FC Tuggen: Allenspach kehrt zurück

FC Tuggen: Allenspach kehrt zurück


  • 1. Liga
  • 22.11.2017
  • 10:23

Der FC Tuggen hat wie erwartet Adrian Allenspach zum neuen Trainer bestimmt. Er beerbt beim Erstligisten den erfolglosen Danijel Borilovic.

Die Spatzen hatten es längst von den Dächern gepfiffen. Und was auch Betty Böser in unserer Gerüchteküche vermutete, ist jetzt Tatsache. Adrian Allenspach (Bild) übernimmt tatsächlich wieder das Traineramt beim FC Tuggen.

Kein Comeback von "Guschti" Geiger
"Er kennt uns, wir kennen ihn. Er hatte Erfolg und weiss, wie der Karren läuft – und ich, was ich an ihm habe", begründete FCT-Präsidente Felix Huber seinen Entscheid im "March-Anzeiger". Noch unklar ist allerdings, wer Allenspach assistieren wird. Klar ist nur: Seine langjährige rechte Hand "Guschti" Geiger wird es nicht sein.

Allenspach selbst ist nach nur einem Jahr wieder zurück an der Linthstrasse. Der 48-Jährige hatte die Märchler in seiner ersten Amtsperiode fast neuneinhalb Saisons betreut, ehe er im November 2016 nach einer sportlichen Durststrecke zurücktrat. In seine Fussstapfen trat in der Folge vorerst Bruno Berner.

Die Erfolge unter Allenspach
Mit Allenspach erreichten Tuggen gleich dreimal die Aufstiegsspiele in der damals noch dritthöchsten Spielklasse 1. Liga, und später auch die Qualifikation für die auf die Saison 2012/13 neugeschaffene Promotion League.

Daneben erlebten die Schwyzer in dieser Zeitspanne einige Cup-Höhepunkte gegen Profiteams aus der Super League (FCZ, Sion und Basel).

Die Episode Borilovic
Allenspach beerbt Danijel Borilovic, der nach einer ungenügenden ersten Saisonhälfte entlassen wurde. Er war erst im letzter Sommer verpflichtet worden.

"Wir wollen einen Neuanfang. Deswegen haben wir den Vertrag mit Bruno Berner nicht verlängert", begründete FCT-Präsident Felix Huber damals das Engagement des vormaligen Trainer des FC Seefeld.

Nur: Aus dem Neuanfang wurde eine Episode. Nach dem Abstieg aus der Promotion League überwintert Tuggen nämlich auf dem enttäuschenden 10. Rang in der Erstliga-Gruppe 3. Zuletzt blieb der FCT in acht Partien (inklusive Cup) ohne ein Erfolgserlebnis.

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 November 2017 12:19