Ausgeglichenes Verfolgerduell mit glücklichen Sieger

Ausgeglichenes Verfolgerduell mit glücklichen Sieger


  • 3. Liga
  • 09.10.2017
  • 07:39

Mit der Heimniederlage des zweitplatzierten FC Herrliberg hatten beide Teams die Möglichkeit an die Tabellenspitze aufzuschliessen. Die Meilemer Seebuben hatten sogar den zweiten Platz vor Augen. Jedoch enttäuschten beide Teams an diesem herbstlichen Sonntag.

Die Gäste aus Zollikon konnten am Anfang mehr Druck aufbauen, aber ohne sich klare Chance zu erarbeiten. Ab der 15. Spielminute kamen die Gastgeber aus Meilen immer besser ins Spiel. Die erste wirklich enge Möglichkeit hatten die Meilemer in der 21. Spielminute – Friedli setzte einen Freistoss aus 30 Meter an den Pfosten. Damit nahm das Spiel etwas an Fahrt auf und beide Teams erarbeiteten sich Chancen, ohne dass es sich auf das Resultat auswirkte.

Mit langen Pässen
Nur zwei Minuten später konnte der Meilemer Stürmer Zimmermann nach einer Ecke seinen Kopfball nicht druckvoll und präzise platzieren. Die Gäste versuchten immer wieder mit langen Pässen die Meilemer Abwehr zu überspielen und so zu Chancen zu kommen. Aber der letzte Pass gelang den Gästen nicht sauber oder die Meilemer Verteidigung konnte die Angriffe unterbinden.

Die beste Torgelegenheit des gesamten Spiels hatte Migliaretti, welcher nach einem abgewehrten Eckball ideal durch Stutz lancierte wurde und nur noch den Torhüter vor sich hatte, seinen unplatzierten Schuss konnte der Torhüter parieren. Das Spiel plätscherte vor sich hin, ohne dass sich eines der beiden Teams nachhaltig durchsetzen konnte. Kurz vor der Halbzeit wurde es nochmals spannend – Friedli trat erneut zum Freistoss an, aber wieder rettete der Pfosten.

Wuchtige Direktabnahme
Nach der Halbzeit verflachte das Spiel weiter. Langsam gewannen die Zolliker die Überhand, ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. In der 65. Spielminute konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Ein lang getretener Freistoss konnte nicht geklärt werden, sodass ein Zolliker frei zum Flanken kam. Die Flanke konnte mit einer wuchtigen Direktabnahme verwertet werden.

Zollikon legte nach, versuchte mit langen Pässen die Meilemer weiter unter Druck zu setzen. Doch die Gastgeber erholten sich von dem Rückstand und begannen nun selber mehr nach vorne zu spielen und übernahmen die Spielkontrolle. Die Gäste zogen sich zurück und versuchten über Konter gefährlich zu werden. Durch Standardsituationen wurden die Meilemer gefährlich.

Die Zolliker verteidigten diszipliniert und hatten immer wieder aus das nötige Glück bei Ihren Klärungsaktionen. Kurz vor Schluss hatten die Meilemer Pech als einen abgefälschten Kopfball nach einem der vielen Eckbälle noch vom Zolliker Goalie gehalten werden konnte. Letztendlich entführten die Gäste 3 glückliche Punkte – in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdiente.

"Keinen Sieger verdient"
FC Meilen Trainer Valon Sylejmani: "In einem ausgeglichenen Spiel hätte es keinen Sieger verdient. Unsere Mannschaft erarbeitete gute Chancen ohne dafür belohnt zu werden. Schlussendlich was es kein gutes Spiel und ein Unentschiedenheit wäre das entsprechende Resultat gewesen. (tm)

Meilen - Zollikon 0:1 (0:0)
Allmend. - 90 Zuschauer.
Tor: 65. Rämi 0:1.
Meilen: Frei Rivera, Hesse, Schürmann, Galic, Tritten, Friedli, Pinter (81. Harr), Stutz, Gómez, Migliaretti, Zimmermann.
Bemerkungen: Pfostenschüsse: 21./44. Friedli.

Letzte Änderung am Mittwoch, 11 Oktober 2017 10:56