Debüt für drei Neue beim FC Freienbach

Debüt für drei Neue beim FC Freienbach


  • kurz & bündig
  • 03.07.2019
  • 09:23

Witikon verlängert mit Trainer-Duo +++ Ein neuer Trainer für Seuzachs Reserven +++ Idrizi verlässt Tetova – zweites Präsidium für Yurdakul? +++ Neue Aufgabe für Exouzidis

FC Freienbach: Mit Mühlemann, Seeholzer und Srdic. Beim FC Freienbach kommt es beim ersten Test vom Donnerstag gegen den Erstligisten Red Star nicht nur zur Feuertaufe des neuen Trainergespanns Michael Kälin und Sandro Stähli. Mit Torhüter Reto Mühlemann (von Wädenswil), Verteidiger Roger Seeholzer (Einsiedeln) und Angreifer Alexander Srdic (Regensdorf) geben auch drei frisch verpflichtete Spieler beim Interregio-Klub ihr Debüt.

FC Witikon baut auf Dionisio und Gonzalez. Der FC Witikon vermeldet die Vertragsverlängerung mit Trainer Victor Dionisio und Assistent Oscar Gonzalez. FCW-Sportchef Jimmy Bandli lässt sich dazu auf der Klubwebsite zitieren: "Ich freue mich, dass wir auch die nächste Saison mit dem Trainergespann bestreiten. Die Rückrunde hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In der neuen Spielzeit wollen wir uns im oberen Drittel unserer Zweitliga-Gruppe etablieren." Die Stadtzürcher klassierten sich nach dem Aufstieg als Sechster der Gruppe 1.

FC Seuzach II: Bruzzese für Schlittler/Dal Ben. Eine neue Trainerlösung bei den Reserven des FC Seuzach. Als neuer Verantwortlicher amtet künftig der bisherige "Eins"-Assistent Giuseppe Bruzzese. Er tritt die Nachfolge von Reto Schlittler und Heros Dal Ben an. Wer Bruzzese künftig assistiert ist noch nicht bekannt. In der abgelaufenen Saison erreichten die Seuzacher den sechsten Platz in der Drittliga-Gruppe 5.

Tetovas Samir Idrizi sucht neue Herausforderung. "Ich werde beim Fc Tetova meine Vertrag nicht verlängern", sagt Samir Idrizi (Bild). Acht Jahre war er beim erst 2001 gegründeten kleinen und in Zürich-Seebach beheimateten Verein. Zunächst als Spieler und später als Trainer leitete er die Geschicke des Vereins und war einer der Hauptverantwortlichen für die sportlichen Erfolge. In der Saison 2011/2012 gelang der Sprung von der 5. in die 4. Liga auf. Weitere vier vier Jahre später konnte sogar der Aufstieg in die 3. Liga gefeiert werden. Dort spielt Tetova noch heute. Die laufende Meisterschaft konnte in der Drittliga-Gruppe 2 auf Platz 10 abgeschlossen werden. Für Idrizi war es eine schöne Zeit mit den Spielern, Funktionären und allen Beteiligten. Doch jetzt möchte der 32-Jährige eine neue Herausforderung annehmen. Als möglicher neuer Trainer bei Tetova soll Cyrille Belinga, der bisherige Industrie-Turicum-Coach, gehandelt werden. Überhaupt scheint bei Tetova einiges im Gang. Als Präsident des Klubs ist Ali Yurdakul auf der Verbandssite eingetragen. Da ist doch noch was. Ja genau: Ebendieser Yurdakul leitet bekanntlich auch die Geschicke des Viertligisten SC Barcelona.

Exouzidis nimmt in Sirnach neuen Anlauf. "Soll ich das wirklich nochmals machen?", fragte sich Sawwas Exouzidis nach seinem Engagement beim FC Frauenfeld. Mit dem Thurgauer Verein musste der frühere Winterthur-Kultspieler in diesem Juni aus der 2. Liga interregional absteigen. Der Wunsch, eine U-18 oder U-21 zu übernehmen, sei gross gewesen, lässt Exouzidis in der "Thurgauer Zeitung" verlauten. Dafür hätte er allerdings seine Trainerausbildung fortsetzen müssen und auch in seinem Job Zugeständnisse machen müssen. Und so betreut der 37-Jährige künftig den Zweitligisten Sirnach. "Weil ich gerne Trainer bin und weil ich meine Lehren aus der Zeit in Frauenfeld sofort umsetzen möchte", sagt Exouzidis, der auch schon für United Zürich als Trainer gewirkt hatte. Es ist dennoch ein etwas erstaunlicher Entscheid, stand der FCS doch in der jüngsten Vergangenheit nicht unbedingt für Kontinuität.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Juli 2019 09:23

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch