Schöne Verkäuferinnen, Big-Shots und schneeballwerfende Einsiedler

Schöne Verkäuferinnen, Big-Shots und schneeballwerfende Einsiedler


  • 2. Liga inter
  • 16.01.2019
  • 07:20

Ja. Betty Böser hat es wieder getan. Die Winterklausur unser Chefköchin zur Interregio-Gruppe 5. Schonungslos.

Sodeli liebe Liebenden, gerade auf dem Rückflug aus Australien von einem Känguruh-Gulasch-Seminar, finde ich endlich etwas Zeit, meine Tipps und ganz generell die Hinrunde in oben rubrizierter Gruppe zu analysieren. Für die Verspätung möchte ich mich entschuldigen, aber in der Weihnachtszeit gibt es einfach zu viel Kundschaft und in der Küche geht es hoch zu und her.

Nun aber nicht mit weniger Liebe und Ironie die "Zürcher" Interregio-Gruppe 5. Wie immer werde ich die Teams der Ranglistenposition folgend grillieren, beginnend beim Erstplatzierten bis zum Schlusslicht.

Betty Bösers Prognose: Erneut kein Aufstiegsjubel – für Einsiedeln und Adliswil wird es eng

1. FC Dietikon
Getippt: 4. Platz, Differenz 3, knapp bestanden. Gratulation an den Herrn Paiva, da haben Sie es geschafft, aus den guten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, was ich damals als Bedingung für eine Topplatzierung genannt hatte. Die 28 Punkte sind zwar der schlechteste Wert aller Interregio-Leader, jedoch dürfte diese Gruppe wohl auch eine der Stärksten und sicherlich Ausgeglichensten sein. Aber hey, wie sagt man so schön; 

Was bleibt also? Grossartige Hinrunde der Dietiker, auf Aufstiegskurs, den Namen der Sportanlage immer noch bei "Arena" belassen, obschon da weit und breit nirgends eine solche vorhanden ist. Was jedoch bedenklich ist; 55 Strafpunkte, nur der CS Interstar (Name eine durchschnittlich unsympathischen Grümpitruppe) hat mehr auf dem Konto, und das als Leader! Bedenklich und unterwältigend sympathisch. Aber der Zweck heiligt die Mittel und Platz 1 ist Platz 1. Ende Feuer. Aus die Maus.

2. NK Pajde
Getippt Platz 3, Differenz 1; sehr gut bestanden. Sie würden hart spielen, sind ausgezeichnete Fussballer, spielen alle nur aus Liebe zum Fussball und völlig umsonst und zum kroatischen Vaterland (vor allem die Nicht-Kroaten) und haben eine Top-3-Garantie. Dem war auch so. Sehr hart, fussballerisch sensationell und in den Top 3. Will hier gar nicht viel mehr schreiben, liest eh keiner, da die Zuschauerzahl da in Möhlin irgendwo zwischen 14 bis 73 schwankt,…je nach dem halt, wie viele Zuschauer der Gast mitbringt…..welcher selber auch meist nur Zuschauer ist, bei dem fussballerischen Können der Pajdenesen.

3. FC Eagles Aarau
Getippt; 9. Platz, Differenz 6, schlecht. Durchgefallen Betty. I’m sorry liebe (Doppel)Adler aus dem Aargau. Ich sagte, sie würden nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Korrekt. Aber sowas von nicht. Nur zwei Punkte zum Aufstieg. Hobblaschorsch. Grossartige Einzelspieler, gutes Team, lautstarke Zuschauer. Geld ist auch vorhanden, ein ganz heisser Tipp; wenn nicht in diesem Jahr, dann sicherlich in den kommenden Jahren. Läuft man bald dem FC Kosova Zürich den Rang ab? Wer weiss.

4. FC Wettingen
Getippt Platz 5, Differenz 1, sehr gut bestanden. Ich habe geschrieben, dass sie ein heisser Geheimtipp sein könnten, sind sie auch geworden. Haben die meisten Tore der Gruppe geschossen. Stehen zurecht da oben in Tuchfühlung zum einzigen aufstiegsberechtigten Platz. Haben bitzeli Geld, jedoch nicht sooo viel (wie andere), daher darf die Frage erlaubt sein: können sie alle Leistungsträger halten? Hat man das Stehvermögen wie Rocco Siffredi oder Johnny Sins, um mit den Big-Shots der Gruppe mitzuhalten?.

5. FC Freienbach
Getippt Platz 2, Differenz 3, knapp bestanden. Platz 5 ist es also für die Jungs aus der Höfe. Nicht das was man sich erwartet hat, wie immer. Jetzt kommen die Stimmen die sagen, dass man sich zuerst aneinander gewöhnen müsse, die halbe Mannschaft sei neu, blabliblabloblabla. Hey, das ist in Freienbach leider jedes Jahr so. Vieles neu, die halbe Mannschaft,…..diese Ausrede gilt nicht. Schon lange nicht mehr. Offensiv die schwächste aller Spitzenmannschaften (ungewohnt in Freienbach), das hat man auch in Freienbach gemerkt, sicherlich der Matchberichtschreiber, welcher seit einigen Jahren auf Geheiss nicht mehr so bissig schreiben darf wie er es tat und gerne tun würde. Dies hat er aber mehrfach geschrieben. Dies hat auch der Fuchs Beni erkannt und wird ganz vorne sicherlich handeln. Perna erschien auch mal noch auf dem Feld. Gebracht hat es nicht die gewünschte Wirkung. Quo vadis Freienbach? Die 13. Saison ohne Aufstieg? On verra. Angemerkt werden dürfen aber noch zwei Dinge die Hoffnung machen; man ist nicht mehr, trotz miserablen Saisonstart in dieser Sparte, so hundsmiserabel in Sachen Strafpunkten unterwegs wie auch schon und vor allem; es sind nur drei Punkte zum Ziel aller Freienbacher Ziele….Problem aber auch,…in diesen drei Punkten,….sind auch noch vier Teams, welche überholt werden müssen.

6. FC Muri
Getippt Platz 1, Differenz 5, nicht bestanden. Jaja,….ein Selbstverständnis haben sie da in Muri, das habe ich bereits in der Vorschau geschrieben. Demut wäre endlich mal angebracht. Sie sind immer die Besten, immer Favorit, haben den besten Goalie, die beste Abwehr, das beste Mittelfeld, den besten Sturm, die besten Erdbeeren, die längsten Zehennägel und sowieso einfach top of Europe. So schrieb dann auch der murianische Schreiberling irgendwie sechs Spieltage vor Schluss der Hinrunde mal wieder, dass man nun fünf Spiele oder so vor sich hätte, welche man als Muri sicherlich gewinnen muss, um dann in das Spitzenspiel gegen Dietikon mit grossem Selbstvertrauen steigen zu können. Mal wieder statt von Spiel zu Spiel grosskotzen. Die Folge? Man kassierte bereits vor dem Spitzenspiel in Dietikon schallende Ohrfeigen. Das Resultat? Sieben Punkte Rückstand und nur Platz sechs. Die gutverdienenden Herren welche sich Muri und der Huwiler Sport wieder gönnen, haben, das darf man klar sagen, versagt. Trotzdem; vielleicht finden sie ja etwas Bescheidenheit da hinten, schiessen sich im Trainingsweekend in Davos auch mal komplett ab, anstatt immer seriös in’s Bettchen zu gehen, um am nächsten Tag langlaufen zu können (ausser der Irusta Eddy alias Finger-Schorsch) und setzen ihr Talent um. Nicht abschreiben die Murianer.

7. SC Schöftland
Getippt Platz 6, Differenz 1, sehr gut bestanden. Ach, wie schon damals gesagt; sehr sympathischer Verein. Auch dieses Mal wieder die Fairsten der Gruppe. Waren lange noch weiter oben, sind dann etwas eingebrochen. Letzter Platz in der Spitzengruppe oder zusammen mit Muri im gesicherten Mittelfeld. Mit dem Abstieg wird man nichts zu tun haben, gegen oben müsste ein ausgezeichneter Rückrundenstart erfolgen. Trotzdem. Bin ein grosser Schöftle-Fan. Würde mir sofort ein Trikot kaufen beim Fussball-Corner-Oechslin. Wenn die nur nicht so uuuunglaublich hässlich wären. Also die Trikots, nicht die Verkäufer(innen) im Oechslin. Die sind nämlich nicht nur kompetent, sondern auch nett und schön.

8. FC Wohlen II
Getippt Platz 11, Differenz 3, knapp bestanden. Als heissen Abstiegskandidaten habe ich sie bezeichnet. Haben einen ausgezeichneten Saisonstart hingelegt, dann noch stärker eingebrochen. Bei Wohlen fängt die Abstiegsgefahr an. Nur vier Punkte auf den Strich. Das wird ein heisser Tanz werden. Woran liegt’s? Woran hat’s gelegen? Ich habe doch hier ganz ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung. Wohlen II…..St. Gallen II…..Steinhausen IV…..zzzzzz……

9. FC Aegeri
Getippt Platz 7, Differenz 2, gut bestanden. Sicherer Mittelfeldplatz habe ich geschrieben. Mittelfeldplatz ist es geworden, sicher ist im Aegeri-Tal aber einzig, dass es am Sonntagmorgen am Grümpiwochenende wieder übel nach Erbrochenem miefen wird. Und dass in der Kategorie Nichtfussballer mehr Fussballer teilnehmen, als bei den Aktiven. Abstiegskampf ist das Motto. Das Abstiegsgespenst wird noch eine Weile um die Jungs von Dragi Salatic kreisen. Das hat man da oben/hinten/drüben aber erwartet und wird daher darauf vorbereitet sein und den Kampf annehmen.

10. FC Einsiedeln
Getippt Platz 12, Differenz 2, eigentlich bestanden, jedoch unter den Strich getippt, daher mies getippt. Als Absteiger gebrandmarkt. So sind sie dann auch gestartet. Freunde der Volksmusik; 42 Gegentreffer. Was wurden die abgeknallt zu Beginn. Abgeschossen, massakriert, analmassiert. Oft alles zusammen. Wie beim Büchsenschiessen. Die Martys und Kälins waren aber die Büchsen. Dann aber plötzlich drehte man den Spiess um und holte teils überraschende Siege und punktete am Laufmeter. Sogar Verteidiger Marco D’Alto haute die Dinger wiederholt in die Maschen. Der Lohn; drei Punkte über dem Strich. Gratulation. Jetzt zuerst einmal zwei Monate Schnee schaufeln, Fasnächteln und den Mönchen Schneebälle an die Kuten werfen und dann geht’s weiter. Einsiedeln und seine vielen Zuschauer tun der Liga gut.

11. FC Olten
Getippt Platz 10, Differenz 1, sehr gut bestanden. Nicht so Olten; haben drei Punkte abgezogen bekommen wegen monetärer Verfehlungen. Haben den Trainer gewechselt; von Pavlicevic zu Komornicki. Oder umgekehrt. Oder sonst irgendwelche Ex-Aarauer. Weiss doch auch nicht. Sicher ist aber weiterhin, dass eine solche Stadt einen besseren Tschuttiklub bräuchte. Haben sie aber nicht. Was sie aber haben ist einen FC Scherbenhaufen. Wird ganz eng für die Oltener.

12. FC Dulliken
Getippt 13, Differenz 1, sehr gut bestanden. Jaja, der FC Schnulli-Dulli. Knapp unter dem Strich. Irgendwas mit einem Mäzen war da mal, neue Anlage, usw. Aber irgendwie,… geht’s eh immer rauf und runter, da zu schwach für die Inter und handkehrum ist die 2. Liga regional in Solothurn so schwach, dass die auch, in schöne Abwechslung mit dem FC Subingen, immer wieder aufsteigen. Aber genug über die Schnulliker, hier noch etwas für die Stimmung; (Achtung, Flachwitz). "Anton, findest du, dass ich dir eine schlechte Mutter bin?" "Ich heisse Paul."

13. FC Wangen bei Olten
Getippt Platz 8, Differenz 5. Sauschwach. Von mir und von Wangen. Der Absturz des einstigen stolzen Erstligisten geht weiter. Er wird wohl in der regionalen 2. Liga enden. Mehr habe ich nicht zu sagen, daher auch hier ein Aufheiterer der Sorte ultraschwarz, welchen ich in Australien aufgeschnappt habe, welcher über die Leute in Tasmanien ist, welche Gerüchten zu Folge alles miteinander verwandt sein sollen (den Witz hätte ich eigentlich auch bei meinen Freunden aus Einsiedeln bringen können): Was ist eine 15-jährige tasmanische Jungfrau? Genau, schneller als ihr Bruder. Ich persönlich distanziere mich vorsorglich davon und behaupte das pure Gegenteil.

14. FC Adliswil
Getippt Platz 14, Differenz 0. Haaaaaaallelluuuuja, Punktlandung, Summa cum laude. Nur ein Tor pro Spiel, die wenigsten der Gruppe. Gerademal ein Sieg. Aber; es sind nur vier Punkte zum rettenden, ersten Nichtabstiegsplatz. Da ist noch gar nichts verloren. Auch zeigte die Formkurve nach oben. Man scheint mittlerweile in der Liga angekommen. Spiele gingen teilweise knapp und unglücklich verloren. Aber hey; wenn man zu oft knapp und unglücklich verliert und dies dann auch noch wiederholt heraufbeschwört, …dann steigt man ab! Also liebe Adliswiler; kein Selbstmitleid, sondern noch härter arbeiten. Nur dann kommen die nötigen Punkte. Das Gute ist; man kann nur noch gewinnen und von keinem mehr überholt werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 Januar 2019 07:20

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch