Tuggen macht Boden gut, Red Star wieder auf Kurs

Tuggen macht Boden gut, Red Star wieder auf Kurs


  • 1. Liga
  • 10.09.2018
  • 13:00

Der FC Tuggen ist nach einem klaren Heimsieg über Thalwil das beste Erstliga-Team der Region in der Gruppe 3. Derweil entscheidet Red Star das Stadtderby beim SV Höngg für sich.

Gewinner: Tuggen mit starkem Saisonstart
Nach sechs Runden darf man beim FC Tuggen eine gute Zwischenbilanz des bisherigen Saisonverlaufs ziehen. Gegen Thalwil feierten die Schwyzer ihren dritten Sieg bei zwei Unentschieden und nur einer Niederlage. Tuggen war gegen Thalwil über die gesamte Partie hinweg gesehen die bessere Mannschaft und gewann auch in dieser Höhe verdient.

Nach einer halben Stunde war es Krasniqi, der den Torreigen nach einem Foul von Gäste-Captain Murati per Penalty eröffnete. Auch in der Folge hatten die Hausherren meist mehr vom Spiel und konnten sich nach einer Stunde erneut auf Krasniqi verlassen, der einen Freistoss direkt zum 2:0 verwandelte und damit für die Vorentscheidung sorgte.

Torreich: Kosova verliert nach Hin und Her in St. Gallen
Etwas los war am Wochenende auf dem Espenmoos, wo Kosova der U-21 des FC St. Gallen knapp mit 3:4 unterlag. Nachdem die Hausherren früh in Führung gegangen waren, schlug Kosova mit einem Doppelschlag durch Weller und D'Angelo zurück. Noch vor der Pause waren aber auch die St. Galler zu einer Reaktion fähig und drehten die Partie erneut.

Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Buqaj zwar noch der Ausgleich für Kosova, das letzte Wort behielt allerdings der Gastgeber, welchem eine Viertelstunde vor Schluss das Siegtor gelang. 

Screen Shot 2018 09 10 at 15.18.27

Rückkehr: Roduner nimmt drei Punkte mit
Bei seiner Rückkehr auf den Hönggerberg hat Red Star-Coach Roduner einen 2:0-Erfolg gefeiert. Die Weichen auf Sieg stellte Durand mit seinem Penaltytreffer nach einer Stunde. In der 84. Minute sorgte Stürmer Baillargeault dann für die Vorentscheidung. Red Star rehabilitierte sich damit für die Durststrecke von drei Partien ohne Sieg, während Höngg den Sprung ins Tabellenmittelfeld verpasste.

Enttäuschung: United hält lange mit, verliert am Ende aber deutlich
Auswärts bei der U-21 des FC Winterthur schnupperte United Zürich lange an einem Punktgewinn. Am Ende setzte sich der FCW-Nachwuchs aber dennoch 4:0 durch. Die Gastgeber aus Winterthur gingen unmittelbar vor dem Pausenpfiff in Führung. Nach dem Seitenwechsel mussten sich die Junglöwen aber lange gedulden, ehe ihnen die Vorentscheidung gelang.

Nsialas Treffer zum 2:0 eine Viertelstunde vor Schluss stellte die Weichen auf Sieg, und in den abschliessenden zehn Minuten gelangen den Winterthurern gar noch zwei weitere Treffer. (oa)

Gruppe 3:

St. Gallen U-21 - Kosova 4:3 (3:2)
Espenmoos.
Tore: 8. Witzig 1:0. 21. Weller 1:1. 27. D'Angelo 1:2. 38. Traber 2:2. 44. Sutter (Penalty) 3:2. 51. Buqaj 3:3. 75. Campos Oliveira 4:3.
St.Gallen U-21: Strübi; Stergiou (76. Kucani), Izmirlioglu, Traber, Wörnhard; Staubli (83. Makia), Agostini,Witzig (90. Veluscek); Sutter, Campos, Solimando (70. Ismaili).
Kosova: Projetti; Döringer, Sulimani, Aliji, Muharemi; Barreiro (61. Foniqi), Weller (87. Lazri), Buqaj, Adili (83. Murati), Bushati (78. Alija); D’Angelo.

Höngg - Red Star 0:2 (0:0)
Hönggerberg. - 240 Zuschauer.
Tore: 62. Durand (Foulpenalty) 0:1, 84. Baillargeault 0:2.
Höngg: Toscan, Riso, Costa, Dragusin, Constancio, Forny, von Thiessen (85. Stojanov), L. Georgis (72. Yebra), Pereira Da Costa (88. A. Novo), Luck, Wiskemann (72. Kocayildiz).

Tuggen - Thalwil 3:0 (1:0)
Linthstrasse. - 280 Zuschauer. - SR: Hürlimann.
Tore: 32. Krasniqi (Penalty) 1:0. 65. Krasniqi 2:0. 74. Morina 3:0.
Tuggen: Merlo; Herlea (46. Tinner), Jakupovic, Jaggy, Shala; Santana; Meier, Györky (68. Uzelac); Stadler (59. Morina), Krasniqi (79. Avdyli), Jakupov.
Thalwil: Kessler; Aydin, Sodano, Murati, Egger; Manca; Gertsch (59. Milosevic), Del Pilato, Omerovic (59. Maurer), Kilafu (78. Dogan); Mesonero.

Winterthur U-21 - United Zürich 4:0 (1:0)
Schützenwiese. – 70 Zuschauer. – SR Odiet.
Tore: 45. (+3) Saliji 1:0. 75. Nsiala 2:0. 80. G. Tanzillo 3:0. 91. Nsiala 4:0.
Winterthur U-21: Hoxha; Kargbo, Hamdiu (46. Nezaj), Löble, Stettler; Saliji, N. Milosavljevic; D. Tanzillo (55. Amzaj), Rama (72. G. Tanzillo), Ltaief (59. Nsiala); Fabio Costa.
Bemerkung:  62. Pfostenschuss K. Dzaferi (UZ).

Letzte Änderung am Samstag, 15 September 2018 10:34

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch