Wanner bleibt den Seuzacher "Einsflöten" erhalten

Wanner bleibt den Seuzacher "Einsflöten" erhalten


  • kurz & bündig
  • 16.02.2018
  • 11:18

Zwei Wädenswiler verstärken den FC Buttikon +++ Weller von Kosova nach Tuggen +++ Blue Stars' erster Gegner muss auf Trainersuche +++ FCZ-Verteidigerin mit Schlüsselbeinbruch

FC Seuzach: Wanner hängt eine zehnte (!) Saison an. Der FC Seuzach baut weiterhin auf Trainer Markus Wanner. Der bald 45-Jährige verlängerte seinen Vertrag vorzeitig um eine Saison. Wanner steigt damit im Sommer in seine bereits zehnte Saison beim FCS. Sowieso ist die Zusammenarbeit eine Erfolgsgeschichte. Unter der Führung von Wanner schafften die Seuzacher zunächst den Sprung in die 2. Liga interregional (2010), ehe der nächste überraschende Aufstieg gelang (2014). In der 1. Liga haltet sich der ewige "Underdog" seither hartnäckig. Vor dem Start in die zweite Meisterschaftshälfte belegen die selbsternannten "Einsflöten" den 9. Rang in der Gruppe 3.

Dushi und Lakna in die 3. Liga. Unsere "Betty Böser" hat tatsächlich wieder die richtigen Zutaten in ihrer "Gerüchte-Küche" gefunden. Wädenswils Angreifer Blerim Dushi wechselt nämlich wie prognostiziert - gemeinsam mit Egzon Lakna - zum Drittligisten Buttikon. Dies bestätigt auch FCW-Sporchef Dimitris Demiros. Ebenso den Verein verlassen hat Patrick Caduff. Er spielt künftig in Uznach. Ersetzt wird das Trio durch "drei eigene sehr talentierte A-Junioren" (Demiros).

Tuggen komplettiert Kader. Noch ein Neuer für den FC Tuggen. Der Tabellenzehnte der Erstliga-Gruppe 3 holt sich mit Thomas Weller viel Erfahrung ins Team. In seiner Karriere spielte der vielgereiste 37-Jährige für zahlreiche Klubs - zuletzt in der Region für United Zürich und Kosova. Weller ist die insgesamt fünfte Verpflichtung der Märchler unter Trainer-Rückkehrer Adrian Allenspach. Zuvor sicherte sich der FCT die Dienste von Geoffrey Le Bigonsan (von Wettswil-Bonstetten), Carlo Marty (Lachen/Altendorf), José Meier (Rüti) und Midhad Arifagic (Kreuzlingen). Demgegenüber stehen die Abgänge von Durim Badalli (zu Naters), Alessandro Renna (Klingnau), Valdet Istrefi (St. Margrethen), David Horg (Einsiedeln) und Tino Todzi (Wettswil-Bonstetten).

Trainerwechsel bei Interregio-Klub. Biberists Trainer Vincenzo Salerno verlässt den Verein zum Ende der Saison. Die Trennung folge im schon oft gehörten "gegenseitigen Einvernehmen". Der Klub aus dem Wasseramt liegt bei Meisterschaftshalbzeit in der Interregio-Gruppe 5, der auch die Zürcher Klubs Dietikon und Blue Stars angehören, auf dem zweitletzten Platz. Biberists erste Gegner zum Rückrundenstart am 11. März ist ausgerechnet der FC Blue Stars.

Baumann fällt länger aus. Lorena Baumann im Verletzungspech: Die Verteidigerin der FCZ Frauen wurde beim ersten Ernstkampf der zweiten Saisonhälfte gegen den FC Luzern (2:0) bereits nach 16 Minuten aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs ausgewechselt. Der Tabellenführer der NLA muss damit für eine noch unbestimmte Zeit auf die 21-Jährige verzichten.

Letzte Änderung am Freitag, 16 Februar 2018 17:44