Stadtzürcher Trio in Gruppe 2 eingeteilt

Stadtzürcher Trio in Gruppe 2 eingeteilt


  • 2. Liga
  • 24.06.2017
  • 07:54

Die provisorischen Gruppen der regionalen 2. Liga sind bekannt. In der Gruppe 2 figurieren für einmal 15 Mannschaften - darunter sind die umgeteilten Stadtklubs Oerlikon/Polizei, Schwamendingen und Unterstrass.

Gruppe 1:
Erwartungsgemäss wurden die Aufsteiger Adliswil und Urdorf in die Gruppe 1 eingeteilt. Das Feld der Neulinge komplettiert der FC Männedorf - wie schon beim letzten Aufenthalt in der 2. Liga (2015/16). Beim FCM dürfte man sich besonders über das Zürichsee-Derby gegen Stäfa freuen. Ebenfalls neu dabei sind desweitern Küsnacht, Regensdorf und der freiwillige Absteiger aus der 1. Liga, FC Seefeld.

Gruppe 2:
Aufgrund des Rückzugs des FC Seefeld spielen für einmal 29 Teams in der 2. Liga. In der Gruppe 2 sind deshalb 15 Teams eingeteilt. Mit Rafzerfeld, Rümlang und Wetzikon sind drei Aufsteiger vereint. Dazu kam aus der Interregio der FC Uster. Und für frisches Blut sorgen die umgeteilten Stadtklubs Oerlikon/Polizei, Schwamendingen und Unterstrass.

Gruppe 1:
Adliswil, Affoltern am Albis, Horgen, Küsnacht, Lachen/Altendorf, Männedorf, Red Star II, Regensdorf, Schlieren, Seefeld, Srbija ZH, Stäfa, Urdorf, Wädenswil.

Gruppe 2:
Bassersdorf, Diessenhofen, Gossau, Greifensee, Oerlikon/Polizei, Phönix Seen, Rafzerfeld, Rümlang, SV Schaffhausen, Schwamendingen, Unterstrass, Uster, Veltheim, Wetzikon, Wiesendangen.

Letzte Änderung am Samstag, 24 Juni 2017 12:34