Merlo bleibt beim FC Brüttisellen-Dietlikon

Merlo bleibt beim FC Brüttisellen-Dietlikon


  • kurz & bündig
  • 30.04.2019
  • 11:02

Wetzikon und SV Schaffhausen im Cup-Halbfinal mit Heimrecht +++ Ehemaliger Dietikon-Coach bei Erstliga-Team entlassen +++ Oetwil-Geroldswils Trainer geht Ende Saison +++ Kontinuität beim FC Kloten

FC Brüttisellen-Dietlikon verlängert Trainer-Vertrag. Robert Merlo bleibt eine weitere Saison Trainer beim FC Brüttisellen-Dietlikon. Der bald 58-Jährige hatte sein Amt im Sommer 2016 nach der Relegation aus der 2. Liga angetreten. Zwei Jahre später gelang unter seiner Führung der Wiederaufstieg. Derzeit liegen die Brüttiseller auf dem siebten Platz der Zweitliga-Gruppe 2. Der Abstand auf den Abstiegsstrich beträgt allerdings nur drei Punkte.

FVRZ-Cup-Halbfinals: Lachen/Altendorf muss nach Wetzikon. Die Halbfinal-Paarungen im FVRZ-Cup stehen fest. Die designierten Aufsteiger Wetzikon und SV Schaffhausen geniessen dabei Heimrecht. Der FCW (er hat schon mehrere Oberklassige ausgeschaltet) empfängt den souveränen Zweitliga-Leader Lachen/Altendorf, die "Spielvi" erhält Besuch vom FC Wiedikon. Die Spiele sind auf dem Dienstag, 21. Mai angesetzt.

FC Luzern U-21: Colatrella für Dal Santo. Der FC Luzern hat U-21-Trainer Ivan Dal Santo entlassen. Die Trennung erfolgt aufgrund der sportlichen Entwicklung sowie der nicht erfüllten Zielsetzungen. Die jungen Luzerner sind nach 21 Runden in der Erstliga-Gruppe 2 (mit GC U-21) nur auf Platz 11 klassiert. Für den früheren Dietikon-Spieler-Trainer Dal Santo (Saison 2009/10) übernimmt nun FCL-Nachwuchschef Genesio Colatrella ad interim.

Broggi beendet Tätigkeit auf Ende Saison. Der FC Oetwil-Geroldswil muss auf Trainersuche. Laut einer Nachricht auf der Klubwebsite wird nämlich Jean Marie Broggi seinen auslaufenden Vertrag nicht um ein weiteres Jahr verlängern. Der 31-Jährige war insgesamt drei Saisons für die erste Mannschaft des Limmattaler Vereins tätig und forcierte in dieser Zeitspanne die Integration der eigenen Junioren. Derzeit sind die Oetwiler in der Drittliga-Gruppe 1 auf dem vierten Platz klassiert.

FC Kloten weiter mit Alfano und Urkay. Der FC Kloten hat den Vertrag mit dem Trainer-Duo Ciro Alfano und Alper Urkay um eine weitere Saison verlängert. Laut einer Mitteilung des Drittliga-Klubs habe das Gespann mit Erfahrung und Fachwissen die Vorgaben der sportlichen Leitung in dieser Rückrunde bestens umgesetzt. Alfano war im Dezember 2017 zum Nachfolger von Andreas Bockaj bestimmt worden. Mit ihm erreichten die Flughafenstädter zunächst in der Gruppe 4 den sechsten Platz. In der laufenden Meisterschaft ist der FCK auf Platz 8 klassiert.

Letzte Änderung am Dienstag, 30 April 2019 11:02

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch