Der FC Einsiedeln (iin rot-schwarz) zeigte eine gute Leistung gegen Pajde.

Dietikon und Freienbach nicht zu stoppen

Der FC Einsiedeln (iin rot-schwarz) zeigte eine gute Leistung gegen Pajde.
fce.ch

  • 2. Liga inter
  • 08.04.2019
  • 13:36

Sowohl der souveräne Leader Dietikon als auch sein erster Verfolger Freienbach konnten gegen starke Teams klare Siege einfahren. Am Tabellenende der Interregio-Gruppe 5 siegte Adliswil und schöpft wieder Hoffnung, während Einsiedeln erneut punktelos blieb. 

Gedreht: Dietikon wendet Spiel gegen Aarau in der Schlussphase
Nach Siegen gegen Freienbach und Pajde gerieten nun auch die Eagles aus Aarau unter die Räder des FC Dietikon. Nach frühem Rückstand drehte der FCD das Spiel komplett und deklassierte die Aarauer gleich 5:1. In einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit ging zunächst Aarau auf dem heimischen Kunstrasen in Führung. Noch vor der Pause glich Dietikon das Skore wieder aus. In den letzten 20 Minuten rissen die Limmattaler das Spiel  endgültig an sich. Neuzugang Muhamed Alghoul zeichnete sich hierbei als Doppeltorschütze aus. Die Eagles brachen förmlich auseinander und mussten noch ganze vier Gegentore hinnehmen.

Dietikon vergrössert mit dem vierten Sieg im vierten Spiel der Rückrunde weiter auf nun sechs Punkte auf seinen ersten Verfolger Freienbach.

Gewonnen: Freienbachs Siegeszug hält weiter an
Der FC Freienbach hat nach der knappen Startniederlage gegen Dietikon seine Höchstform wiedergefunden. Die Höfner besiegten das starke Wettingen 3:1, trotz eines frühen Rückstandes. 

Im altehrwürdigen Altenburg-Stadion erwischten die Aargauer den besseren Start und überraschten Freienbach in den Startminuten mit dem 1:0. Ein herrlich getretener Freistoss von Bankovic beförderte ein Wettinger gleich ins eigene Tor, wonach das Spiel wieder ausgeglichen war. In der zweiten Halbzeit übernahm Freienbach dann das Zepter und liess den Wettingern nur noch wenig vom Spiel. Ein Doppelschlag nach rund einer Stunde etnschied das Spiel letztlich. 

Mit diesem Sieg hievt sich Freienbach auf den zweiten Tabellenplatz. Trotz der guten Verfassung dürfte das heimliche Ziel Aufstieg dieses Jahr nur schwer möglich sein, da Dietikon bisher zu stark aufgetreten war.

Erleichterung: Zweifacher Sodano lässt Adliswil wieder hoffen
Im Kellerduell zwischen Adliswil und dem schon lange sieglosen Wohlen II gewannen die Sihltaler mit 2:0. Die Entscheidung ereignete sich unmittelbar vor und nach dem Pausenpfiff. In der 40. Minnute sorgte Neuzugang Adriano Sodano für die mehr als verdiente Adliswiler Führung. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff patzte die Wohlener Abwehr, was Sodano erneut auszunutzen wusste.

Anschliessend schaltete Adliswil früh einen Gang zurück, was entgegen dem Spielverlauf Wohlen beinahe nochmals ins Spiel zurückgebracht hätte. In der 70. Minute bekamen die Aargauer einen Elfmeter zugesprochen, welcher aber von Adliswils Schlussmann Giangreco pariert wurde. "Seine Aktion war enorm wichtig", bestätigte Adliswils Sportchef Hans Laseroms gegenüber der "Zürichsee-Zeitung" die Bedeutung des parierten Elfmeters. Denn anschliessend gab sich Wohlen geschlagen und konnte den Adliswiler Sieg nciht mehr gefährden.

Dank diesem Sieg verkürzt Adliswil den Abstand auf den rettenden 11. Platz auf drei Punkte.

tab

 

Verloren: Gute Einsiedler Teamleistung nicht belohnt
Beim abitionierten NK Pajde konnte Einsiedeln keine Punkte mitnehmen. Die Klosterdörfler unterlagen unglücklich 0:1. 

Die defensiv ausgerichtete Einsiedler konnten das Spiel lange ausgeglichen gestalten, auch wenn Pajde ein klares Chancenplus aufweisen konnte. Auch Einsiedelns Torwart Nützel zeichnete sich wiederholt gegen die Möhliner Angreifer aus. Das einzige Tor fiel kurz nach dem Pausentee, als ein abgelenkter Freistoss unhaltbar über die Einsiedler Torlinie rutschte.

Doch auch nach der Niederlage konnte Einsiedelns Trainer Michael Kälin noch Positives mitnehmen. "Moral, Kampfgeist und Emotionen haben gestimmmt", meinte er auf der Einsiedler Homepage. (ef)

Eagles Aarau - Dietikon 1:5 (1:1)
Schachen.
Tore: 6. Gashi 1:0. 39. Slijvar 1:1. 72. Alghoul 1:2. 78. Norelli 1:3. 85. Alghoul 1:4. 90. Duvnjak 1:5.
Dietikon: Pribanovic; Bajrami (75. Springmann),Haziri, Slijvar, Moreno; Duvnjak, Laski, Alghoul; Klaric (87. Sari), Norelli, Marjanovic (63. D'Angelo/84.Mijatovic).
Bemerkung: 82. Platzverweis Gashi (EA/2. Verwarnung).

Wettingen - Freienbach 1:3 (1:1)
Schachen. - 220 Zuschauer. - SR: Ian.
Tore: 5. Osmani 1:0. 23. (Eigentor) 1:1. 60. Stevic 1:2. 61. Marjanovic 1:3.
Wettingen: Devcic; Bonnemain, Lenzin, Medakovic, Lorito, Mukunayi (71. Lanz), Osmani, Meier (71. Keller), Schönenberger (10. Hövel), Gullo, Kiybar.
Freienbach: Mujovik; Bankovic (94. Carpy), Desole, Ribeiro, Gavric; Straub (89. Kalaba), Frrokaj, D'Acunto (71. Bachmann), Döttling; Stevic (83. Talevik), Marjanovic.

Pajde - Einsiedeln 1:0 (0:0)
Steinli. - 150 Zuschauer. - SR: Maracic.
Tor: 49. Kalezic 1:0.
Einsiedeln: Nützel; Blöchlinger, Auf der Maur, Kälin (78. D'Alto), Steiner; Schönbächler, Bisig (79. Mujovik), Seeholzer, Schnidrig (69. Beier); Marty, M. Petrig.

Wohlen II - Adliswil 0:2 (0:1)
Niedermatten.
Tore: 40. Sodano 0:1. 46. Sodano 0:2.
Adliswil: Giangreco; Gross (70. Grand), Bosbach (61. Abou), Bindi, Partner; Escobar (83. Cannazza), Steiger, Vegezzi; Zangger (63. Muino), Esposito, Sodano.

Letzte Änderung am Montag, 08 April 2019 13:36

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch