Maag gibt Trainer-Comeback beim FC Küsnacht

Maag gibt Trainer-Comeback beim FC Küsnacht


  • 3. Liga
  • 17.10.2018
  • 22:36

Trainerwechsel beim FC Küsnacht: Nach einem Horrorstart trennt sich der erfolglose Drittligist von Roger Fegble.

"Die Sportverantwortlichen des 3.-Ligisten FC Küsnacht und der Trainer der ersten Mannschaft, Roger Fegble, sind aufgrund der schwierigen sportlichen Situation des Teams übereingekommen, die Zusammenarbeit per sofort zu beenden. Mit Roger Fegble verlässt auch sein Assistent Eren Okur den Verein", lässt der Seeklub in einer Mitteilung verlauten.

Acht Spiele, acht Niederlagen
Beim FCK kam es nach dem Abstieg aus der 2. Liga zu grossen personellen Veränderungen im Kader. Auf den scheidenden und zum FC Wädenswil wechselnden Rainer Bieli folgte im Sommer das Gespann Fegble/Okur. Doch mit dem neuen Trainerduo hielt die sportliche Talfahrt an. Aus den ersten acht Partien in der Drittliga-Gruppe 6 resultierte nicht ein Punkt.


Bis zum Ende der Vorrunde wird die erste Mannschaft von Küsnacht deshalb nun von Thomas Maag (Bild) als Trainer und Claudio Corda als Assistent betreut.

Nächste Aufgabe gegen Wald
Zur Feuertaufe kommt es am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Wald.

Thomas Maag (51) trainierte das damals noch in der 2. Liga interregional spielende Fanionteam des FCK bereits einmal in der Saison 2012/2013, ehe er seine Trainerkarriere beendete. Seit eineinhalb Jahren ist er im FCK als Talentbetreuer tätig.

Claudio Corda (28) spielte von 2009 bis 2017 für die erste und zweite Mannschaft des FCK. Vor einem Jahr musste er aufgrund einer schweren Verletzung seine Karriere als Fussballer vorübergehend beenden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Oktober 2018 22:49

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch