Das obligate Kabinenfoto nach einem Sieg - auch bei YF Juventus.

YF Juventus reichte ein Tor zum Coup – FCZ U-21 taucht mit "Schönbi"

Das obligate Kabinenfoto nach einem Sieg - auch bei YF Juventus.
YF Juventus/Instagram

  • 1. Liga
  • 12.11.2018
  • 10:40

In der vorletzten Runde des Jahres überrascht YF Juventus den SC Cham. Die U-21 des FCZ war derweil trotz dem Einsatz von Marco Schönbächler in Münsingen deutlich unterlegen.

Getroffen: Atilas Kopftor reichte zum Sieg
Der Tabellenvorletzte YF Juventus hat mit dem 1:0-Auswärtssieg in Cham ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz im Abstiegskampf der Promotion League gesetzt. Das einzige Tor erzielte ausgerechnet der ehemalige Chamer Prado Atila Araujo mit einem wuchtigen Kopfball (34.).

Die Zuger waren zwar über weite Strecken der Partie bestimmend, sie agierten in ihren Aktionen aber viel zu ungstüm, um die solide Abwehr von YF zu knacken. Und so brauchten die Stadtzürcher die knappe Führung nahezu mühelos über die Zeit.

Gesagt: "Es ist noch Verbesserungspotenzial vorhanden"
Entsprechend erfreut äusserte sich hernach YF-Coach Salvatore Andracchio gegenüber der "Zentralschweiz am Sonntag": "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, aber es ist noch Verbesserungspotenzial vorhanden. Wir haben die Kontermöglichkeiten, die wir in der zweiten Halbzeit vorfanden, zu fahrlässig ausgelassen."

Ganz anders klang es in den Reihen der Chamer. "Wir traten nicht als homogene Einheit auf, niemand übernahm Verantwortung. Uns fehlte der unbedingte Siegeswille", betonte Trainer Jörg Portmann. Dem pflichtete auch Assistent Dominic Bader bei "Unsere Mannschaft hatte vorab in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen, aber es mangelte an der Entschlossenheit, den Ball im gegnerischen Tor versenken zu wollen."

Verloren: FCZ U-21 mit Schönbächler erfolglos
Direkt vor YF über dem Strich klassiert ist die U-21 des FCZ. Sie unterlag Münsingen deutlich 0:3. Matchwinner bei den Bernern war Luca Lavorato, mit je einem Treffer kurz vor und nach der Pause.

Bei den Zürchern kam Super-League-Star Marco Schönbächler während 76 Minuten zum Einsatz.

"Schönbi ist noch nicht da, wo ich ihn mir erhofft habe. Er braucht nach seiner langwierigen Verletzung wohl mehr Zeit", sagte FCZ-Trainer Ludovic Magnin unlängst gegenüber dem "Blick". "Schönbi verhält sich sehr gut, er hängt sich in den Trainings voll rein. Aber Trainings und Spiele sind zwei verschiedene Dinge. Er wird sich die Spielpraxis und das Vertrauen in der U-21 holen."

Cham - YF Juventus 0:1 (0:1)
Eizmoos. – 340 Zuschauer. – SR Rosset.
Tor: 34. Araujo 0:1.
Cham: Peterhans; Niederhauser, Balaj, Stefanovic (87. Fioravanti), Bender; Domingues, Foschini, Giampà, Müller (73. Gasser); Jakovljevic (64. Loosli); Wicht (64. Schiavano).
YF Juventus: Kovacic; Schmid, Pacheo, Araujo, Sacirovic; Zuffi, Ceccchini, Trachsel (91. Molter Passos); Teixara, Tavares; Causi.
Bemerkung: 76. Offsidetor von Schiavano aberkannt.

Münsingen - FCZ U-21 3:0 (1:0)
Sandreutenen. - 490 Zuschauer.
Tore: 44. Lavorato 1:0. 50. Lavorato 2:0. 78. Gasser 3:0.
Münsingen: Karrer, Hofer, Mumenthaler, Hischier, Selmani, Lavorato (78. Funaro), Murina (87. Gafner), Hubacher (79. Hauswirth), Collard, Christen (65. Erzinger), Gasser.
FCZ U-21: Heim; Dixon, Kamberi, Sauter, Guenouche; Sohm (46. Zumberi), Maouche; Krasniqi (46. Seiler), Schönbächler (76. Cavar), Haile-Selassie (55. Kouamé); Rexhepi.

Letzte Änderung am Montag, 12 November 2018 10:37

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch