YF Juventus (in orange) holte sich gegen Köniz den ersten Dreier.

Erlösung bei YF Juventus – FCZ U-21 klar unterlegen

YF Juventus (in orange) holte sich gegen Köniz den ersten Dreier.
YF Juventus/Facebook

  • 1. Liga
  • 16.09.2019
  • 13:06

YF Juventus gelingt in der Promotion League der erste Sieg in der Meisterschaft. Dafür ging die U-21 des FCZ trotz dem Comeback von Kevin Rüegg wieder leer aus.

Premiere: YF gewnnnt erstmalig
Vor einer Woche brachte YF Juventus den Tabellenführer Yverdon an den Rande einer Niederlage (3:3), nun gelang am achten Spieltag der Promotion League endlich der erlösende erste Saisonsieg beim FC Köniz (1:0).

Dabei hätte die Partie für die Stadtzürcher nicht schlechter beginnen können. Suad Jonuzi sah bereits in der vierten Minute nach einem Foul im Strafraum die Rote Karte. Nur: Torhüter Ilija Kovacic parierte den anschliessenden Elfmeter. YF versteckte sich auch in der Folge selbst in Unterzahl nicht und ging folgedessen durch Paul Villano sogar in Führung (23.).

Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste zunächst weitere Gelegenheiten für ein zweites Tor, ehe Köniz je länger je mehr das Zepter übernahm. Immer wieder konnten die Berner gefährliche Standards treten, der Ausgleich sollte aber nicht fallen.

Die "Berner Zeitung" widmete sich in seinem Matchbericht (siehe Screenhot) übrigens fast ausschliesslich YF-Präsident Piero Bauert, und beschreibt ihn aufgrund seiner Art als "emotionaler Irrwisch". Er sei "heiss wie Frittenfett" und gebe dreisprachig im 10-Sekunden-Takt Anweisungen aufs Feld.

Bemerkenswert: Rüegg allein reichte dem FCZ nicht
So denn: YF verbesserte sich durch den Erfolg – auch auf Kosten der U-21 des FCZ – auf Platz 11. Die jungen Zürcher erlitten nämlich beim 1:4 gegen die Black Stars einen neuerlichen Rückschlag.

Erfreulich immerhin aus Zürcher Sicht war das Comeback von Kevin Rüegg. Nach seiner Knieoperation Ende Mai kam der 21-Jährige erstmals während 45 Minuten als rechter Aussenverteidiger zum Einsatz.

Der FCZ lag dennoch bereits zur Pause 0:2 zurück, ehe Nicolás Andereggen kurzzeitig mit dem Anschlusstor per Direktabnahme die Hoffnung zurückbrachte (51.). Mit einem Doppelschlag in der 72. und 74. Minute sorgten die Basler dann für die Entscheidung.

Entsprechend zufrieden zog Samir Tabakovic in der "BZ" Bilanz: "Unser Sieg ist hochverdient. Wir haben mit den Zürchern, die unter Profibedingungen trainieren, nicht nur mitgehalten, sondern sind sogar mehr gelaufen als der Gegner."

Promotion League
8. Runde: Sion U-21 - Brühl SG 1:0. Black Stars BS - FCZ U-21 4:1. Köniz - YF Juventus 0:1. Cham - Münsingen 2:2. Yverdon - Breitenrain BE 3:0. - Am Mittwoch: Basel U-21 - Bavois. Stade Nyonnais - Rapperswil-Jona. Bellinzona - Etoile Carouge. - Rangliste: 1. Yverdon 8/22. 2. Black Stars BS 8/14. 3. Brühl SG 8/14. 4. Rapperswil-Jona 7/13. 5. Köniz 8/12. 6. Sion U-21 8/11. 7. Stade Nyonnais 7/10. 8. Bellinzona 7/10. 9. Basel U-21 6/9. 10. Etoile Carouge 7/9. 11. Bavois 7/9. 12. Cham 8/9. 13. YF Juventus 8/7. 14. FCZ U-21 7/5. 15. Breitenrain BE 8/5. 16. Münsingen 8/3.

Köniz - YF Juventus 0:1 (0:1)
Liebefeld-Hessgut. - 200 Zuschauer. – SR: Thies.
Tor: 23. Villano 0:1.
Köniz: Neuenschwander, Stauffiger, Harambasic (74. Mejdi), Rizzo, Wyss, Naili, Gerber (46. Bühler), Budakova, Andrejevic (46. King Adjei), Melo (60. Lokaj), Kasai.
YF Juventus: Kovacic, Trachsel, Lanza, Jonuzi, Villano, La Rocca, Teixera, Zuffi (70. José Alves Quintas), Causi, Pereira Da Costa, Eschmann. 
Bemerkungen: 4. Platzverweis S. Jonuzi (YF), 4. Kovacic (YF) hält Penalty.

Black Stars BS - FCZ U-21 4:1 (2:0)
Buschweilerhof. - 180 Zuschauer.
Tore: 21. Babovic 1:0. 41. Ahmeti 2:0. 52. Andereggen 2:1. 72. Gomes 3:1. 74. Fischer 4:1.
FCZ U-21: Hadzikic; Rüegg (46. Sadiku), Sarr, Maouche, Kissling; Seiler, Aliu (80. Arghandewall), Rexhepi, Andereggen (73. Di Giusto), Tanzillo (60. Koide); Sulejmani.

Letzte Änderung am Montag, 16 September 2019 13:06

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch