Wiedikons Sieg bleibt nutzlos


  • 2. Liga
  • 22.06.2014
  • 20:05

wiedikonDie Stadtzürcher gewannen in der Gruppe 2 beim FC Einsiedeln 3:2. Zum Ligaerhalt reicht es dennoch nicht. Der Direktkonkurrent FC Seefeld II siegte ebenfalls.updatefolgt

Wie in der Gruppe 1 gab es auch in der zweiten regionalen Zweitliga-Gruppe vor dem letzten Spieltag nur noch einen Absteiger zu ermitteln. Alle anderen Entscheidungen war bereits gefallen. Der Drittletzte FC Wiedikon musste allerdings auf einen Patzer der Seefelder Reserven hoffen.

Schwamendingens vierte Niederlage in Serie
Dazu kam es nicht. Das Team aus dem Kreis 8 konnte sich im Stadtderby beim FC Schwamendingen 2:0 durchsetzen. Eigentlich war der Erfolg aber auch wenig überraschend. Die Schwamendinger konnten in diesem Frühling nicht mehr an die Resultate der Vorrunde anknüpfen. Und so war die Heimniederlage gegen den FC Seefeld II bereits die vierte Pleite in Folge.

Erster Abstieg nach fast 20 Jahren
Und damit nützte auch der Wiediker 3:2-Erfolg in Einsiedeln (Bild) nichts mehr. Die Relegation war nicht abzuwenden.

Mit dem Quartierverein verabschiedet sich ein Dauerbrenner aus der regionalen 2. Liga. Seit fast 20 Jahren spielte der FCW auf dieser Stufe. Von 1992 bis 1995 konnte er sich sogar in der 1. Liga halten. In der Saison 2009/10 wurde der Klub vom Heuried zwar ebenfalls Drittletzter, konnte sich aber dennoch als bester Drittletzter halten. Noch in der Spielzeit 2011/12 hatten die Wiediker hinter dem damaligen Aufsteiger United Zürich Platz 2 belegt.

fce.chBei den Schwyzern waren im Vorfeld der Partie mehr die Verabschiedungen von wechselnden (Kurt Marty/zu Thalwil, Manuel Petrig/Rapperswil-Jona, Gian Hauenstein/Goldau) oder zurücktretenden Spielern (Christian Ochsner) im Vordergrund gestanden.

Der FC Wiedikon begleitet die vorzeitig abgestiegenene FC Affoltern am Albis und FC Embrach. Der Vorletzte aus dem Säuliamt verabschiedete sich zumindest mit einem achtbaren 2:2 gegen den Tabellenzweiten FC Lachen/Altendorf aus der 2. Liga. Der eingewechselte Claudio Antenen traf dabei in der 90. Minute zum Ausgleich für die Gäste.

Embrach scheitert erneut vom Penaltypunkt
Der FC Embrach war allerdings auch beim 0:4 gegen den FC Küsnacht chancenlos. Dem nicht genug verschoss bei den Unterländern Benjamin Hohler noch einen Penalty. Es war der vierte verschossene Elfmeter Embrachs in Folge. Das abgeschlagene Schlusslicht verlor zuletzt achtmal. Und erzielte in den fünf der sechs letzten Partien nicht einmal mehr ein Tor. Die Saison verlief für den Aufsteiger ernüchternd.

Beim FC Küsnacht zeichnete sich Lubomir Baran bei der Cupfinal-Hauptprobe als Doppeltorschütze aus. Der Topskorer der Gruppe 2 schraubt damit sein Konto auf 23 Treffer.

fcwollishofen/FacebookDie Überraschung Wollishofen
Ein ganz anderes Bild als der FC Embrach präsentierte mit dem FC Wollishofen ein anderer Aufsteiger. Mit wenig Kredit gestartet, vermochte er sich in der Rückrunde sogar noch steigern, und konnte die Meisterschaft nach dem 3:2 über den FC Horgen auf dem 3. Rang beenden. Die Stadtzürcher führten bei der Dernière zunächst 2:0 durch zwei Tore von Luis Muino (9./47.), konnten danach den Ausgleich nicht verhindern, ehe Faria Simao in der Nachspielzeit doch noch das Siegestor gelang. Für den Wollishofer Captain und Keeper Michael Schürch (Bild) endete damit sein letzter Einsatz mit einem Sieg.

Oft zu überzeugen in dieser Saison vermochten auch die Red-Star-Reserven. Im letzten Spiel gegen den bereits feststehenden Aufsteiger FC Blue Stars gab es allerdings ein doch deutliches 0:3.

Das Aufsteiger-Duell zwischen dem FC Srbjia ZH und YF Juventus II endete mit einem Auswärtssieg. Das einzige Tor erzielte Marco Marra in der 34. Minute.

Affoltern am Albis - Lachen/Altendorf 2:2 (1:0)
Im Moos. - 80 Zuschauer.
Tore: 5. Kovac 1:0. 55. Gojani 1:1. 57. Gojani 1:2. 90. C. Antenen 2:2.
Lachen/Altendorf: Cardoso; Biljali, De Meo, Winet, Polat (27. Arsic), Dimitrovski, Widmer, Spagnuolo, Nosiadek, Gojani (74. Sigel), Bushaj.

Horgen - Wollishofen 2:3 (0:1)

Waldegg. - 75 Zuschauer. - SR: Grisenti.
Tore: 9. Muino 0:1. 49. Muino 0:2. 59. Maurer 1:2. 87. Ljuma 2:2. 92. Simao 2:3.
Horgen: Sinn, Lovrinovic, Korrodi, Marcello, Papaleo, Coduti (46. Mattia), Aldemir, Jankovic (71. Ljuma), Frick, Maurer, Gojani (58. Rijkse).
Wollishofen: L. Schürch; Hägler, Baumberger, Sodano, Bindi, Homberger (55. Simao), Schmid, Ljatifi, Truijillo, Muino (74. Kara), Muggli.

Schwamendingen - Seefeld II 0:2 (0:1)
Heerenschürli. - 60 Zuschauer. – SR: A. Devito.
Tore: 37. Kaufmann 0:1. 70. Aeschbacher 0:2.
Schwamendingen: Merk; Felix; De Santo, E. Avdyli, Schacher; Bonfardin (76. Alili), Simeonovic; Djandara; Araujo, Kral (69. Mguedmini), Asani (60. Segreto).
Seefeld II: Schnyder; Fahmy, Carusone, Zecirovci, Bichsel; Rutz (60. Kahrom), Fazliji (67. Lötscher), Kaufmann, von Thiessen, Martinoli (80. Lahyani); Aeschbacher.
Bemerkungen: 10. Pfostenschuss Kaufmann (Se), 21. Lattenschuss Kral (Sc).

Embrach - Küsnacht 0:4 (0:2)
Im Bilg. - 80 Zuschauer. - SR: Lakna.
Tore: 40. Baran 0:1. 43. Baran 0:2. 53. Baran 0:3. 79. Vaz 0:4.
Embrach: F. Koyutürk: Rechsteiner (29. Ademi), Schwob, Nuzzi, Enzler: Hohler (82. Korchad), Shabani, Bertschy, Gomes, Berisha (57. Tahiri): Gjukaj.
Küsnacht: Degelo; Wiki (51. Stoob), Belotti, Hürlimann, Caravà; Trazza, Fotheringham, Sokolovic (69. Vaz), Bischofberger; Baran (64. Brun), Bieli.
Bemerkungen: 75. Hohler (E) vergibt Penalty. 84. Lattenschuss Bieli (K), 87. Pfostenschuss Gjukaj (E).

Einsiedeln - Wiedikon 2:3 (2:1)
Rappenmöösli. - 250 Zuschauer.
Tore: 7. Beier 1:0. 11. Alidemaj (Penalty) 1:1. 45. U. Kälin 2:1. 71. Alidemaj 2:2. 74. Stirnemann 2:3.
Einsiedeln: Schober, Rickenbacher (67. F. Kälin), Eberle (86. Deuber), Frei, Beier, U. Kälin, Ochsner (90. Ochsner), Blöchlinger, Ruhstaller, S. Kälin, Schönbächler.
Bemerkung: 75. Platzverweis Alidemaj (W/2. Verwarnung).

Srbija ZH - YF Juventus II 0:1 (0:1)
Tor: 34. Marra 0:1.

Red Star II - Blue Stars  0:3 (0:2)
Tore: 15. Stara 0:1. 29. N. Pangellieri 0:2. 84. Coviello 0:3.
Red Star II: Kündig; Stutz, Bakolli (46. Varley), Narmont, Chassanidis; Castellana, Hartmann, Ostinelli (58. Riza), Oberle (46. Eid), Gargiulo; Gut.
Bemerkungen: 8. Lattenschuss Chassanidis (RS), 25. Lattenschuss BS. 75. Pfostenschuss (BS). 78. Platzverweis Roci (BS/Notbremse).

Letzte Änderung am Montag, 23 Juni 2014 13:25

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch