Rafzerfeld verliert seine offensive Lebensversicherung

Rafzerfeld verliert seine offensive Lebensversicherung


  • 2. Liga
  • 19.12.2017
  • 14:14

Ein herber Schlag für den abstiegsgefährdeten Zweitligisten FC Rafzerfeld. Ihr langjähriger Stürmer Robin Küderli zieht es zum FC Seefeld.

Das Unternehmen Ligaerhalt wird für Aufsteiger FC Rafzerfeld in der zweiten Saisonhälfte nicht einfacher. Das Schlusslicht der Zweitliga-Gruppe 2 verliert nämlich mit Robin Küderli seinen treffsichersten Angreifer.

Wechsel nach Wohnortswechsel
Der neunfache Saisontorschütze zieht es zum gleichklassigen FC Seefeld. Grund dafür ist der Wohnortswechsel des 25-Jährigen in die Stadt Zürich.

Für den nach dem frewilligen Rückzug in die 2. Liga neuformierten Quartierklub dürfte der Stürmer eine sehr willkommene Verstärkung sein. Der FCS überwintert in der Gruppe 1 als Tabellenzehnter.

Küderli war über viele Jahre die offensive Lebensversicherung des 2003 aus dem FC Hüntwangen und FC Rafz entstandenen Fusionsklubs.

"Wir bedauern den Abgang, verstehen aber seine Entscheidung und wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute", schrieb der Verein zum anstehenden Abgang von Küderli auf der Klubwebsite.

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Dezember 2017 14:31

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch