Ein frischer Wind beim FC Srbija

Ein frischer Wind beim FC Srbija


  • 2. Liga
  • 16.08.2017
  • 10:21

⁠⁠⁠Beim Zweitligisten FC Srbija hat mit Drazenko Lakic ein neuer Trainer übernommen – im Kader kam es zu zahlreichen Wechseln.

Erst 32 Jahre ist er alt. Und trotzdem hat der neue Teamverantwortliche beim Zweitligisten FC Srbija, Drazenko Lakic (Bild), bereits einen beachtlichen Rucksack als Trainer.

Trainererfahrungen bei GC, Herrliberg und YF
Er wirkte bei den Grasshoppers als Assistent der U-16 und U-18, ehe er mit der U-15 sein erstes Cheftrainer-Amt bekleidete. Später sammelte Lakic beim Drittligisten Herrliberg weitere Erfahrungen im Aktivbereich.

In der letzten Saison schliesslich, fungierte Lakic als Co-Trainer beim Promotion-League-Klub YF Juventus.

Alle Transfers auf einen Blick

Und jetzt also Srbija. "Es ist eine spannende und anspruchsvolle, aber auch nicht zu unterschätzende Aufgabe", betont Lakic.

Nachfolger von Aufstiegscoach Janicijevic
Tatsächlich. Immerhin tritt er auf dem Juchhof 2 ein schwieriges Erbe an. Unter Dragoslav Janicijevic war der FC Srbija in den letzten Jahren zweimal in die 2. Liga aufgestiegen (2013, 2016). Und als der frühere Erstliga-Stürmer ein erstes Mal von seinem Amt zurücktrat (und zwischenzeitlich zum FC Morava wechselte), stieg der serbische Klub prompt ab.

Mit dem zweiten Abgang von Janicijevic in diesem Juni kam es erneut zu vielen Wechseln im Kader. Einige arrivierte Akteure haben den serbischen Verein verlassen. Ersetzt wurden sie vor allem durch jüngere Spieler. Der einzige namhafte Zuzug ist bisher Bogdan Stevic vom FC Uster.

Eine Chance für die Jungen
"Junge, talentierte Spieler haben die Chance ihr Potenzial zu zeigen", sagt Lakic mit Blick auf die anstehende Saison. Er bestätigt aber auch, noch auf der Suche nach ein bis zwei Verstärkungen zu sein.

"Wir müssen noch zusammenwachsen. Deshalb werden wir vielleicht am Anfang etwas Mühe haben", sagt Lakic. Dennoch glaubt er mit seinem Team eine gute Rolle in der Gruppe 1 der regionalen 2. Liga spielen zu können. "Wir wollen schon vorne mitspielen“, bekräftigt der neue Coach.

Zuzüge: Bogdan Stevic (Uster), Giorgi Tchoniashvili (Effretikon), Mihajlo Vuckovic (Republika Srpska), Mladen, Apostolovic, Williams Gallego, Steven Guerrero, Dejan, Ilic, Ninoslav Peric (alle YF Juventus II), Roberto Stojkov (Hochdorf), Filip Pejanovic (Regensdorf Nachwuchs), Daniel Estepa, Aleksandar Bogdanovic (beide Rafzerfeld Nachwuchs), Ivan Bogdanovic (Dietikon). - Abgänge: Zoran Nikic, Nemanja Paunovic (beide Republika Srpska), Sheldon Gordon, Luca Ducli (beide Pause), Milos Janicijevic, Nemanja Miskovic (beide Horgen), Dejan Radikic (Glattbrugg), Ilija Stojanovic (?).
Letzte Änderung am Mittwoch, 16 August 2017 11:17

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch