Seefeld gewinnt auch Quartierderby - Lachen stolpert über Wädenswil

Seefeld gewinnt auch Quartierderby - Lachen stolpert über Wädenswil


  • 2. Liga
  • 14.09.2018
  • 21:01

Der FC Wädenswil hat dem grossen Favoriten Lachen/Altendorf ein 2:2 abgetrotzt. Damit ist Seefeld nach dem Sieg über Witikon neuer Zweitliga-Leader der Gruppe 1.

Erfolgreich: Seefeld weiterhin ohne Punktverlust
Auch Witikon schaffte es nicht, Seefeld einen Punkt abzuzwacken und deren Siegesserie zu stoppen, die 1:3-Niederlage aber erst zum Schluss endgültig besiegelt wurde. Lucas Schlüchter brachte das Lengg-Team schon früh in Führung. Zehn Minuten später erzielte aber Zrno den Ausgleich. Nach einer Stunde schoss aber wiederum Lucas Schlüchter den erneuten Führungstreffer des Heimteams (Video). Dabei blieb es bis kurz vor Schluss, ehe der kurz zuvor eingewechselte Bitterli den Sack zuschnürte und Seefeld nun als alleiniger Tabellenführer der Zweitliga-Gruppe 1 grüsst.

Getrennt: Wädenswil rettet Punkt in extremis
Mit einer kämpferischen Leistung verdiente sich Wädenswil dank einem Tor Chassanidis in der Nachspielzeit in Lachen/Altendorf einen Punkt. Santos Felix brachte Rainer Bielis Team nach 20 Minuten durch einen verwandelten Penalty in Führung. Mattia glich aber noch vor der Pause aus. In der 84. drehte das Heimteam das Spiel durch Schuler und schien dem Sieg entgegenzusteuern, umsomehr als Geiger das Feld wenig später mit der Ampelkarte verlassen musste. In Unterzahl gelang Wädenswil aber noch der Ausgleich.

Enttäuschung: Schwaches Regensdorf in Schlieren
Schlieren schlug im Heimspiel die auf der ganzen Linie enttäuschenden Regensdorfer 2:1. Sorrentino brachte die Platzherren nach 24 Minuten in Führung und hatte zudem kurz vor der Pause mit einem Pfostenschuss Pech. Nach einer Stunde doppelte Procopio nach mit dem 2:0. Steiner erzielte tief in der Nachspielzeit wenigstens den Ehrentreffer für die Furttaler.

Getroffen: Urdorfs Cajic erledigt Srbija
Mit drei Toren schoss Urdorfs Zivko Cajic Srbija praktisch im Alleingang ab. Mit seinen ersten Toren (12./ 25.) sorgte er für einen beruhigenden Halbzeitstand der Limmattaler. Cvijetic konnte zwar fünf Minuten nach der Pause verkürzen, doch wenig später stellte Cajic mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her. De Luca beseitigte dann mit dem 4:1 sämtliche Zweifel, womit Urdorf weiterhin in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze ist.

Gesagt: "Am meisten ärgerte mich, dass einige Spieler nicht das richtige Schuhwerk dabei hatten"
Bei strömendem Regen bestätigten die Reserven Red Stars ihre aufsteigende Formkurve und besiegten Horgen 3:1. Nach 10 Minuten zog Yang aus 20 Metern ab und fand den Weg in die Torecke. Zehn Minuten später nickte Wethli eine butterweiche Flanke Duartes zum 2:0 ein. Nach einer guten Stunde fiel dann die Entscheidung, indem Nogueira ein Zuspiel Espinosas verwertete.

Der Anschlusstreffer Horgens auf einen Foulpenalty, den Fagone mit einem Hammer ummünzte, kam zu spät. Trainer Marcello Stellato meinte zur "Zürichsee-Zeitung": "Am meisten ärgerte mich, dass einige Spieler nicht das richtige Schuhwerk dabei hatten. Red Stars Sieg ging aber in Ordnung."
Mehr zu Red Star II - Horgen

Gestoppt: Altstetten muss erstmals Federn lassen
Die jungen Reserven Wettswil-Bonstettens schlugen das zuvor verlustpunktlose Altstetten 2:0. Eckert erzielte in der 8. Minute den Führungstreffer für das mehrheitlich aus eigenen Spielern bestehende Heimteam. Nach einer Stunde erhöhte dann Chamba Yondhen auf 2:0, worauf Altstetten keine Antwort mehr wusste und eher überraschend das erste Mal diese Saison als Verlierer vom Platz musste. WB-Trainer Vaclav Pechoucek meinte: "Vielleicht sind solche Siege bald einmal keine Überraschung mehr." (mva)

Seefeld ZH - Witikon 3:1 (2:1)
Lengg, Zürich. 120 Zuschauer.
Tore: 5. L. Schlüchter 1:0. 16. Zrno 1:1. 30. L. Schlüchter 2:1. 87. Bitterli 3:1.
Seefeld ZH: Cedeno; Scherrer, Gebistorf, Kaufmann, Leu; L. Schlüchter, Bischofberger, Y. Schlüchter; Jacob (55. Meyer), Hänni (90. Zehnder), Doswald (80. Bitterli).
Witikon: Schnyder; P. Benz (47. Bürger), Trovato, Mercan; Rutz (57. Azzinaro), R. Benz (57. Walz), Corletto, Carneiro (44. Laski), Von Aarburg, Zrno; Koch (47. R. Dionisio).

Schlieren - Regensdorf 2:1 (0:0)
Zelgli. - 80 Zuschauer.
Tore: 24. Sorrentino 1:0. 60. Procopio 2:0. 94. Steiner 2:1.
Schlieren: Vollenweider; Vescio, Cammarota, Vieira, Achempem; Dos Santos (91. Delija), Gashi, Perez, Hoti (83. Coelho); Sorrentino (80. Da Silva), Procopio (87. Razzano).
Regensdorf: Kappeler; F. Zwahlen, Katschinski, Thrier, Shahini (62. Brembilla); Zecirovci, Riedener (78. Grüter), Arraki (78. Kameri), Bello, Dema (62. Wirthner); Steiner.
Bemerkung: 43. Pfostenschuss Sorrentino (S).

Red Star II - Horgen 3:1 (2:0)
Allmend Brunau. - 80 Zuschauer.
Tore: 10. Yang 1:0. 20. Wethli 2:0. 63. Nogueira 3:0. 80. Fagone (Penalty) 3:1.
Red Star II: Michel; Duarte (53. Haas), Luginbühl, Nogueira (70. Zickler), Stutz,Wethli; Izadyar (78. Izadyar), Scheller, Schmid; Yang (90. Vonderlinn), Espinosa (64. Hetzel).
Horgen: Marinis; Fagone, Golubevs (88. Rusiti), Bertschinger (64. Mahmuti), Coric; M. Gurgurovci, Miskovic (46. Arifi), Stankovic (60. Mesto), Berisa; Pfanner (77. Rodrigues Ferreira), Artiq.

Lachen/Altendorf - Wädenswil 2:2 (1:1)
Peterswinkel, Lachen. - 180 Zuschauer.
Tore: 20. Santos Felix (Penalty) 0:1. 40. Mattia 1:1. 84. Schuler 2:1. 91. Chassanidis 2:2.
Lachen/Altendorf: Cossa; Ejupi, Bakolli, Materazzi, Gjocaj; Baumann (60. Dimitriev), Duraku, Mattia (85. Papaleo), Schuler, Ocana; Gojani (62. Dushi).
Wädenswil: Mühlemann; Exposto, Mazzoldi, Chassanidis, Marcello (70. Bachmann); Conte (56. Graf, 94 Van Acker), Santos Felix, Karami, Pereira Leite, Geiger; Coelho (81. M. Betschart).
Bemerkung: 86. Platzverweis Geiger (W/2. Verwarnung).

Srbija ZH – Urdorf 1:4 (0:2)
Juchhof. - 100 Zuschauer.
Tore: 12. Cajic 0:1. 25. Cajic 0:2. 50. Cvijetic 1:2. 56. Cajic 1:3. 72. De Luca 1:4.
Srbija ZH: Nikolic; Peric (82. Stevanovic), Prvulovic, Zivanovic, Tsegaye (78. Kostic); Stojadinovic (74. Zeyak), Sebatoski, Simijonovic (87. Jelisavac), Radikic, Cvijetic; Tosic (82. Todorovic).
Urdorf: Gammel; Cavgin, Catalano, Cokolic, Da Silva (70. Pasinello); De Napoli (29. Brito Pereira), Stevovic, Varga (67. Felicetti), Sampaio (32. Müller), De Luca; Cajic (74. Zeko).

Wettswil-Bonstetten II - Altstetten 2:0 (1:0)
Moos. - 80 Zuschauer.
Tore: 8. Eckert 1:0. 60. C. Yondhen 2:0.
Wettswil-Bonstetten II: Meili; Roth, Hodel, Rizzo, Brunner; Loosli, N. Yondhen (92. Siegenthaler), Flückiger (80. Huber, 86. Tobler), C. Yondhen, Voit (64. Buchmann); Eckert.
Altstetten: Schnell; Dakouri, Rodrigues Medina (82. Hess), Pereira Pinto, Gebhardt (72. Pavlovic); Rapisarda (85. Jahiri) Sutrak (72. Ponte), Santana (72. Negrinelli), Martorell, Krasniqi; Vitiello.

Letzte Änderung am Samstag, 15 September 2018 10:39

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch