Nur die Chancenverwertung könnte noch etwas besser sein

Nur die Chancenverwertung könnte noch etwas besser sein


  • Frauen
  • 29.10.2018
  • 10:39

Durch einen klaren 4:0-Auswärtssieg und dank eines 3:3-Unentschiedens des FC Walperswil positionieren sich die FCOP-Frauen kurz vor der Winterpause an der Tabellenspitze der 1. Liga.

Die Gäste aus Oerlikon kamen einzig in den ersten Spielminuten etwas unter Druck, die Baslerinnen zeigten ein engagiertes Pressing und störten den Spielaufbau des FCOP erfolgreich, ohne jedoch dadurch ihrerseits zu Torchancen zu kommen.

Nach einer Viertelstunde lancierte Bösch Beck auf der rechten Seite und deren Querpass konnte Frehner am zweiten Pfosten unbedrängt zum 1:0 verwerten.

Immer wieder gefährlich
Mit weiteren sehenswerten Kombinationen und Direktzuspielen kamen die Oerlikerinnen zwar immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum, die massierte Concordia-Abwehr verhinderte jedoch ein weiteres Tor.

Erst in der 38. Minute setzten sich Uebersax und Vogel mit einem Doppelpass gegen zwei Baslerinnen durch, gegen den platzierten Abschluss von Uebersax zum 2:0 war Schärli ohne Abwehrchance.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff brachte Haag einen Eckball in den Fünfmeterraum und Schärli lenkte ihn unglücklich ins eigene Tor zum 3:0 ab. In der 51. Minute führte eine weitere schöne Ballstafette von Uebersax via Vogel zu Frehner zum Endresultat von 4:0.

Tadellose Abwehr
Da die Gästeabwehr ihre Aufgabe mehrheitlich tadellos erfüllte, kamen die Concordiaspielerinnen zu keinem nenneswerten Abschluss; einzig gegen einen Distanzschuss, der von der Lattenunterkante zurück ins Feld sprang, wäre Zuberbühler machtlos gewesen.

Gemessen an den Torchancen hätte der Oerliker Sieg höher ausfallen müssen und es bleibt zu hoffen, dass es im letzten Spiel vor der Winterpause gegen den FFC Südost abschlussmässig besser klappt, damit wir als Wintermeister in die verdiente Pause gehen können. (Alessandro Vicedomini/FCOP)

Letzte Änderung am Dienstag, 30 Oktober 2018 18:06

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch