FC Einsiedeln: Trennung von Gehri, Kälin kehrt zurück

FC Einsiedeln: Trennung von Gehri, Kälin kehrt zurück


  • 2. Liga inter
  • 26.02.2019
  • 09:25

Knall beim FC Einsiedeln: Beim Interregio-Klub muss Trainer Kurt Gehri nach nur einer halben Saison gehen. Nachfolger wird mit Michael Kälin ein alter Bekannter.

Nur wenige Wochen vor dem Start in die zweite Meisterschaftshälfte der 2. Liga interregional hat sich der FC Einsiedeln von Coach Kurt Gehri (Bild) getrennt. Mit ihm den Hut nehmen müssen Assistent Rade Petkovic und Betreuer Franz Bürgler. Einzig Torhütertrainer Röbi Ruoss bleibt im Amt.

Unterschiedliche Vorstellungen, kommunikative Differenzen
In einer Mitteilung auf der Website begründet der Verein den Entscheid mit "unterschiedlichen Vorstellungen bei der Kaderbesetzung sowie kooperativen und kommunikativen Differenzen zwischen dem Trainer und der Sportkommission".

An der sportlichen Bilanz gibt es an Gehris Arbeit hingegen wenig zu mäkeln. Die Schwyzer überwintern in der zweiten Interregio-Saison nach dem Aufstieg mit 13 Punkten auf Platz 10 der Gruppe 5. "Man sei aus Sicht des Vereins mit der Ausgangslage für die Rückrunde mehr oder weniger zufrieden", betont die Klubführung des FCE deshalb auch.

Kälin gibt Comeback mit alter Crew
Und bekannt ist auch die Nachfolgeregelung. Keine 24 Stunden nach der Trennung von Gehri wurde bei den Klosterdörflern bereits Michael Kälin (Bild) als Nachfolger präsentiert. Mit dem 43-Jährigen kehrt also ausgerechnet Gehris Vorgänger an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Mit Kälin geben zudem Christian Ochsner (Assistenztrainer) und André Kuriger (Teammanager) ein Comeback.

Der entlassene Gehri war erst auf diese Saison hin verpflichtet worden. Zuvor hatte der 63-Jährige, der bereits von 1993 bis 1997 ein erstes Mal auf dem Rappenmöösli tätig war, den Drittligisten Wiedikon betreut.

Der FC Einsiedeln startet am Sonntag, 17. März mit der Auswärtspartie gegen Aegeri in die Meisterschaft.

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Februar 2019 09:25

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch