Red Star beendet Negativserie, Höngg sichert Klassenerhalt

Red Star beendet Negativserie, Höngg sichert Klassenerhalt


  • 1. Liga
  • 12.04.2019
  • 14:03

In den Erstliga-Nachtragspielen der Gruppe 3 sammelten die Zürcher Mannschaften Erfolgserlebnisse. Höngg rehabilitierte sich gegen United für die Schmach vom Wochenende, Red Star findet endlich auf die Erfolgsspur zurück.

Endlich: Red Star zurück auf Siegerstrasse
Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt das Fanionteam von Red Star gestern gegen die junge und spielfreudige U21 des FC St.Gallens.

Nach einem frühen Doppelschlag durch Hartmann in der 4. Minute und Baillargeault in der 21. Minute, führte man zur Pause verdient mit zwei Längen Vorsprung. Kurz nach der Pause wurde aber Benziar nach seiner zweiten gelben Karte vom Platz gestellt, der Verteidiger fliegt somit in seinem ersten Spiel nach seiner Notbremse gegen Höngg (0:1) gleich wieder vom Platz.

In Unterzahl drohte nochmals Hektik aufzukommen. Doch die Stadtzürcher liessen sich nicht aus der Ruhe bringen. Auch nicht als in der 65. Minute der Anschlusstreffer durch Staubli Tatsache wurde. Die Red Stärler, bei denen die Ersatzbank fast ausschliesslich mit Nachwuchsspielern besetzt war, schafften es den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Ein wichtiger Erfolg, denn man meldet sich nach einer (zu) langen Niederlagenserie endlich mit einem Sieg zurück.

Zurück: Höngg macht Klatsche vergessen
Auch Höngg feiert einen wichtigen Sieg gegen United Zürich, mit dem es die herbe Klatsche vom Wochenende gegen Kosova vergessen macht. 

Im Vergleich zum letzten Spiel, als man einen rabenschwarzen Tag einzog, gingen die Höngger gegen United von Anfang an konzentriert zur Sache. Sie wollten diesen Sieg unbedingt. United konnte lange Zeit erfolgreich dagegenhalten, sie hatten mit Diaw an diesem Abend einen sehr starken Rückhalt zwischen den Pfosten. 

Die Höngger steigerten sich laufend und waren in der zweiten Halbzeit überlegen. Sie mussten sich einzig den Vorwurf gefallen lassen, aus den bis dahin zahlreiche Torchancen, nichts Zählbares herausgespielt zu haben. Es war dann ein Doppelschlag, welcher die Partie entschied. Forny in der 68. Minute und Luca Georgis nur wenig später (71.) später entschieden die Partie zu Gunsten der Hausherren. Höngg sichert sich somit nicht nur einen wichtigen Sieg, sondern gleichzeitig auch den vorzeitigen Klassenerhalt. Auf dem Hönggerberg wird auch nächste Saison Erstliga-Fussball gespielt. (ag)

St. Gallen U-21 - Red Star 1:2 (0:2)
Bergholz, Wil. - 80 Zuschauer.
Tore: 4. Hartmann 0:1. 21. Baillargeault 0:2. 65. Staubli 1:2.
St. Gallen U-21: Tolino; Jacovic (86. Mladenovic), Izmirlioglu, Traber, Wörnhard, Fazliji (62. Agostini), Staubli, Kucani, Witzig (77. Makia), Mavretic, Solimando (83. Ismaili).
Red Star: Beeler; Hartmann, Schnidirg, Scherrer, Benziar, Thalmann, Scheller (94. Wigger), Gashi (83. Yang Yungi), Steiger (73. Manikuttiyil), Durand (63. Ribeiro Mendes), Baillargeault.
Bemerkung: 53. Platzverweis Benziar (RS/2. Verwarnung).

Höngg - United Zürich 2:0 (0:0)
Hönggerberg. - 133 Zuschauer.
Tore: 69. Forny 1:0. 72. L. Georgis 2:0.
Höngg: Toscan; Constancio, Stojanov (77. Schreiner), Riso, Betrisey, Rodriguez Medina (73. Rutz), von Thiessen (82. M. Georgis), Forny, L. Georgis, Derungs (85. Gubler), Wiskemann. 
United Zürich: Diaw; Marques, Ljumani (76. Duvnjak), Szokol, Petrovic, Gasane, Pinheiro (60. Gertsch), K. Dzaferi, Mallo, Turk, I. Dzaferi.

Letzte Änderung am Freitag, 12 April 2019 14:03

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch