Eine heftige Ohrfeige für YF Juventus

Eine heftige Ohrfeige für YF Juventus


  • 1. Liga
  • 01.10.2017
  • 15:10

YF Juventus und United Zürich beissen in der Promotion League weiterhin hartes Brot. Für den einzigen Lichtblick sorgte ein weiteres Mal die U-21 des FCZ.

Gesagt: "Ich sah einen Klassenunterschied"
Bereits nach 16 Minuten lag YF Juventus 0:2 beim SC Brühl 0:2 zurück. Am Ende resultierte eine brutale 1:5-Niederlage. Balu Ndoy konnte zwar für die Stadtzürcher zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen (51.). Die Hoffnung währte aber nur einige Minuten lang - bis zum vierten St. Galler Treffer durch Michael Scherrer (61.) - mit einem sehenswerten Freistoss.

Und so wollte auch YF-Trainer Salvatore Andracchio am Ende nichts beschönigen. "Ich sah einen Klassenunterschied zwischen diesen beiden Teams", sagte er auf der Klubwebsite des SC Brühl mit aller Deutlichkeit. Und so spitzt sich die Lage für den Tabellenvorletzten der Promotion League weiter zu.

Enttäuschung: United Zürich bleibt erfolglos
Noch schlechter klassiert als YF ist weiterhin nur das Schlusslicht United Zürich. Der Stadtrivale musste sich auch Stade Nyonnais geschlagen geben. Den im zweiten Platz klassierten Waadtländern reichte dabei ein Tor zum Sieg. Den goldenen Treffer gelang Hugo Fargues kurz vor der Pause (44.).

Getroffen: Dank Alius Distanztreffer zum Sieg
Izer Aliu war beim 2:1-Erfolg des U-21-Teams des FCZ über La Chaux-de Fonds als Doppeltorschütze der Matchwinner. Zuerst gelang dem 17-jährigen Mittelfeldspieler mit einem Distanzschus aus rund 22 Metern Distanz der Ausgleich zum 1:1 (22.), dann zirkelte er in der 67. Minute einen Freistoss aus 40 Metern Entfernung an Freund und Feind vorbei ins Tor. In der verbleibenden Zeit war der Gast aus dem Jura zu wenig zwingend um noch den Ausgleich zu bewerkstelligen.

Die jungen Zürcher sind damit seit mittlerweile acht Partien ungeschlagen. Und der Tabellenfünfte ist nebst Leader Kriens auch das einzige Team der Promotion League mit nur einer Saisonnniederlage.

Brühl SG - YF Juventus 5:1 (3:0)
Paul-Grüninger-Stadion – 710 Zuschauer.
Tore: 4. Bozic 1:0. 16. Rafhinha 2:0. 42. (Eigentor) 3:0. 52. Ndoy 3:1. 61. Scherrer 4:1. 77. Abegglen (Foulpenalty) 5:1.
Brühl: Lazraj; Bozic, Ivic, Franin, Pellegatta, Scherrer, Holenstein (74. Jukupovic), Riedle (46. Abegglen), Huber, Rafhinha, Sabanovic (62. Shala).
YF Juventus: Zivanovic, Schmid, Dünki, Bristot, Villano, Loue (68. Laski), Keranovic, Ndoy, Cecchini, Tanzillo (54. Mesonero), Morelli. 

FCZ U-21 - La Chaux-de-Fonds 2:1 (1:1)
Heerenschürli. - 170 Zuschauer. - SR Horisberger.
Tore: 12. Lo Vacco 0:1. 22. Aliu 1:1. 66. Aliu 2:1.
FCZ U-21: Milosavljevic; Dervenic, Stahel, Ndau, Domgjoni; Aliu, Dixon, Berisha (86. Antoniazzi); Zumberi (35. Pereira Da Costa); Rohner, Kouamé (91. Kamberi).
La Chaux-de-Fonds: Martinovic; Diakiese, Demoli, Frossard, Challandes; Erard (76. Zbinden), Ndzomo, Grossenbacher, King; Lo Vacco (57. Wüthrich), Puemi.

Stade Nyonnais - United Zürich 1:0 (1:0)
Tor: 44. Fargues 1:0.
United Zürich: Baumgartner; Kargbo, Tahiri, Milani, Faria Da Cruz; Miljkovic, Teke, Kassem (87. Doe), Tavares, Stefanovic; Gasane (64. Simao).

Letzte Änderung am Montag, 02 Oktober 2017 21:47