Dem Favoriten getrotzt


  • 1. Liga
  • 12.06.2014
  • 07:56

1ligaclassicDer FC Rapperswil-Jona erreichte im Zweitrunden-Hinspiel beim SC Düdingen ein 1:1.  Der Aufstieg ist greifbar.

"Unsere Chancen stehen nun sehr gut", sagte Rapperswil-Jonas Enis Ramadani in der "Südoschweiz".

Ramdanis Selbstvertrauen
Er war es auch, der in der 55. Minute, das wichtige Ausgleichstor zum 1:1 erzielte. "Selbstbewusst tankte ich mich durch. Und Torinstinkt habe ich", beschrieb er später die Szene.

Die favorisierten Düdinger waren früh in Führung gegangen. Fabian Brügger hatte mit einem Volley-Weitschuss getroffen (8.).

Noch ein Schritt bis zum Aufstieg

Der "Bachelor" kam spät
Die St. Galler, bei denen der "Bachelor" Vujo Gavric erst spät in die Partie kam, liessen sich durch den Fehlstart aber nicht aus dem Konzept bringen und haben sich nun eine gute Ausgangslage fürs zweite Spiel vom Samstag in Rapperswil geschaffen (Grünfeld, 19 Uhr).

2. Runde: Xamax - Baden 2:0 (4000 Zuschauer!), Düdingen - Rapperswil-Jona 1:1 (1:0). - Sieger der 2. Runde steigen in die Promotion League auf.

Düdingen - Rapperswil-Jona 1:1 (1:0)

Birchhölzli. – 1700 Zuschauer (Eintritt frei). – SR: Staubli.
Tore: 8. Brügger 1:0. 55. Ramadani 1:1.
Düdingen: A. Schneuwly; Spicher, Cassarà, Corovic, C. Schneuwly; Brügger, Hartman (84. Uka); Rosas (72. Mora), Piller, Gigic; Kone.
Rapperswil-Jona: Yanz; Pecci, Gojanaj, Di Dio, Hoxhaj; N. Gavric, Ocaña; Da Silva, Ramadani (78. Kamberi), Ahmetaj (93. Pfyffer); Jakupov (88. V. Gavric). 

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Juni 2014 08:02

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch