YF erkämpfte sich gegen die U-21 von Basel einen weiteren Punkt.

Zürcher Teams im Unentschieden-Modus

YF erkämpfte sich gegen die U-21 von Basel einen weiteren Punkt.
Facebook/SC YF Juventus Zürich

  • 1. Liga
  • 12.08.2019
  • 10:48

Noch immer kein Sieg für die Zürcher Klubs der Promotion League. YF Juventus baute seine Remis-Serie aus, die U-21 des FCZ kam im Kellerduell nicht über ein 1:1 heraus.

Getrennt: Das nächste Remis von YF Juventus
"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen", heisst es in einem alten Sprichwort. Es trifft derzeit auch auf YF Juventus zu. Die Stadtzürcher sind nach drei Partien in der Promotion League noch immer ohne Niederlage, aber halt auch noch ohne Sieg.

Gegen die U-21 des FC Basel resultierte nämlich ein 1:1. Die zunächst dominierten Gäste gingen bereis in der 21. Minute durch Julian Vonmoos in Führung. Es war eine zu karge Ausbeute. "Wir hätten zur Pause mindestens mit 4:0 führen und den Match entscheiden müssen", befand FCB-Coach Arjan Peço gegenüber "bzbasel.ch".

Und diese Versäumnisse sollten sich rächen. Den Rückstand konnte Patrick Pereira Da Costa nämlich kurz nach Wiederanpfiff mit einem sehenswerten Freistoss zum 1:1 korrigieren (50.). In der Folge wäre sogar noch ein Vollerfolg für YF möglich gewesen.

"Danach waren wir nicht mehr so dominant wie vor der Pause, aber weiterhin klar besser als die Zürcher", meinte Basels Peço ungeachtet davon.

Getrennt II: Erster Punkt für den FCZ
Ebenso noch sieglos ist die U-21 des FC Zürich. Die jungen Zürcher holten aber mit dem 1:1 gegen den SC Cham zumindest den ersten Punkt.

Für die Zuger, die während der Woche den Zuzug von Ex-YF-Mittelfeldakteur Ramon Cecchini bekanntgaben, war es ebenso der erste Zähler. "Das tut gut. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge war es an der Zeit, dass wir punkten. Wir hätten auch gewinnen können, doch wir sind mit dem Remis zufrieden“, meinte Chams Verteidiger und Captain Fabio Niederhauser deshalb in der "Zuger Zeitung".

Die Gäste waren insbesondere in der ersten Hälfte tonangebend. Die frühe Führung durch Cristian Miani war die logische Folge (13.). Hernach verpassten Miani Célien Wicht bei guten Möglichkeiten einen zweiten Treffern. Doch die Zürcher konnten sich fangen. Der früh eingewechselte Matteo Di Giusto traf nämlich noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum Ausgleich.

Der weitere Verlauf der Partie war von einem munteren Hin und Her geprägt, dem aber keine weitere Treffer mehr folgten.

FCZ U-21 - Cham 1:1 (1:1)
Heerenschürli. - 200 Zuschauer. - SR: Kanagasingam.
Tore: 13. Miani 0:1. 45 (+2) Di Giusto 1:1.
FCZ U-21: Hadzikic; Sadiku (66. Fuchs), Catari, José Gonçalves (6. Kempter), Sauter; Seiler, Aliu, Zumberi (39. Di Giusto), Rexhepi; Andereggen, Kasai (83. Sulejmani).
Cham: Peterhans; Bender, Niederhauser, Stefanovic, Bozic; Riedmann (77. Le Bigonsan), Cecchini, Foschini, Miani; Herger (57. Rüedi); Wicht (66. Festic).
Bemerkungen: 21. Pfostenschuss Miani (K). 32. Pfostenkopfball Rexhepi (FCZ).

YF Juventus - Basel U-21 1:1 (0:1)
Juchhof. - 100 Zuschauer. - SR: Rothenfluh.
Tore: 20. Vonmoos 0:1. 50. Pereira Da Costa 1:1.
YF Juventus: Kovacic; Trachsel, Lanza, Hasanaj (60. Jonuzi), Adili; Bicvic (30. Zuffi), Texeira, Jonuzi (60. Akessi); Pereira, Seferagic (70. Mukinisa), Causi.
Basel U-21: Pukaj; Isufi, Kaiser, Dimitriou, Jankowski; Bunjaku, Marchand (74. Kaufmann), Ejupi; Suter (70. Spataro), Zunic (76. Gubinelli), Vonmoos (60. Vesco).

3. Runde:YF Juventus - Basel U-21 1:1. Zürich U-21 - Cham 1:1. Black Stars BS - Bellinzona 3:1. Köniz - Stade Nyonnais 3:2. Breitenrain BE - Brühl SG 0:1. Etoile Carouge - Münsingen 1:1. Rapperswil-Jona - Bavois 2:1. Yverdon - Sion U-21 2:1.
Rangliste: 1. Yverdon 3/9. 2. Black Stars BS 3/7. 3. Brühl SG 3/7. 4. Köniz 3/6. 5. Rapperswil-Jona 3/5. 6. Breitenrain BE 3/4. 7. YF Juventus 3/3. 8. Bellinzona 3/3. 9. Sion U-21 3/3. 10. Stade Nyonnais 3/3. 11. Basel U-21 2/2. 12. Bavois 3/2. 13. Etoile Carouge 3/2. 14. Münsingen 3/2. 15. Zürich U-21 2/1. 16. Cham 3/1.

Letzte Änderung am Montag, 12 August 2019 10:48

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch