Die U-21 des FC Zürich sicherte sich im letzten Heimspiel des Jahres ein 1:1 gegen Bellinzona.

FCZ U-21 mit Remis in Winterpause – YF überwintert unter dem Abstiegsstrich

Die U-21 des FC Zürich sicherte sich im letzten Heimspiel des Jahres ein 1:1 gegen Bellinzona.
AC Bellinzona/Instagram

  • 1. Liga
  • 26.11.2018
  • 07:35

Die U-21 des FCZ muss sich bei der Jahres-Dernière der Promotion League gegen Bellinzona mit einem 1:1 begnügen. YF Juventus unterlag trotz einer 1:0-Führung dem SC Brühl 1:2.

Getrennt: Joker Cavar sichert dem FCZ einen Punkt
Halbwegs versöhnlich endete die erste Saisonhälfte für die U-21 des FCZ. Die jungen Zürcher erreichten ein 1:1 gegen Aufsteiger Bellinzona. Der umjubelte Ausgleich gelang dem eingewechselten Marin Cavar erst in der 89. Minute. Zuvor hatte Gaston Orlando Magnetti für die Tessiner vorgelegt (76.). Er war per Handspenalty erfolgreich.

Für den U-21-Nachwuchs bleibt aber trotz dem Remis die Ausgangslage ungemütlich. Er überwintert als Tabellendreizehnter der Promotion League mit nur zwei Punkten Distanz auf den Abstiegsstrich.

Enttäuschung: Zwei Standards entschieden gegen YF
Eine Halbzeit lang sah es für YF Juventus gut aus. Die Stadtzürcher waren im schmucken Paul-Grüninger-Stadion das agilere Team und gingen in der 32. Minute verdientermassen durch Lewis Tavares in Führung. Bei Brühl war dagegen wenig vom "berühmten Ruck durch die Mannschaft" nach einem Trainerwechsel zu sehen.

Offenbar fand der so quasi direkt aus Bazenheid nach St. Gallen gewechselte Coach Heris Stefanachi aber in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Brühl kam besser ins Spiel. Und traf zweimal im Anschluss eines Eckballs per Kopf. Zuerst Claudio Holenstein (59.), dann sein Mittelfeldkollege Dennis Vanin (64.). YF versuchte in der verbleibenden Zeit mit einigen frischen Kräften nochmals zuzulegen. Richtig zwingend wurde der Tabellenvorletzte der Promotion League aber nicht mehr.

Und Brühl feierte nach fünf Niederlagen in Serie wieder einen Sieg. Zuletzt war den "Kronen" dieses Kunststück Ende September gegen Münsingen gelungen.

Aufgefallen: Der Fan des SC Brühl
Er war nicht zu überhören. Der Fan des SC Brühl wetterte, beleidigte, lobte, schrie (Hopp Brühl) unentwegt – nur unterbrochen von einem gelegentlichen grossen Schluck Glühwein – von seinem Stehplatz direkt an der Seitenlinie gegen alle. Gegen beide Teams, die Schiedsrichterin, die eigenen Fans auf der Tribüne weil sie die Spieler nach der Aufforderung des Speakers zu wenig lautstark unterstützten. Man war des Öftern richtiggehend peinlich berührt.

FCZ U-21 - Bellinzona 1:1 (0:0)
Heerenschürli.
Tore: 76. Magnetti (Penalty) 0:1. 89. Cavar 1:1.
FCZ U-21: Heim; Kamberi, Sadrijaj, Sauter, Sadiku (67.Cavar), Berisha; Krasniqi, Ndau; Zumberi (90. Seiler), Haile-Selassie; Kouame (82. Tia).

Brühl SG - YF Juventus 2:1 (0:1)
Paul-Grüninger-Stadion. – 714 Zuschauer. – SR: Staubli.
Tore: 32. Tavares 0:1. 59. Holenstein 1:1. 64. Vanin 2:1.
Brühl SG: Mujkanovic; Pellegatta, Ivic, Franin, Bozic (88. Lovakovic); Vanin, Holenstein, Nguyen (90. Degen), Dorta (77. Sabanovic); Eberle, Abegglen.
YF Juventus: Kovacic; Sacirovic, Atila, Pacheco, Zuffi; Lanza (78. Gjoshi), Trachsel, Texeira; Cecchini; Tavares (72. Mukinisa), Causi. 

Letzte Änderung am Montag, 26 November 2018 08:19

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch