In der zweiten Halbzeit völlig eingebrochen

In der zweiten Halbzeit völlig eingebrochen


  • 2. Liga
  • 21.05.2018
  • 09:55

Die Reserven des FC Red Star müssen sich auswärts beim FC Seefeld 1:4 geschlagen geben.

Die Partie gegen den FC Seefeld begann ohne grosses Abtasten. Beide Teams suchten ihr Glück in der Offensive und so kam es auch bereits in der Startphase zu einigen vielversprechenden Angriffen und seitens der Gastgeber zu drei gefährlichen Freistössen um den Strafraum herum, welche jedoch allesamt nichts einbrachten.

Nach rund einer halben Stunde liess das Tempo etwas nach und die Redstärler konnten noch vor der Pause davon profitieren. Nach einer Balleroberung an der Mittellinie gelangte der Ball über drei weitere Stationen auf den Flügel zu Wigger. Dieser flankte herrlich in den Rücken der Abwehr, wo Eid aus wenigen Metern nur noch einzunicken brauchte. Mit dieser nicht unverdienten Führung ging es dann auch in die Pause.

Ein Schreckmoment
Die zweite Halbzeit begann mit einem Schreckmoment für die Seefelder. Eid spitzelte einen Pass in die Tiefe gerade noch vor dem heranbrausenden Torhüter weg und wurde in der Folge gelegt. Der Linienrichter zeigte jedoch eine Offsideposition an und nahm dem Schiedsrichter somit den Entscheid ab. Dies war dann leider die letzte Szene, in welcher die Redstärler noch mitspielten.

Unerklärlicherweise brach man danach völlig ein und musste innert 12 Minuten drei Gegentreffer hinnehmen, wobei man dem Gegner auch noch gütige Mithilfe leistete. Auch die Reaktion auf die Gegentore blieb aus und so musste man eine Viertelstunde vor Schluss das 4:1 hinnehmen, welches jegliche Hoffnung auf ein Comeback zunichte machte.

Ein anderes Gesicht zeigen
Nach diesem unerklärlichen Einbruch in der zweiten Hälfte gilt es nun die richtigen Lehren aus dem Gezeigten zu ziehen und am kommenden Sonntag zu Hause gegen den FC Wädenswil ein anderes Gesicht zu zeigen.

Anpfiff auf der Allmend Brunau ist wie gewohnt um 10.15 Uhr. (Marcus Meier/Red Star)

Seefeld - Red Star II 4:1 (0:1)
Tore: 38. Eid 0:1. 47. 1:1. 50. 2:1. 60. 3:1. 75. 4:1.
Red Star II: Meier; Stepinski (76. Scheidegger), Savora, Hartmann, Duarte (46. Luginbühl); Zickler, Izadyar (70. Haspel), Panza, Schmid, Wigger; Eid. - Auf der Bank: Witzig, Suisa, Araujo.
Bemerkungen: 3x gelb gegen Red Star (Duarte, Schmid; beide Foul, Hartmann; Hands) 
Letzte Änderung am Dienstag, 22 Mai 2018 10:29

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch