Freienbach siegt glanzlos – Aufsteiger Lachen mit Spektakel-Remis

Freienbach siegt glanzlos – Aufsteiger Lachen mit Spektakel-Remis


  • 2. Liga inter
  • 13.08.2019
  • 14:05

Zum Meisterschaftsauftakt ist der FC Freienbach mit einem glanzlosen Sieg gestartet. Sowohl Lachen/Altendorf als auch Einsiedeln und die Blue Stars sichern sich den ersten Punkt, während Adliswil unglücklich verliert.

Gewonnen: Freienbachs Auftakt geglückt
Der FC Freienbach ist gegen Aufsteiger Klingnau erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die Höfner siegten in einer bescheidenen Partie 2:0, was letztendlich auch dem Gezeigten auf dem Spielfeld entsprach. 

Der Auftakt gelang Freienbach nach Mass, als nach gerade einmal 90 Sekunden Goalgetter Marsel Stevic das Skore zugunsten der Schwyzer eröffnete. Anschliessend flachte das Spiel aber merklich ab. Zwar erspielten sich beide Teams noch die eine oder andere Tormöglichkeit, obwohl das äusserst holprige Geläuf kaum einen geordneten Spielaufbau zuliess. Da Freienbach das entscheidende zweite Tor lange Zeit nicht gelingen wollte, konnte der FC Klingnau bis zum Schluss auf den Ausgleichstreffer hoffen. Erst in der Nachspielzeit traf Freienbach per Eckball zum 2:0 Schlussresultat.

Getroennt: Keine Tore zwischen Einsiedeln und Muri
Der FC Einsiedeln hat eine unruhige Vorbereitung hinter sich, die von den diversen Abgängen und nicht weniger Zugängen geprägt war. Nach diesen Spielerwechseln, inklusive einer Rotation auf der Trainerbank ist das 0:0-Unentschieden gegen das (vermeintliche) Spitzenteam Muri mehr als ein Erfolgserlebnis für die Klosterdörfler. 

Die Strategie der Einheimischen wurde den 300 Zuschauern auf dem Rappenmöösli schnell klar: Aus einer geordneten Defensive wollte das Team von Manfred Auf der Maur das schnelle Passspiel des FC Muri unterbinden und seinerseits auf schnelle Konter hoffen. Während die defensive Vorgabe den Einsiedlern durchaus gelang, lief im Spiel nach vorne noch nicht allzu viel zusammen. Dennoch dürfen Spieler und Trainer mit dem Auftakt zufrieden sein. Mögliche Szenarien, wonach die 2. Liga interregional eine Liga zu hoch sei für dieses Einsiedeln wurden auf jeden Fall nicht bestätigt. 

Enttäuscht: Blue-Stars' Blitzstart bleibt unbelohnt
Die neu in der Gruppe 5 agierenden Blue Stars starteten mit einem 2:2-Remis gegen Olten in die neue Meisterschaft. Dabei lag für die Stadtzürcher durchaus mehr drin. Nach keinen 60 Sekunden brachte Neuverpflichtung Kevin Novo seine Farben bereits in Front. Nachdem Olten noch vor dem Seitenwechsel das Spiel ausgleichen konnte, waren es nach einer knappen Stunde erneut die Blue Stars, die per Elfmeter in Führung gehen konnten. Doch wieder verpassten es die Stadtzürcher den Vorsprung über die Runden zu bringen. Olten kam in der Nachspielzeit doch noch zum Ausgleich und damit zu einem glücklichen Punkt. 

Getroffen: Sechs Tore bei Lachens Interregio-Premiere
Der Aufsteiger Lachen Altendorf musste zum Auftakt mit dem FC Wettingen einen unangenehmen Gegner im heimischen Seefeld begrüssen. Die Schwyzer schlugen sich jedoch ausgezeichnet und trennten sich in einer spektakulären Partie gegen Wettingen 3:3. Zunächst eröffnete Knipser Luca Mattia das Skore zugunsten des FCLA nach einer Viertelstunde. Der FC Wettingen, der nach einer guten letzten Saison auch in dieser Spielzeit über gewisse Ambitionen verfügt, drehte das Spiel jedoch innert der nächsten zehn Minuten und stellte auf 2:1.

Es spricht für die Moral des Aufsteigers, dass der FC Lachen Altendorf seinerseits noch vor der Pause zwei weitere Treffer erzielen konnte und somit mit einer knappen Pausenführung in die Kabine gehen konnte. Nach dem Seitenwechsel sah es dann auch lange gut aus für die Schwyzer. Erst kurz vor dem Schlusspfiff sorgte ein erneuter Wettinger Vorstoss für den späten Ausgleich der Aargauer Gäste. 

Verloren: Adliswil misslingt der Saisonstart
Als einzigem Team aus der Region Zürich ist der Start ins neue Jahr dem FC Adliswil nicht geglückt. Die Sihltaler unterlagen NK Pajde knapp 0:1. In einem Spiel, wo Torchancen auf beiden Seiten eher rar gesät waren, gelang es Pajde eine Viertelstunde vor Schluss einen folgenschweren Fehler in Adliswils Hintermannschaft erfolgreich auszunutzen. Zuvor vergab der FCA einige gute Möglichkeiten das Spiel in seine Bahnen zu lenken. (ef)

2. Liga interregional, Gruppe 5:
1. Runde: Blue Stars - Olten 2:2. Einsiedeln - Muri 0:0. Adliswil - Pajde 0:1. Klingnau - Freienbach 0:2. Lachen/Altendorf - Wettingen 3:3. Zofingen - Grenchen 2:4. Eagles Aarau - Schöftland 0:7.

Einsiedeln - Muri 0:0
Rappenmöösli. – 300 Zuschauer.
Einsiedeln: Nützel, Auf der Maur, D’Alto, Petrig, Urs Kälin, Maurer, Bisig, Egger, A. Mujanovic (60. Fässler), Schönbächler, R. Mujanovic (85. Oberholzer).

Blue Stars ZH - Olten 2:2 (1:1)
Tore: 1. Novo 1:0. 27. Zenuni 1:1. 57. Milosevic (Penalty) 2:1. 91. Zenuni 2:2.
Blue Stars: Rodriguez; Clarke (74. Tomas), Catalano, Zorzetto, Araujo; Luck, Novo (16. Milosevic), Bonfardin (84. Herlea), Miolo, Pangellieri (58. Itoko); A. Krasniqi.
Olten: Husi; Lasic, F. Krasniqi (87. R. Hasani), Iandiorio, Zimmerli; Maroufi, Kukavica (74. Ospina), Morina, Mohammed (68. Bulut); Gerardi, Zenuni.

Adliswil - Pajde 0:1 (0:0)
Tal. – 120 Zuschauer. – SR Huber.
Tor: 74. Uvodic 0:1.
Adliswil: Haberstroh; Boussano, Vegezzi (87. Aversa), Sodano, Oberholzer; Abou Emara, Bindi, Escobar, Da Silva (55. Schmid), Grand, Caracuta (74. Putignano).

Klingnau - Freienbach 0:2 (0:1)
Grie. – 100 Zuschauer. – SR: Wälter.
Tore: 2. Stevic 0:1. 90. Marty 0:2.
Klingnau: Meier; Parashidisz, Kabashaj (70. Georg), Maloki, Adili, Gusturanaj, Renna, Thrier, Thaqaj (86. Arias Da Costa), Günes, Shabani.
Freienbach: Mühlemann; Stumpo, Gavric, Desole, Carpy; Marty (92. Langer), Ribeiro, Seeholzer, Döttling; Stevic (86. D’Acunto); Srdic (63. Machado).

Lachen Altendorf - Wettingen 3:3 (3:2)
Seefeld.
Tore: 16. Mattia 1:0. 21. Hövel 1:1. 23. Hodzic 1:2. 39. Gojani 2:2. 41. Mattia 3:2. 87. Hodzic 3:3.
Lachen/Altendorf: Dimitriev; Auf der Maur (82. Nosiadek), Bakolli, Materazzi, Ejupi (79. Obrist); Ocana, Duraku, Schuler, Baumann (63. Praino); Gojani (70. Iseni), Mattia.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 August 2019 14:05

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch