Bassersdorf IV gewinnt sicher


  • Untere Ligen
  • 23.10.2014
  • 08:05

fcschwerzenbach haiIn der Gruppe 4 der 5. Liga musste sich die zweite Mannschaft des FC Schwerzenbach 0:3 geschlagen geben.einge bericht

Nach zwei Wochen Pause und einem 3:3 in einem Testspiel gegen den FC Glattal Dübendorf II empfing das zweite Team des FCS an einem sehr warmen Oktobersonntag das zweitplatzierte Bassersdorf IV.

Bassersdorf war mit bis dahin 29 Toren die treffsicherste Mannschaft in der Schwerzigruppe. Besonders der FC Oberwinterthur mit acht Gegentoren und der FC Bauma mit elf bekamen den Offensivdrang des FCB bisher zu spüren. Bassersdorf war im Spiel dann auch spielbestimmend, spielte sich aber kaum gute Chancen heraus.

Eine Einladung für Vonlanthen
Nach 18 Minuten tankte sich Bassersdorfs Ouk gegen die Schwerzenbacher Verteidigung durch zielte danach aber genau auf den Goalie weshalb sich auch hier nichts zählbares ergab. Der FCS vertändelte denn Ball im Anschluss aber bereits im eigenen Strafraum und diese Einladung liess sich Vonlanthen nicht entgehen und brachte den FCB verdientermassen in Führung.

Viele Freistösse gab es in der ersten Hälfte. Unter anderem einen für Bassersdorf von der rechten Seite. Diesen verpassten alle sodass dieser den Weg direkt ins Tor fand. Doch der erst 17-Jährige Schiedsrichter Munda anullierte den Treffer wegen eines Foulspiels. Bassersdorf protestierte gegen diesen Entscheid, für Messmer gab es gar noch gelb.

In der 5.Liga ist man es sich nicht gewohnt, dass kleine Foulspiele gesehen und gepfiffen werden. So ging es mit einem 0:1 in die Pause. Offensiv sah man vom FCS noch gar nichts.

Dafür wurde in Durchgang zwei weiter am eigenen Strafraum gefoult und einen Freistoss aus optimaler Distanz versenkte erneut Vonlanthen zum 2:0. Der Freistoss war nicht scharf getreten, passte jedoch genau über die Mauer in die Ecke.

Fleissiges Wechseln
In der Folge wurde fleissig gewechselt. Beide Teams traten mit einem 17-Mann-Kader an, dies ist in der 5.Liga nicht alltäglich. Für das Geschehen auf dem Rasen war weiterhin fast ausschliesslich das überzeugende Bassersdorf zuständig.

Nach 64 Minuten verwertete Stark eine uneigennützige Vorlage von Erden zum 0:3. Erst jetzt kam auch der FCS zu Möglichkeiten. Rodakovic traf mit einem Freistoss das Lattenkreuz und danach kamen auch Kerimi mit einem Kopfball sowie Burkart mit einem Weitschuss zu Abschlüssen.

Trotz dieser Chancen verbrachte Bassersdorfs Torwart Oberholzer einen mehr als geruhsamen Sonntag in Schwerzenbach. Auf sein Tor kam in 90 Minuten kein ernstzunehmender Schuss. Der FC Bassersdorf gewann diese Partie auch in der Höhe verdient mit 3:0.

Erstmals ohne Tor
Defensiv zeigte der FCS über weite Strecken eine annehmbare Leistung, kassierte die Tore jedoch auf unnötige Weise. Offensiv konnte die Abwesenheit von Marcos Rüegg nicht kompensiert werden und so blieb man erstmals in dieser Saison ohne Tor.

In der Tabelle verlor der FCS keinen Platz jedoch den Kontakt mit den vier Mannschaften an der Tabellenspitze. In dieser Spitzengruppe konnte mit diesem Sieg auch der FC Bassersdorf weiter behaupten, liegt auf Rang zwei und kann sich gute Chancen ausrechnen in diesem Jahr im Aufstiegsrennen in die 4.Liga mitzumischen.

Guter Schiedsrichter
Den Sprung in die 4.Liga  geschafft hat nach bestandener Inspektion heute Schiedsrichter Munda, der FCS gratuliert herzlich. Weiter geht es für den FCS II am nächsten Sonntag beim Tabellenführer SC Hegi Winterthur um 11 Uhr auf der Sportanlage Talwiesen. Der SC Hegi Winterthur liess mit einem 1:1 in Russikon Federn und verlor zudem ihren Torschützen Shala mit einer gelb-roten Karte für das Spiel gegen den FCS. (fcs)

Schwerzenbach II - Bassersdorf IV 0:3 (0:1)
Zimikerried. - 45 Zuschauer. - SR: Munda.
Tore: 18. Vonlanthen 0:1. 48. Vonlanthen 0:2. 64. Stark 0:3.
Schwerzenbach II: Meyer; Haab (75. Pace), Klimas, Rüsi, Nardo (56.Risse); Stiegeler (46 .Witkovsky), Rietzschel, Rodakovic, Festini (75. Rutschi); Qerimi (35. Kerimi, 82. Qerimi), Berera (46.Burkart).
Bassersdorf IV: Oberholzer; Mitrovic, Berger, Messmer, Gmür; Erden, Kuhn, Vonlanthen, Shehu; Mirams, Ouk. - Eingewechselt: Mete, Chirappurathu, Fankhauser, Sapkiran, Fragale, Demiri, Stark
.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 Oktober 2014 08:13

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch