Brühwiler übernimmt bei Industrie Turicum

Brühwiler übernimmt bei Industrie Turicum


  • 3. Liga
  • 17.05.2019
  • 07:05

Der FC Industrie Turicum hat Pascal Brühwiler zum neuen Trainer bestimmt. Beim Stadtzürcher Drittligisten beerbt er Cyrille Belinga.

Seinen Abgang beim FC Fislisbach kündigte Pascal "Diego" Brühwiler bereits Mitte April an. Die Aargauer schienen damals auf klarem Wiederaufstiegskurs in die 2. Liga. Es wäre für den Trainer der perfekte Abschied.

Das Auf und Ab bei Fislisbach
Nur: Seither ist das Team des gebürtigen Rümlangers ziemlich vom Kurs abgekommen. Die letzten drei Partien gingen allesamt verloren, sodass der FCF jüngst die Leaderstellung an Brugg abgeben musste.

Brühwiler durchlebt damit in Fislisbach weiterhin eine sportliche Berg- und Talfahrt. Nach seiner Amtsübernahme in der Winterpause der Saison 2015/16 konnte er zunächst den Abstieg nicht mehr verhindern. Mit dem 47-Jährigen gelang zwar sogleich Wiederaufstieg, darauf folgte aber auch halt wieder postwendend die nächste Relegation.

Zwei ruhige Jahre mit Belinga
Wie auch immer: Geregelt ist mittlerweile zumindest die Zukunft von Brühwiler. Ihn zieht es zurück auf den Hardhof, wo er einst auch die Reserven des FC Blue Stars gecoacht hatte. Unterschrieben hat er dieses Mal aber beim FC Industrie Turicum. Dort löst er Cyrille Belinga nach ingesamt zwei Saisons als Trainer ab.

Mit dem Kameruner an der Seitenlinie elebte der FCIT eine soweit sportlich sorgenfreie Zeit. So liegt der Fusionsklub derzeit in der Gruppe 2 zwar "nur" auf Platz 9, in Abstiegsgefahr dürfte er deshalb aber nicht mehr geraten.

"Einen Schritt nach Vorne"
Durch die Amtsübernahme von Pascal Brühwiler (im Bild mit Präsident Roger Hengartner) soll es nun ab der kommenden Saison einen weiteren "Schritt nach Vorne" gehen. Man wolle vermehrt mit jungen Talenten arbeiten, heisst es von Vereinsseite.

Für den früheren Erst- und Zweitliga-Spieler Brühwiler ist der Transfer zu Industrie Turicum vor allem eine Rückkehr in die Region Zürich. Nebst den erwähnten Blue Stars Reserven betreute er in seiner Trainerkarriere auch schon Wetzikon II, Niederweningen, Opfikon und G.S.I. Rümlang.

Letzte Änderung am Freitag, 17 Mai 2019 07:05

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch