Freienbach-Spieler Mattia Desole singt bei einer TV-Show.

Grosser TV-Auftritt: Freienbachs Captain will "Superstar" werden

Freienbach-Spieler Mattia Desole singt bei einer TV-Show.
MG RTL D / Stefan Gregorowius

  • 2. Liga inter
  • 19.01.2019
  • 00:12

Als Junior trainierte Mattia Desole bei den italienischen Top-Klubs Inter und Milan. Doch der grosse Durchbruch bleibt ihm verwehrt. Jetzt stellt sich der Captain des FC Freienbach bei der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" der Jury.

Bereits im zarten Alter von 15 Jahren wechselte Mattia Desole aus dem Nachwuchs der Grasshoppers in die grosse Fussballwelt zu Inter Mailand.

Hernach zog er weiter zum Stadtrivalen Milan. "Mit 15 allein in der Fremde, das brachte mich als Mensch weiter", sagt Desole vor zwei Jahren zum "Blick". Im Trainingszentrum Milanello konnte er sich sogar mit den späteren Weltstars Ibrahimovic, Gattuso, Pirlo und Zambrotta messen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Old but gold?

Ein Beitrag geteilt von Mattia DSDS 2019 (@mattiadesole) am

Doch die grosse Profikarriere bleibt aus. Der gebürtige Oberglatter wird bereits mit 19 Vater. "Das Kind war nicht geplant, aber wir waren überglücklich", betonte er.

Rückkehr mit 20
Desole kehrt als 20-Jähriger zum Challlenge-League-Klub Chiasso in die Schweiz zurück. Seine weiteren Stationen heissen Rapperswil-Jona, United Zürich und Freienbach.

Für die Höfner spielt er bereits seit Anfang 2016 – unterbrochen nur von einem halbjährigen Intermezzo bei Phönix Seen. Beim FCF ist der Verteidiger mittlerweile sogar Captain des Interregio-Teams.

Mit Distanz sagt Desole. "Ich bin ein sehr realistischer Mensch. Es reichte für mich wohl nicht für nach ganz oben. Und ich wollte nicht in der Challenge League rumgurken."

Songs von Mario und Justin Bieber
Jetzt nimmt er einen neuen Anlauf auf einer anderen grossen Bühne. Der heute 25-Jährige tritt am 19. Januar als Kandidat in der bekannten und erfolgreichen RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" auf. "Fussballstar bin ich leider nicht geworden, aber man sagt ja: viele Wege führen nach Rom. Jetzt möchte ich Superstar werden", lässt er sich zitieren.

Überzeugen will Desole die prominente Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen mit "Let Me Love You" vom R&B-Sänger Mario und "Love Yourself" von Justin Bieber. "Ich habe das Gefühl, dass ich vor allem Dieter Bohlen gefallen werde", sagt der beruflich bei einer Stellenvermittlung tätige Desole mit Zuversicht.

Ob ihm das tatsächlich gelingt ist am Samstag ab 20.15 Uhr auf dem TV-Sender RTL zu erfahren.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Letzte Änderung am Samstag, 19 Januar 2019 12:37

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch