Adliswil unterlag im Abstiegsduell dem FC Einsiedeln 1:2.

Dietikon feiert den Aufstieg – Einsiedeln den Ligaerhalt

Adliswil unterlag im Abstiegsduell dem FC Einsiedeln 1:2.
FC Adliswil/Facebook

  • 2. Liga inter
  • 12.06.2019
  • 13:58

Nach mehreren vergebenen Chancen konnte der FC Dietikon endlich den Sack zumachen und den Aufstieg in die 1. Liga sicherstellen. Auch dem FC Einsiedeln gelang mit dem Sieg in Adliswil der entscheidende Schritt, allerdings zum Klassenerhalt.

Aufgestiegen: Dietikon steigt vorzeitig in die 1. Liga auf
Nach einigen vergebenen Matchbällen ist es nun endlich geschafft: Der FC Dietikon steigt verdient in die 1. Liga auf. Mit einem knappen 1:0-Sieg beim FC Muri sicherten sich die Limmattaler die Teilnahme in der 1. Liga in der nächsten Spielzeit.

Die zu Beginn äusserst offensiv eingestellten Aargauer erleichterten Dietikon allerdings den entscheidenden Sieg. Nach einer Notbremse am durchgebrochenen Aleandro Norelli sah Muris Torwart die Rote Karte. Nur wenige Minuten später erzielte Dietikon dann das entscheidende Tor. Der FCM gab sich trotz Unterzahl nicht auf und erspielte sich noch einige Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt verstrichen. Insgesamt spielte Dietikon den 1:0-Sieg in der zweiten Hälfte souverän runter und mit dem Schlusspfiff stürmten dann die Spieler auf den Platz mit der Gewissheit, nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden zu können. 

Auch Dietikons Coach Joao Paiva konnte seinen Emotionen kaum in Worte fassen. "Wir sind total happy", gab er der Limmattaler Zeitung zu Protokoll. Auf die zuletzt bescheidenen Resultate angesprochen meinte Paiva zudem: "Die Mannschaft stand in den vergangenen Wochen unter Druck. Man hat gemerkt, dass die Beine der Spieler schwerer geworden sind."

Gewonnen: Freienbachs mit Kantersieg wieder (nur) Zweiter
Der FC Freienbach hatte vor dem Spiel gegen Aegeri noch kleine Chancen auf den Aufstieg in die 1. Liga. Dementsprechend motiviert gingen die Höfner ans Werk und fegten Aufsteiger Aegeri gleich 5:1 vom heimischen Geläuf. Dank des Sieges von Dietikon bleibt dem FCF aber wieder nur der Rang des ersten Verfolgers. 

Schon nach wenigen Zeigerumdrehungen eröffnete Aljmir Murati für Freienbach das Skore. Nach einer eher ereignisarmen ersten Hälfte, ging dann zu beginn des zweiten Umganges richtig die Post ab. Aegeri konnte kurz nach Wiederanpfiff ausgleichen und nur wenig später war es erneut Murati, der Freienbachs Führung wiederherstellte. Kurze Zeit später gab es zuerst für Aegeri einen Foulelfmeter, dann erhielt der FC Freienbach einen Penalty zugesprochen. Doch während die Zuger ihren Strafstoss nicht nutzen konnten, machten die Höfner mit dem verwandelten Elfer zum 3:1 alles klar. 

Gerettet: Einsiedeln mit entscheidendem Sieg in Adliswil
Im wegweisenden Duellzwischen Einsiedeln und Adliswil hatten vor der Partie kaum einer mit dem FC Einsiedeln als Sieger gerechnet, nach der 0:6-Blamage in der Vorwoche. Dennoch stellten sich die Klosterdörfler um Coach Michael Kälin hervorragend auf das Spiel ein und siegten in Adliswil mit 2:1 Im kammpfbetonten Spiel gegen die Sihltaler waren Torchancen lange Zeit Mangelware. Zunächst hatte Adliswil die ersten Möglichkeiten, doch es war der FC Einsiedeln, der vor der Pause in Front ging. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Geschehen auf dem Platz nichts. Wieder hatte Adliswil mehr vom Spiel, aber erneut waren es die Klosterdörfler die einen Konter zum vorentscheidenden 2:0 verwerten konnten. Adliswil bäumte sich in der Schlussphase nochmals auf und kam per Penalty zum Anschlusstreffer. Doch trotz einer Roten Karte gegen Einsiedeln änderte sich am Resultat nichts mehr. (ef)

Muri - Dietikon 0:1 (0:1)
Brühl.
Tor: 45. Norelli 0:1.
Dietikon: Pribanovic; Moreno, Slijvar, Cincera, Bajrami (46. Springmann); Meyer, Duvnjak, Laski; Simic (46. D'Angelo), Norelli (70. Senicanin), Marjanovic.
Bemerkung: 34. Platzverweis Hofer (M/Notbremse).

Aegeri - Freienbach 1:5 (0:1)
Chruzelen.
Tore: 3. Murati 0:1. 53.Schwarzenberger 1:1. 57. Murati 1:2. 68. Desole (Foulpenalty) 1:3. 82. Machado 1:4. 83. Döttling 1:5.
Freienbach: Mujovik; Stumpo (16. Di Dio), Desole, Ribeiro, Carpy; Döttling (86. Marjanovic), Bachmann (73. Machado), D'Acunto, Straub; Stevic, Murati (86. Talevik).

Adliswil - Einsiedeln 1:2
Tal.
Tore: 41. Schönbächler 0:1. 65. Marty 0:2. 79. Sodano (Penalty) 1:2.
Adliswil: Giangreco; Bindi, Bosbach, Hoheneck, Grand; Steiger (57. Hug), Vegezzi, Schmid (66. Bakolli); Zangger (57. Abou Emara), Sodano, Esposito (15. Oberholzer).
Einsiedeln: Horg; Auf der Maur (48. Mujovic/89. Zambelli)), Kälin, D'Alto, Steiner; Schnidrig, Bisig, Seeholzer, M. Petrig; Marty (80. Wyrsch), Schönbächler (67. Walker).
Bemerkung: 80. Platzverweis Horg (E/2. Verwarnung).

Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Juni 2019 13:58

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch