnet Janzekovic die Leistung der Gastgeber ein. Auch wenn es nicht zu einem Sieg gereicht hat, war es für die Maniacs-Spieler ein ganz besonderes Wochenende. "Für unseren Verein ist dieses Turnier ein riesiges Geschenk. Die meisten Spieler werden wohl nie mehr ein solches Match bestreiten können", sagt der Captain Alessandro Facchinetti mit Red-Star-Vergangenheit.

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 September 2016 23:26

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch