Einlauf zum ersten Spiel: Einsiedelns Captain Marty führt den FC Einsiedeln aufs Feld.

Dietikon schockt Freienbach – Adliswil verliert bei Interregio-Premiere

Einlauf zum ersten Spiel: Einsiedelns Captain Marty führt den FC Einsiedeln aufs Feld.
fce.ch/Sepp Holdener

  • 2. Liga inter
  • 13.08.2018
  • 08:38

Aufstiegsanwärter Freienbach ist der Auftakt in die neue Interregio-Saison mit einer Niederlage in Dietikon missglückt. Auch Einsiedeln und Aufsteiger Adliswil verpassten im ersten Spiel der Gruppe 5 die ersten Punkte.

Gewonnen: Dietikon besiegt Freienbach
Von unserer Expertin Betty Böser auf Rang zwei getippt, konnte der FC Freienbach in seiner Auftaktpartie der Favoritenrolle nicht gerecht werden. Der FC Dietikon erwies sich als zu abgebrüht und besiegte die Höfner 2:0.

In der ersten Halbzeit trat Freienbach zwar dominant auf und erspielte sich auch zwei, drei gute Möglichkeiten, doch das Tor erzielte Dietikon. Nach einem Gewusel im Freienbacher Strafraum war es Meyer, der zum 1:0 für das Heimteam einnetzte. In der zweiten Halbzeit passte beim FCF nicht mehr allzu viel zusammen.

Zu wenig konsequent im Spiel nach voren erwiesen sich die Gäste, so dass Dietikon kein Problem hatte, das Spiel zu kontrollieren und kurz vor Schluss mit dem 2:0 alles klar zu machen.

Für etwas Hektik sorgten in der zweiten Hälfte einzig die beiden Platzverweise. Zuerst musste ein Spieler des FC Dietikon wegen einer Tätlichkeit vom Platz, dann erwischte es auch einen Freienbacher Akteur nach einer umstrittenen Beleidigung des Schiedsrichter Assistenten. 

Verspielt: Einsiedeln unterliegt trotz 2:0-Vorsprung
Der Auftakt in die neue Spielzeit ist auch dem FC Einsiedeln missraten. Nach optimalem Start un schneller Zweitore-Führung drehte der Gast aus Aegeri die Partie und setzte sich auf dem Rappenmöösli 3:2 durch. 

Nach 20 Minuten deute alles auf ein erfolgreiches Eröffnungsspiel hin. Einsiedeln war durch Marco D'Alto und Riccardo Gerlach, für die es jeweils das erste Tor im FCE Dress war. Doch dann sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Rappenmöösli eine überraschende Wende des Aufsteigers Aegeri.

Noch in der ersten Halbzeit erzielten die Zuger den Anschlusstreffer und in der zweiten Halbzeit erwiesen sich die Zuger dann als klar spielbestimmend. Einsiedeln auf der anderen Seite baute klar ab, was auch Coach Kurt Gehris Augen nicht entging. "Wir standen viel zu weit vom Gegner", fasste er das Hauptproblem seines Teams auf der Klubsite zusammen. Folgerichtig drehte Aegeri dann auch die Partie und sicherte sich die ersten drei Punkte der Saison. 

Verloren: Adliswil taucht im Aufsteiger-Duell
Nach einigen Abgängen im Team, unter anderem von Topskorer Avdyli, startete der FC Adliswil mit wenig Vorschusslorbeeren in seine erste Interregio-Saison. Gegen Eagles Aarau, ebenfalls ein Aufsteiger, unterlagen die Sihltaler 0:2. 

Nach einem Abtasten in der Startphase, sorgte Aaraus Albin Gashi per direktem Freistoss für die Führung des Heimteams. Nur wenige Zeigerumdrehungen später pfiff der Unparteiische nach einer ungeschickten Intervention im Adliswiler Sechzehner einen Straffstoss. Wieder erwies sich Albin Gashi als eiskalter Vollstrecker.

Von diesem Doppelschlag erholten sich die Sihltaler nicht mehr. Zwar kam man zu einigen Torchancen, aber die Adliswiler Offensive erwies sich letztlich als zu harmlos. (ef)

Dietikon - Freienbach 2:0 (1:0)
Dornau. - 100 Zuschauer. - SR: Maracic.
Tore: 38. Meyer 1:0. 81. Senicanin 2:0.
Dietikon: Inaner; Pepe, Asani, E. Duvnjak, Moreno Asensio; D. Duvnjak, Mijatovic (71. Slijvar), Meyer (84. Bostraj); Senicanin (89. Kepetanovic), Klaric (92. Dominguez Abad). Morelli.
Freienbach; Schober; Stumpo, Desole, Frrokaj; Bankovic, D'Acunto, Avanzini, Döttling; Gavric, Marjanovic (75. Murseli), Stevic (91. Straub).
Bemerkungen: Platzverweise: 64. Pepe (D/Tätlichkeit), 83. Stumpo (F/Beleidigung eines SR Assistenten). 

Einsiedeln - Aegeri 2:3 (2:1)
Rappenmöösli. - 380 Zuschauer. - SR: Imhof.
Tore: 5. D'Alto 1:0. 20. Gerlach 2:0. 23. 2:1. 49.  2:2. 82. 2:3.
Einsiedeln: Nützel; Trütsch, D'Alto, Gerlach, Steiner; M.Petrig (75. Rickenbacher), Seeholzer, 64. Walker), R.Petrig, Schnidrig; Marty, Mujanovic (59. Beier).

Eagles Aarau - Adliswil 2:0 (2:0)
Rütimatten.
Tore: 18. A. Gashi 1:0. 24. A. Gashi (Foulpenalty) 2:0.
Adliswil: Giangreco; Hoheneck, Alijaj (46. Zangger), Grand (63. Fraga), Bosbach; Hug, Vegezzi, Bindi, Oberholzer; Abou (77. Cannazza), Bakolli (46.Steiger).

Letzte Änderung am Montag, 13 August 2018 10:44

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch