Der FC Adliswil weiter auf Wolke sieben?

Der FC Adliswil weiter auf Wolke sieben?


  • kurz & bündig
  • 10.08.2019
  • 12:03

Die erste Auflage des Grenzlandturniers steigt +++ YF-Mittelfeldspieler wechselt zu Ligakonkurrent +++ Viele Wechsel in Winterthurs U-21 +++ Time-Out-Cup in Greifensee steht an

Nur wenige Wechsel beim FC Adliswil. "Flug auf Wolke sieben geht weiter", titelt die "Zürichsee-Zeitung" zum FC Adliswil und blickt dann in der Vorschau zur neuen Interregio-Saison in erster Linie nochmals zurück. "Wir haben in der 2. Liga interregional noch mehr gemerkt, dass es nur über das Kollektiv geht. Das liess uns näher zusammenrücken", lässt sich beispielsweise Mittelfeldspieler Joel Vegezzi zitieren. Als ob es anderswo nicht übers Kollektiv gehen würde. Nun denn: Bei den Sihltalern (sie treffen am Samstag zum Auftakt auf Pajde) kam es nur zu wenigen Veränderungen im Kader. Sie verloren den neunfachen Torschützen Alessandro Esposito an den FC Thalwil. Den umgekehrten Weg ging dafür Alec Dogan, der beim Erstligisten allerdings auch nur unregelmässig zum Einsatz kam. Ebenso neu beim FCA ist der langjährige Blue-Stars-Keeper Marc Haberstroh. Aber viel wird sowieso weiter von der Winerverpflichtung Adriano Sodano abhängen, wie unsere Betty Böser in ihrer Saisonprognose zur Gruppe 5 vermerkte. Für unsere Chefköchin ist klar. Im berühmten zweiten Jahr nach einem Aufstieg geht für die Adliswiler der Lift wieder nach unten. "Die Gruppe ist viel stärker geworden. Leider reicht es dieses Mal nicht ganz", betonte sie.

Zuzüge: Dieu-Merci Boussano (YF Juventus), Joel Zürni (Frauenfeld), Alec Dogan (Thalwil), Marc Haberstroh (Blue Stars). – Abgänge: Alessandro Esposito (Thalwil), Patrik Hug, Deniz Kurmann (beide Wollishofen), Lukikenga Koko (Zug 94), Luis Muino (?), Cédric Ribaut (United Zürich).


Turnier mit Dritt- und Viertligisten in Rafz.
Am Sonntag, 11. August findet das erste sogenannte Grenzlandturnier in Rafz statt. Das Vorbereitungsturnier mit insgesamt 10 Teams aus der 3. und 4. Liga startet um 9.30 Uhr mit dem Spiel zwischen Gastgeber Rafzerfeld und Schwamendingen II. Die Gruppenspiele dauern in der Folge bis um 15.25 Uhr. Ab 15.45 Uhr stehen dann die Finalpartien statt.

Teilnehmer: Gruppe 1: Räterschen (3. Liga), Rafzerfeld (3.), Bassersdorf II (3.), Kloten II (4.), Schwamendingen II (4.). – Gruppe 2: Neftenbach (3.), Rümlang (3.), Oberglatt (4.), Rafzerfeld II (4.), Langnau am Albis (4.). Mehr Infos auf fcrafzerfeld.ch


Cecchini erhält Vertrag in Cham. Der SC Cham hat auf den missglückten Saisonstart (zwei Niederlagen) in der Promotion League reagiert und Ramon Cecchini von YF Juventus verpflichtet. Der 28-Jährige bestritt in den letzten beiden Saisons 57 Partien für den Stadtzürcher Klub. In Cham erhielt Cecchini vorerst einen Vertrag bis Ende Jahr. "Dank seiner Erfahrung soll er dem Team im Mittelfeld die nötige Stabilität und Qualität bringen", schreibt der Verein in einer Mitteilung. Cecchini bestritt für Winterthur und Vaduz ausserdem fast 100 Partien in der Challenge League.

Winterthurs U-21 will nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Die U-21 des FC Winterthur startet mit dem neuen Coach Murat Ural am Samstag beim SV Höngg in die Erstliga-Saison. Er ersetzte den zum Technischen Leiter beförderten Roger Etter. Am Ziel, den Ligaerhalt sicher zu bewerkstelligen und die Jungen weiterentwickeln, ändert sich aber auch bei Ural und seinem Assistent Dogan Isik nichts. "Die Arbeit der vergangenen Jahre fortführen", formuliert es Ural im "Landbote". Der 32-Jährige tut es mit einer "verjüngten Mannschaft, in die wir einige aus der eigenen U-18 raufnahmen und nur wenige Fremde holten".

Zuzüge: Fabio Hasler (Gossau), Levin Nay (Kreuzlingen), Tomislav Starcevic (Frauenfeld), Gabriel Di Noto (Basel Nachwuchs), Glen Hux, Kevin Meier, Nebojsa Lavrnja, Vildan Uka, Mike Bodenmann, Nico Del Fabro, Tullio Mazzeo, Adrian Gantenbein (alle eigene U-18). – Abgänge: Andrea Hoxha (Villingen 08/GER). Antonio Ruberto, Noah Löble (beide Rielasingen-Arlen/GER). Marko Krunic (FCZ Nachwuchs). Olog Chipra (Horgen). Aldo Amendola (Rapperswil-Jona). 


Am Sonntag kommt zum Time-Out-Cup.
Am Sonntag, 4. August findet auf dem Sportplatz Milandia in Greifensee das Vorbereitungsturnier um den "Time-Out-Cup" statt. Die ersten Spiele werden um 10.30 Uhr angepfiffen. Ab 14.15 Uhr stehen die Finalspiele an.

Gruppe 1: Greifensee, Männedorf, Rapperswil U-18, Volketswil. - Gruppe 2: Gossau, Wald, Uster, Oerlikon/Polizei.
Letzte Änderung am Samstag, 10 August 2019 12:03

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch