Ex-Super-League-Profi Avanzini zu YF Juventus

Ex-Super-League-Profi Avanzini zu YF Juventus


  • 1. Liga
  • 07.02.2018
  • 15:32

YF Juventus statt USA: Michel Avanzini läuft künftig für den Stadtzürcher Promotion-League-Klub auf. Sein Glück im Ausland versucht hingegen Thomas Kunz - er wechselt zum SSV Reutlingen in die deutsche Oberliga.

Bis zuletzt liebäugelte Michel Avanzini mit einem Transfer in die USA, wo offenbar zwei Klubs aus einer der zweithöchsten Ligen unter der Major League Soccer Interesse an ihm bekundeten.

Sein Vertrag beim Challenge-League-Verein Winterthur war bereits im letzten Juni ausgelaufen - in der Vorrunde verstärkte er das U-21-Team des FCW in der 1. Liga.

Reise in die USA ohne Happy End
Im Spätherbst unternahm er eine Rekognoszierungsreise nach Amerika. Doch aus dem erhofften Engagement wurde schliesslich nichts.

Jetzt forciert Avanzini seine berufliche Zukunft abseits des Rasens und läuft künftig für YF Juventus auf. Für den Tabellenvierzehnten der Promotion League ist er eine willkommene Verstärkung im Abstiegskampf.

Der Mittelfeldspieler lief bis 2014 fast 40-mal für Lausanne-Sport in der Super League auf. Das Ende der Zeit bei der Waadtländern war allerdings vor allem von Verletzungspech geprägt. Avanzini wollte sich ein erstes Mal aus dem Profifussball verabschieden und schloss sich kurzzeitig dem damaligen Erstligisten Rapperswil-Jona an.

Doch Avanzini hielt es nicht lange beim FCRJ. Nach nur einem Pflichtspiel verliess er die St. Galler wieder und nahm einen neuen Anlauf in der Challenge League - zunächst bei Servette Genf und später beim erwähnten FC Winterthur. Insgesamt kam der heute 28-Jährige in seiner Karriere über 130-mal in der zweithöchsten Spielklasse zum Einsatz.

Avanzini ist aber nicht die einzige Neuverpflichtung bei YF. Mit Lewis Tavares, Milan Anicic, Thomas Kargbo stiessen nämlich gleich drei Akteure vom alten Partnerklub und Ligakonkurrenten United Zürich zum Team.

Kunz überzeugte im Test
Den umgekehrten Weg ging Gianluca Calbucci, er war allerdings nur in der Startphase der Meisterschaft bei YF zum Einsatz gekommen. Ebenso den Verein verlassen haben Fabio Morelli (zu Köniz), Simon Mesonero (?), Sebastian Luck (zu Höngg?), Adijan Keranovic (Cham) und Thomas Kunz.

Letzterer zog es zum SSV Reutlingen in die Oberliga Baden-Württenberg (fünfthöchste Liga in Deutschland). Kunz hatte sich in Reutlingen in Testtrainings und -spielen aufgedrängt und wurde schliesslich bis zum Saisonende verpflichtet.

Jonuzi ersetzt Loué bei YF II
Ebenso nicht mehr zum Kader bei YF zählt ausserdem Habil Jonuzi. Er führt künftig die in der 3. Liga spielende zweite Mannschaft als Spieler-Trainer an. Unterstützung erhält der 27-Jährige dabei von Piero Bauert.

Jonuzi tritt damit bei den Stadtzürchern die Nachfolge des bisherigen Coaches Guy Claude Loué an.

Zuzüge: Michel Avanzini (Winterthur U-21), Lewis Tavares, Milan Anicic, Thomas Kargbo (alle United Zürich). - Abgänge: Adijan Keranovic (Cham), Gianluca Calbucci (United Zürich), Thomas Kunz (Reutlingen/GER), Fabio Morelli (Köniz), Habil Jonuzi (Spieler-Trainer 2. Mannschaft), Simon Mesonero (?). Sebastian Luck (Höngg?). 
Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Februar 2018 10:51

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch