Punkt geholt gegen Wiesendangen

Punkt geholt gegen Wiesendangen


  • 2. Liga
  • 16.04.2018
  • 10:40

Die zahlreichen Zuschauer sahen bei idealem Fussballwetter zwischen Oerlikon/Polizei und Wiesendangen ein Zweitliga-Spiel auf gutem Niveau.

Vor der Pause schienen die Winterthurer, die sich in der Winterpause verstärkt haben, etwas bissiger als die Platzherren.

Beschwingter Angriffsfussball
In der 12. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Luftduell im Strafraum des FCOP auf den Elfmeterpunkt. Daniele Luzza verwandelte sicher zum 0:1. Danach zeigten beide Teams beschwingten Angriffsfussball.

Den Platzherren gelang in der 37. Minute durch Harati der 1:1-Ausgleich. Nun fünf MInuten später gelang den Gästen durch Philipp Crisafully die erneute Führung. In der ersten Nachspielminute der ersten Hälfte spielte sich der kurz zuvor eingewechselte Matumona schön durch und einen präzisten Pass vor das Tor verwandelte Serge Bli zum erneuten Gleichstand.

Auch die zweite Spielhälfte brachte den Zuschauern ein attraktives Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Eine davon hätte durch Matumona fast zur erstmaligen Führung für die Einheimischen geführt.

Magistrale Parade
In der dritten Nachspielminute rettete FCOP-Schlussmann Alexander Ninnis magistral, als er einen satten Schuss auf dem Lattenkreuz fischen und in Corner lenken konnte.

So blieb es nach einem spannenden und temporeichen Spiel beim letztlich gerechten 2:2-Unentschieden.

Am kommenden Samstag, den 21. April 2018, gastiert der FC Oerlikon/Polizei beim souveränen Leader FC Uster. Spielbeginn auf dem Sportplatz Buchholz ist um 17.30 Uhr. (Martin Mattmüller/FC Oerlikon/Polizei)

Oerlikon/Polizei - Wiesendangen 2:2 (2:2)
Neudorf. - 120 Zuschauer. - SR: Steinmann.
Tore: 12. Luzza (Foulpenalty) 0:1. 37. Harati 1:1. 43. Crisafulli 1:2. 45. Bli (+2) 2:2.
Oerlikon/Polizei: Ninnis; Carneiro, Nicola Caldarazzo, Tschuor, Solakac; Angst, Bli, Gloria (43. Matumona), Frangella; Blumenthal (64. Mustafa), Harati (81. Rudin).
Bemerkungen: FCOP ohne Di Prizio, Giuliano Caldarazzo, Lopez, Djuric (alle auf der Bank), Albiez (gesperrt), Vogel (Ferien), Rapisarda (krank), Kemarak (Ausland), Bajra (n.i.A.). Gelbe Karten: 56. Solakac. 4 gelbe Karten an Wiesendangen. 

Letzte Änderung am Dienstag, 17 April 2018 10:06