Ladner wird Trainer beim FC United Zürich

Ladner wird Trainer beim FC United Zürich


  • 1. Liga
  • 11.07.2017
  • 10:10

Andy Ladner wird neuer Trainer beim Promotion-League-Klub United Zürich. Der frühere Profi war zuletzt beim FC Aarau engagiert.

Der dank dem Rückzug des FC Le Mont LS in der Promotion League verbliebene FC United Zürich hat mit Andy Ladner (Bild) einen neuen Trainer verpflichtet. Der 55-Jährige beerbt den zum FC Wettswil-Bonstetten gewechselten Jérôme Oswald.

Zuletzt beim FC Aarau
Ladner war zuletzt als Co-Trainer beim Challenge-League-Verein FC Aarau unter Vertrag. Zuvor wirkte der frühere Profi u.a. beim FC Rapperswil-Jona und viele Jahre im Nachwuchs des FCZ.

"Ich bin begeistert von diesem Projekt und ich trete diese Position als Cheftrainer mit grossem Enthusiasmus an. Mich reizt diese Aufgabe sehr, weil ich hier mithelfen kann, ein neues Projekt aufzubauen, um unseren Spielern eine neue Perspektive geben zu können", wird Ladner zitiert.

Die Aussagen der Führungskräfte
Stellung nehmen auch die neuen Führungskräfte des FC United Zürich. So sagt Präsident Pino Vastano zu der Neuverpflichtung: "Der Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit mit Andy Ladner und ist stolz, ihn als neuen Cheftrainer der Promition League Mannschaft präsentieren zu können. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an und daran ist auch Andy Ladner interessiert."

Derweil ergänzt Sportchef Claudio Zanini: "Andy Ladner, ehemaliger Nationalspieler, mehrfacher Schweizer Meister, Cupsieger etc. ist für uns eine Idealbesetzung auf dem Weg zu einem Klub von Spielern für Spieler."

Und der starke Mann im Hintergrund, SAFP-Präsident Lucien Valloni, sagt abschliessend: "Wir sind überzeugt, dass Andy Ladner bestens zu unserem Konzept passt, weil er sich gewohnt ist, mit jungen und erfahrenen Spielern zu arbeiten und auch eine enorme Erfahrung als Profispieler mit sich bringt. FC United Zürich und SAFP wollen einen langfristigen Mehrwert für die Spieler bieten können und dies ist ein weiterer Schritt in Richtung absolut professionelle Struktur und Ausbildung im Promotion-League-Team."

Letzte Änderung am Dienstag, 11 Juli 2017 14:46