Linth (in orange) legte einen Blitzstart gegen Thalwil hin.

Tuggen und Höngg in Torlaune, Wettswil in extremis

Linth (in orange) legte einen Blitzstart gegen Thalwil hin.

  • Cup
  • 08.10.2018
  • 09:37

Starke Auftritte von den Erstliga-Teams aus der Region: Tuggen und Höngg qualifizierten sich in der Cup-Qualifikation souverän für die zweite und entscheidende Runde. Wettswil setzte sich in der Verlängerung durch.

Überzeugend: Höngg und Tuggen siegen hoch
Der SV Höngg (4:0 über Zofingen) und FC Tuggen (5:1 gegen Gossau SG) bekundeten keine Probleme für den Einzug in die zweite und entscheidende Runde der Erstliga-Cup-Qualifikation.

Besonders im Falle des SVH: Der Stadtzürcher konnte mit dem hohen Sieg die bisher eklatante Heimschwäche ablegen. In der Meisterschaft waren zuvor sämtliche vier Partien auf dem Hönggerberg verloren gegangen.

Verschlafen: Thalwil kalt erwischt
Der FC Thalwil erlebte beim 0:2 gegen Linth 04 hingegen einen Kaltstart. Bereits nach sieben Minuten waren die Glarner zweimal durch Villiam Pizzi erfolgreich. Der wirblige Angreifer mit Vergangenheit beim FC Tuggen setzte damit dort fort, wo er bereits vor Wochenfrist mit drei Toren beim 3:5 gegen Red Star angesetzt hatte. Sowieso war es für die "Nummer 1 am Zimmerberg" eine erste Hälfte des Grauens. Wären die Linther im Abschluss noch etwas kaltblütiger aufgetreten, hätte das Resultat weitaus brutaler aussehen können.

Die ungenügende Chancenverwertung ärgerte dann auch Linths Trainer Roland Schwegler "Wir hätten es viel ruhiger haben können, doch leider agierten wir vor dem gegnerischen Tor zu wenig abgeklärt", sagte er zu der "Südostschweiz".

Getroffen: Schneebeli lässt Wettwil jubeln
Erst in der Verlängerung konnte sich der FC Wettswil-Bonstetten beim SC Goldau 3:2 durchsetzen. Die Säuliämtler lagen zunächst 0:1 zurück, erzielten dann in der 82. Minute das vermeintliche Siegtor zum 2:1 durch Nicolas Schneebeli. Doch die Schywzer vermochten nochmals zu reagieren, sodass eine Verlängerung nötig wurde. In dieser war es dann erneut Schneebeli, der sich als Torschütze feiern lassen konnte (97.).

Erfolglos: Kosova rennt vergeblich an
Nebst Thalwil ebenso ausgeschieden ist der FC Kosova nach dem 0:1 gegen den SC Buochs. Den Nidwaldern reichte ein Tor in der 33. Minute durch Luan Haxhimurati.

Die Stadtzürcher waren insbesondere im zweiten Abschnitt zuweilen drückend überlegen, scheiterten aber immer wieder am stark reagierenden Goldau-Keeper Aaron Hönger.

Schweizer Cup, 1. Qualifikationsrunde, Saison 2019/20

Partien mit FVRZ-Beteiligung: Höngg - Zofingen 4:0. Tuggen - Gossau SG 5:1. Thalwil - Linth 04 0:2. Goldau - Wettswil-Bonstetten 2:3 n.V. Kosova - Buochs 0:1. – Freilose: Red Star, United Zürich

Zweite und entscheidende Runde am 23./24.3.2019 u.a. mit Wettswi-Bonstetten - Langenthal, Baden - Red Star, Meyrin - Höngg, Tuggen - Lancy, United Zürich - Bulle.

Kosova - Buochs 0:1 (0:1)
Buchlern. – 150 Zuschauer – SR: Ricci.
Tor: 33. Haxhimurati 0:1.
Kosova: Proietti; Krleski (87. Foniqi), Thaqi, Sulimani, Weller; Buqaj (41. Adili), Muharemi; Lazri, Bushati (75. Alija), Doda; D’Angelo.
Buochs: Hönger; F. Nickel, Diethelm, Kadrija, Trajkovic (68. T. Nickel); Stojanov, Sousa Miranda; Bühler (76. Marquez), Lambert (90. Da Costa), Tanushaj; Haxhimurati.
Bemerkung: 37. Pfostenschuss Lambert (B).

Höngg - Zofingen 4:0 (1:0)
Hönggerberg. - 175 Zuschauer. - SR: Rothenfluh.
Tore: 39. Kocayildiz 1:0. 54. L. Georgis 2:0. 80. L. Georgis 3:0. 89. Pereira Da Costa 4:0.
Höngg: Winzap, Stäger (84. Pepperday), Von Thiessen, Luck (76. Yebro), Kocayildiz (69. Wiskemann), Constancio, L. Georgis, Riso, Stojanov, Derungs (84. Steiner), Pereira Da Costa.

Thalwil - Linth 04 0:2 (0:2)
Brand. – 200 Zuschauer. – SR: Kurtisi.
Tore: 5. Pizzi 0:1. 7. Pizzi 0:2.
Thalwil: Kessler; Aydin (20. Ismajlaj), Murati, Ferricchio, Maurer; Manca, Del Pilato, Omerovic; Mesonero, Sodano (57. Gertsch), Milosevic (60. Kilafu).
Linth 04: Lo Russo; Aeberli, Hauer, Feldmann, Miljic, Hren; Ismaili, Thrier (90. Stefl), Brezina; Pizzi (75. Carava), Sabanovic (75. Budimir).
Bemerkung: 52. Pfostenkopfball Sabanovic (L).

Tuggen - Gossau 5:1 (3:0)
Tore: 21. Morina 1:0. 42. Krasniqi 2:0. 44. Krasniqi 3:0. 55. (Eigentor) Jaggy 3:1. 75. Arifagic 4:1. 86. Jakupov 5:1.

Goldau - Wettswil-Bonstetten 2:3 n.V. (2:2, 1:1)
Tierpark. – 300 Zuschauer. – SR: Dedukic.
Tore: 6. N. Walker 1:0. 41. Lugo 1:1. 82. Schneebeli 1:2. 86. Suter 2:2. 97. Schneebeli 2:3.
Goldau: Steinegger; Büeler (85. Lafferma), Sommaruga, Spichtig, Truttmann (78. S. Zeka); D. Zeka, N. Walker, T. Walker, J. Simoni (63. Z. Huser); Suter, Bertucci (85. Marini).
Wettswil-Bonstetten: Thaler; Rüegger (82. Massaro), Todzi, Studer, Mollet (83. Miljkovic); Schneebeli, Dzelili, Zoller, Peter (100. Hager), Marjanovic (62. Capone); Lugo.

Letzte Änderung am Montag, 08 Oktober 2018 14:54

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch