Der FC Adliswil (in weiss) musste sich Freienbach geschlagen geben.

Freienbach stoppt Adliswil – Dietikons achter Streich

Der FC Adliswil (in weiss) musste sich Freienbach geschlagen geben.
FC Adliswil/Facebook

  • 2. Liga inter
  • 13.05.2019
  • 11:20

In der Interregio-Gruppe 5 hat der FC Freienbach das seit vier Partien ungeschlagene Adliswil auf den Boden der Tatsachen zurückgeführt. Unverändert gewinnt Leader Dietikon Spiel um Spiel, während Einsiedeln eine grosse Chance Richtung Ligaerhalt verpasst.

Gestoppt: Freienbach unterbricht Adliswils Erflogsserie
Nach vier Matches ohne Niederlage hat Interregio-Neuling Adliswil gegen das Spitzenteam Freienbach eine klare Heimniederlage einstecken müssen. Die Sihltaler unterlagen trotz guter Leistung mit 1:3 den Höfnern. 

Die klare Überlegenheit konnte Freienbach in der ersten Hälfte mit zwei Toren auch in Taten ummünzen. Adliswil hatte seinerseits auch einige Möglichkeiten und kam mit einem abgefälschten Schuss aus rund 16 Metern zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Freienbacher Spieldiktat nichts. Mal um Mal verpasste es das Team von Palmiro Di Dio aber das entscheidende 3:1 zu erzielen. Es brauchte einen direkt verwandelten Freistoss von Innenverteidiger Nobert Frrokaj um den hartnäckigen Adliswilern schliesslich den Zahn zu ziehen.

Revanchiert: Dietikon rächt sich bei Olten für Cup-Aus
Nach dem überraschenden Ausscheiden des FC Dietikon gegen Olten in der Qualifikation des Schweizer Cups, haben es die Limmattaler den Solothurnern in der Meisterschaft heimgezahlt. Dietikon liess dem Gegner keine Chance und siegte mehr als souverän 4:0.

Wie so oft bei Spielen des FCD fiel auch in Olten die Entscheidung bereits nach wenigen Minuten. Der FCD legte los wie die Feuerwehr und nach knapp drei Minuten hiess es schon 2:0 zugunsten des Tabellenführers. In der Folge beschränkte sich die Elf von Ex-Profi Joao Paiva aufs Verwalten des Vorsprunges ohne den Gegner allzu stark aufkommen zu lassen. Erst als in der Schlussphase die Kräfte der Oltner langsam ausgingen, kam Dietikon nochmals auf und machte mit zwei weiteren Toren endgültig den Deckel drauf.

Gestolpert: Einsiedeln geht in Wohlen baden
Gegen das seit 14 (!) Partien sieglose Wohlen II musste der FC Einsiedeln gleich mit 0:3 als Verlierer vom Platz. Damit verpassten es die Schwyzer im Abstiegskampf einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Der mutlose Auftritt der Einsiedler wurde erst in der zweiten Hälfte mit Gegentreffern bestraft. Innert weniger Minuten trafen die Wohler zweimal per direktem Freistoss, wovon einmal aus über 40 Metern. Auf diesen Doppelschlag vermochte der FCE nicht mehr zu reagieren und kassierte noch das dritte Tor. Damit ist weiterhin für Spannung im Abstiegskampf gesorgt, da zwischen Platz 8 (Einsiedeln) und Platz 14 (Dulliken) nur magere drei Pünktchen liegen. (ef)

Adliswil - Freienbach 1:3 (1:2)
Tal.
Tore: 15. Stevic 0:1. 35. Straub 0:2. 45. Hoheneck 1:2. 83. Frrokaj 1:3.
Adliswil: Giangreco; Hoheneck, Bindi, Gross (46. Grand), Caracuta (55. Partner); Vegezzi, Escobar (55. Steiger), Schmid; Oberholzer, Sodano, Zangger (23. Abou).
Freienbach: Mujovik; Bankovic, Desole (90. Cardoso), Frrokaj, Stumpo; Straub, Gavric, D'Acunto (87. Bachmann), Döttling (93. Testa); Stevic (83. Machado), Murati.

Olten - Dietikon 0:4 (0:2)
Kleinholz.
Tore: 1. Marjanovic 0:1. 3. Duvnjak 0:2. 76. Norelli 0:3. 88. Duvnjak 0:4.
Dietikon: Pribanovic; Bajrami, Asani, Slijvar, Moreno (55. Pepe); Alghoul, Laski (68. D'Angelo), Duvnjak; Marjanovic (55. Senicanin), Klaric, Norelli (77. Meyer).

Wohlen II - Einsiedeln 3:0 (0:0)
Niedermatten.
Tore: 49. Golaj 1:0. 51. Richner 2:0. 83. Mazreku 3:0.
Einsiedeln: Nützel; R. Petrig, D'Alto, Auf der Maur (88. Pacuku), Trütsch (80. Andacic); Seeholzer, Bisig, Schnidrig, Mujovic (78. Zambelli); M. Petrig (84. Walker), Marty.

Letzte Änderung am Montag, 13 Mai 2019 11:20

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch