Oerlikon/Polizei (in blau-schwarz) und Gossau trennten sich 3:3.

SV Schaffhausen steigt mit Kanterniederlage ab

Oerlikon/Polizei (in blau-schwarz) und Gossau trennten sich 3:3.
fcop.ch

  • 2. Liga
  • 18.06.2018
  • 09:32

Das Wunder blieb erwartungsgemäss aus: Die SV Schaffhausen verabschiedet sich mit einer 1:6-Heimpleite aus der 2. Liga. Dafür wurde dem scheidenden Diessenhofen-Trainer Roland Frei durch einen 2:1-Sieg ein würdiger Abschied bereitet.

Enttäuschung: "Spielvi" ohne Chance
Die Hoffnung auf den Ligaerhalt in der Gruppe 2 war für die SV Schaffhausen nur noch von rechnerischer Natur. Nur: Von einem Sieg war die "Spielvi" bei der 1:6-Heimpleite gegen Bassersdorf sowieso meilenweit entfernt. Schon früh lagen die Gastgeber hoffnungslos zurück. FCB-Spielgestalter Severino Zambelli war alleine schon dreimal erfolgreich.

Der direkt darüber klassierte SC Veltheim konzentrierte sich derweil im Derby gegen Wiesendangen darauf, sich aufgrund der Strafpunktwertung keine Gelbe Karten einzuhandeln. Tore gab es auch noch – für beide zeichnete sich FCW-Angreifer Zahir Idrizi verantwortlich.

Verabschiedet: Ehre wem Ehre gebürt
Einen schönen Abschluss erlebte dafür Diessenhofens Trainer Roland Frei. Die Thurgauer gewannen die Saisondernière in der Zweitliga-Gruppe 2 gegen Absteiger Wetzikon 2:1.

Den emotionalen Höhepunkt gab es dabei kurz nach dem Anpfiff. Zum Abschied von Frei liefen die Spieler mit speziellen Trikots ein und Vereinspräsident Kurt Möckli verlieh dem legendären Erfolgstrainer die Ehrenmitgliedschaft. In das ganze Bild passte auch Gennaro Frontinos wunderbarer Treffer zum wegweisenden 2:0.
Mehr zu Diessenhofen - Wetzikon

Im Zeichen der Verabschiedungen stand auch die Partie zwischen Uster und Rafzerfeld. Für Assistenztrainer Dario Galbarini (zu Wohlen) sowie die Spieler Andreas Hofstetter (Senioren) und Patriot Rexhaj (Pause) war das 6:0 über das Schlusslicht nämlich der letzte Auftritt für den FCU.

Getrennt: Gossau verpasst Sprung auf Platz 2
Dreimal führte der FC Oerlikon/Polizei gegen Gossau und musste sich dennoch mit einem 3:3 begnügen. Den Oberländern fehlte aber insgesamt die körperliche und geistige Frische für einen Sieg, mit dem sie sogar noch aufgrund der Schlusspleite des FC Phönix Seeen (1:4 gegen Absteiger Rümlang) vorgestossen wären.

Enttäuschung: Greifensees dritte Niederlage in Folge
Hinter Gossau entschied Unterstrasss das Verfolgerduell um Platz 4 gegen Greifensee 3:2 für sich. Dem gastgebenden Greifensee ging damit in der Endphase der Meisterschaft so ziemlich die Luft aus. Die letzten drei Partien gingen allesamt verloren. Es sind keine gute Vorzeichen für den anstehenden Cupfinal gegen Embrach.

Gesagt: "Dass wir zum Abschluss nochmals eine starke Leistung geboten haben, hat mir gefreut."
"Dass wir zum Abschluss nochmals eine starke Leistung geboten haben, hat mir gefreut. Zumal wir erneut viele Absenzen aufwiesen", erklärte Trainer Luigi De Donno nach seiner Dernière als Unterstrass-Verantwortlicher.
Mehr zu Greifensee - Unterstrass

Wiesendangen - Veltheim 2:0 (1:0)
Tore: 20. Idrizi 1:0. 61. Idrizi 2:0.
Wiesendangen: Frauenfelder; Osta, Müller, Jakupi, Schoch (74. Kälin); Barth (62. Oehninger), Meli, Castro Mendes (73. Oertli), Luzza, Trecek; Idrizi.
Veltheim: Bauer; Z. Fresneda, Gemperli, Buchmann, Sommerhalder; Spänni, Celebi (68. Okle), X. Fresneda, Michienzi (57. Banhegyi), Cecco (55. Rutschmann); Klossner

Diessenhofen - Wetzikon 2:1 (1:0)
Tore: 18. Zwahlen 1:0. 80. Frontino 2:0. 92. Mullarkey 2:1.
Diessenhofen: Hoxha, L. Aulisio, Kaninke, Brütsch, Gö. Gülay, Rüedi (46. Pires), N. Luma, A. Aulisio, Zwahlen (84. K. Keller), Züst, Gnädinger (60. Frontino).
Wetzikon: Sutter; Mullarkey, Camenisch, Burlet, Pedrotti, Migliore (63. Arpagaus), Gigirey, Sewer (54. Gantenbein), Piccinni, Herzog, Ocaktan.

Greifensee - Unterstrass 2:3 (1:2)
Grossriet. - 130 Zuschauer. - SR: Ebrush.
Tore: 15. Burkart 1:0. 28. Ammann 1:1. 30. Okorie 1:2. 79. Burkart 2:2. 82. Bandli 2:3.
Greifensee: T. Ley; Laue, Unholz, S. Fikic, Aabdouri, Jenni (51. Preghenella), Burkart, Rinderknecht (75. Risi), Grüter, Schneiter (75. Allemann), Stella.
Unterstrass: Loretz; Punnackalkilukken, Schacher, Bissegger, Tippmann; Adler, Ammann, Claverie; Hofmann (70. Mebes), Okorie, Bandli (85. Fusco).

Oerlikon/Polizei - Gossau 3:3 (1:1)
Neudorf. – 80 Zuschauer. – SR: Dambone.
Tore: 28. Harati 1:0. 34. Niffeler 1:1. 46. Blumenthal 2:1. 56. Tiago Alves 2:2. 75. Harati (Penalty) 3:2. 77. Kündig (Penalty) 3:3.
Oerlikon/Polizei: Ninnis; Tschuor, N. Caldarazzo (55. Solakac), Angst,Carneiro; Frangella (46. Mustafa), Bli, Matumona, Vogel (85. Gloria); Harati, Blumenthal.
Gossau: Ege; Perot, Casutt, Tiago Alves, Carnuccio (86. L. Müller), Gashi, Kündig, Dörig, Christen (18. Meyer), J. Müller, Niffeler.

Uster - Rafzerfeld 6:0 (3:0)
Buchholz. – 120 Zuschauer. – SR: Kolbe.
Tore: 15. Bozkir 1:0. 23. Arenillas 2:0. 27. Rexhaj 3:0. 52. Mercan 4:0. 65. Demasi 5:0. 83. Steinmetz 6:0.
Uster: Schmid; Bozkir (46. Von Aarburg), Lopes (46. Demasi), A. Hofstetter, Rama, Mercan (53. Steinmetz), Rexhaj, Arenillas, Leu, Schläpfer, Tiscar.
Rafzerfeld: Bolliger; Studer, Ryf, S. Spühler, E. Spühler; Piubel, Flury, Vorburger (63. Adrovic), Meister (70. F. Hofstetter); Neukom, Hanselmann (67. Riesen).

Phönix Seen - Rümlang 1:4 (0:2)
Steinacker. – 80 Zuschauer. – SR: Mischler.
Tore: 25. Sleiman 0:1. 30. Steiner 0:2. 66. Larosa 1:2. 71. Sleiman 1:3. 75. Steiner 1:4.
Rümlang: Fivaz; Meier, Kqira, Wyss, Coskun; Sleiman, Matthys (77. Latifi), Alrik Bytyqi, Fornasiero (67. Altorfer); Vögeli; Steiner (83. Scholz).
Bemerkungen: Pfostenschüsse Seen (3./70.).

SV Schaffhausen - Bassersdorf 1:6 (0:3)
Bühl. – 70 Zuschauer. – SR: Dambone.
Tore: 17. S. Zambelli 0:1. 27. S. Zambelli 0:2. 29. Keller 0:3. 46. S. Zambelli 0:4. 61. Schmid 0:5. 71. Silvestri 1:5. 83. Keller 1:6
SV Schaffhausen; Bucher; Neidhart, Lenz, Portmann, Peter; Wittwer, Moser, Gmür; Gröbli (54. Iseli), Silvestri, Bolli (53. Wendle).
Bassersdorf: Stähli; Barbey, Oehri, Baumgartner; Zambelli; Schmid, Copat, Keller (83. Sciullo), Schumacher; Muff (75. Tsakmakidis), Tinner (83. Braunschweiler).
Bemerkung: 1. Gröbli (S) verschiesst Foulpenalty. 75. Lattenschuss Keller (B), 80. Pfostenschuss Tsakmakidis (B).

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Juni 2018 08:31