Zürcher Erstliga-Gegner hat neuen Trainer

Zürcher Erstliga-Gegner hat neuen Trainer


  • kurz & bündig
  • 16.07.2019
  • 07:08

Viel Erfahrung für den FC Embrach +++ Cyril Schneider wird Goalie-Trainer in Männedorf +++ Ein Sextett beim FC Kosova vorgestellt +++ Drei Neuverpflichtungen für die FCZ Frauen

Brenner coacht den FC Balzers. Der FC Balzers hat Joseph Martin Brenner zum neuen Trainer bestimmt. Der der 33-jährige uruguayisch-österreichische Doppelbürger war zuletzt im Nachwuchsbereich des FC Wil/St. Gallen engagiert. Die Verpflichtung von Brenner wurde nötig, nachdem Wunschtrainer Michele Polverino, (vorläufig) nicht über die notwendige Trainerlizenz für die 1. Liga verfügt. Er wurde vom den Liechtensteinern deshalb als Co-Trainer und Spieler verpflichtet. Balzers trifft zum Saisonauftakt in der "Zürcher Gruppe 3" am 3. August auf den FC Red Star.

Jakupi und Idrizi zieht es nach Embrach. Mit der Trennung von Trainer Dogan Isik verliessen Anfang April auch Jeton Jakupi (35), Zahir Idrizi (33) und Alban Hotnjani (34) sogleich den Zweitligisten FC Wiesendangen. Abwehrchef Jakupi und Stürmer Idrizi (Bild) zieht es nun zum FC Embrach. Dem nicht genug wechselt mit Markus Zihlmann, dem früheren "Eins"-Captain des FC Bassersdorf, nochmals ein routinierter Akteur zum Unterländer Klub. Der bald 33-Jährige spielte zuletzt für das zweite Team des FCB in der 3. Liga. Mit dem arrivierten Trio will der Unterländer Verein wiederholt "oben mitspielen". In der abgelaufenen Saison belegte Embrach In der Drittliga-Gruppe 4 den dritten Platz – mit allerdings beträchtlichem Rückstand zu Aufsteiger Effretikon.

Hin und Her beim FC Männedorf. Der FC Männedorf vermeldet die Zuzüge von Paulo Peixoto (Rüti), Oliver Djukic, Noak Maurer (beide Rapperswil-Jona Junioren) und Egzon Lakna (Buttikon). Daneben übernimmt der bisherige Altstetten-Keeper Cyril Schneider das Amt des Torhüter-Trainers. Nicht mehr im Kader stehen Yaniv Edri, Yannik Schneeberger (beide Pause), Moritz Schmid (2. Mannschaft), Samuel Canet und Anthony Bauer (beide ?) sowie Loris Ruggiero, den es zum FC Wetzikon zieht.

Kosova mit Malo, Ljumani, PInthus, Avdyli, Hasanramaj und Gjoshi. Der neu von Martin Dosch trainierte Erstligist Kosova vermeldet die ersten Neuverpflichtungen. So wurden Bryan Malo, Rilind Ljumani (beide zuletzt United Zürich), Anthony Pinthus (Wohlen), Rinor Avdyli (von Tuggen), Burim Hasanramaj (Olten) und Heroid Gjoshi (Idar-Oberstein/GER) vorgestellt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#saison2019/2020 #neuzugänge Nachdem die FCZ Frauen einige Abgänge zu verzeichnen hatten, freuen wir uns drei neue Spielerinnen und Zugänge aus unserem Nachwuchs bekannt zu geben: Zur kommenden Meisterschaft 2019/2020 wird Kim Dubs zu den FC Zürich Frauen zurück kehren. Nach einem Jahr bei den BSC Young Boys sowie einem Jahr in der USA wird sie den Schritt in die 1. Mannschaft der FCZ Frauen machen. Bereits von 2015 bis 2017 ist Kim für die U19 sowie U21 des Stadtclubs aufgelaufen. Nach ihren Einsätzen für die Nachwuchsteams der Schweiz feierte sie Testspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien ihr Debüt für das A-Nationalteam. Kim Dubs wird für die FC Zürich Frauen mit der Nummer 24 auflaufen. Auch Onyinyechi Zogg dürfen wir neu bei den FC Zürich Frauen begrüssen. Die 22-Jährige spielte vergangene Saison bei den YB Frauen in der NLA. Davor war sie im Team der Femina Kickers Worb und machte einen Abstecher ans Monroe College in New York. Ebenfalls wird Vanessa Hoti zu den FC Zürich Frauen wechseln. Nach vier Jahren in der 1. Mannschaft des FC Basel 1893 wird sich Vanessa den Zürcherinnen anschliessen. Nach der Champions League Qualifikationsteilnahme im letzten Jahr wird sie in diesem Jahr direkt in der Hauptrunde dabei sein. Vanessa Hoti wird mit der Nummer 26 für die FC Zürich Frauen auflaufen. Weiter freut es uns besonders, dass wir mehrere Spielerinnen aus unserer U21 im Kader der NLA begrüssen dürfen: Livia Peng (Tor), Vivian Kaspar (Tor), Luna Lemperiere (Verteidigung), Alissia Piperata (Mittelfeldspielerin), Mona Gubler (Mittelfeldspielerin), Ella Ljustina (Sturm), Lydia Andrade (Sturm), Antigona Kuqi (Sturm) #newseason #fczfrauen #fcz

Ein Beitrag geteilt von FCZ Frauen Offizielle Seite (@fcz_frauen_offiziell) am

FCZ neu mit Dubs, Zogg und Hoti. Bis anhin waren bei den FCZ Frauen vor allem die fast zahllosen Abgänge bekannt gegeben worden. Mittlerweile hat der Double-Gewinner sein Trainingsprogramm aber mit drei Neuverpflichtungen wieder aufgenommen. So kehrt von den YB Frauen die frühere Juniorin Kim Dubs zurück. Die 20-jährige Mittelfeldspielerin feierte unlängst auch ihr Debüt im Nationalteam. Mit Dubs aus Bern zum FCZ wechselt auch Mittelfeldkollegin Onyinyechi Zogg (22) zum FCZ. Und vom FC Basel stösst die 21-jährige Angreiferin Vanessa Hoti zum Team. Ebenso ins Kader aufgenommen wurden desweitern die bisherigen U-21-Spielerinnen Livia Peng, Vivian Kaspar, Luna Lemperiere, Alissia Piperata, Mona Gubler,  Ella Ljustina, Lydia Andrade sowie Antigona Kuqi.

Letzte Änderung am Dienstag, 16 Juli 2019 07:08

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch