FC Seuzach: Lüthi übernimmt vorzeitig

FC Seuzach: Lüthi übernimmt vorzeitig


  • 2. Liga inter
  • 19.12.2018
  • 13:58

Nun also doch: Stéphane Lüthi steigt beim Erstliga-Absteiger Seuach vorzeitig als neuer Trainer ein.

Doch keine ad-interim-Lösung mit der Crew Christian Badertscher, Giuseppe Bruzzese und Peter Kägi in der Chefrolle beim FC Seuzach für die Rückrunde.

In einer Mitteilung auf der Website gab der Interregio-Klub die vorzeitige Amtsübernahme von Stéphane Lüthi (Bild) auf Anfang Januar bekannt. Der langjährige Nachwuchstrainer des FC Winterthur war zunächst als neuer Coach für die Saison 2019/20 vorgestellt worden.

Jetzt fanden die Verantwortlichen des FCS und Winterthur aber offenbar eine Einigung, sodass Lüthi seine neue Position per sofort übernehmen kann.

Ein gutes Einvernehmen
"Dies zeigt das gute Einvernehmen zwischen den beiden Vereinen und unterstreicht die Wertschätzung des FC Winterthur gegenüber Stéphane Lüthi für seine langjährige und ausgezeichnete Arbeit", vermerkte dazu der Klub.

Mit Lüthi an Bord bleibt auch die bisherige Crew um Badertscher, Bruzzese und Kägi. Diese hatte nach der Trennung mit dem langjährigen Coach Markus Wanner ab Anfang Oktober das Zepter übernommen.

Erstliga-Absteiger Seuzach überwintert nach einer enttäuschtenden Hinserie lediglich auf Platz 8 der Interregio-Gruppe 6.

Letzte Änderung am Mittwoch, 19 Dezember 2018 19:56

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch