FC Seefeld mit dem glücklicheren Ende

FC Seefeld mit dem glücklicheren Ende


  • 2. Liga
  • 16.04.2018
  • 11:09

Der FC Seefeld profitierte beim 3:2-Sieg von einen guten ersten Halbzeit, in der sie das Spiel zu gestalten wussten. Lachen/Altendorf reagierte auf den Rückstand und erspielte sich mehrere Torchancen. Es fehlte jedoch an der Coolness vor dem Tor oder dem Quäntchen Glück um das Zweitliga-Spiel noch zu drehen.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Hänni brachte den FC Seefeld durch einen direkt verwandelten Freistoss nach 3 Minuten in Führung. Die Stadtzürcher hatten in der Startphase mehr Spielanteile, erspielten sich mehrere Torchancen und liessen die Märchler kaum aufkommen.

Dass der FC Lachen/Altendorf aber ein Topteam ist, bewiesen sie in der 16. Minute. Erste Chance, erstes Tor. Sego nickte einen Eckball entschlossen ein. Der FC Seefeld setzte sein Spiel fort und behielt die Oberhand. Nach einer Kombination über Küderli und Hänni, schob Meyer zur erneuten Führung ein.

Mehr Entschlossenheit bei Lachen
Nach der Pause trat der FC Lachen/Altendorf entschlossener auf und setzte sich in der gegnerischen Spielhälfte fest.

Das 2:2 war dann die logische Konsequenz. Niedecken wurde mit einem Pass in die Tiefe lanciert und schloss mit einem satten Schuss ins linke untere Eck ab.

Meyer schliesst Konter erfolgreich ab
Das Heimteam wollte das Momentum nun für sich nutzen und drückte auf den Führungstreffen. Im Abschluss zeigten sie sich jedoch oft unglücklich und liessen die Abgebrühtheit vor dem Tor vermissen. Wer vorne die Tore nicht macht der wird hinten bestraft. Yann Meyer schloss einen schnell vorgetragenen Konter der Gäste zum 3:2 ab.

Die Partie endete mit einer sehr umstrittenen Szene im Seefelder Strafraum. Nach einem Zweikampf fällt Luca zu Boden und fordert einen Penalty. Der Schiedsrichter pfeift, entscheidet aber auf Schwalbe und zeigt Luca den gelben Karton. So endet eine Partie die auf der Kippe stand mit einem glücklicheren Sieger FC Seefeld. (Alexander Kaufmann)

Letzte Änderung am Montag, 16 April 2018 11:26