FC Wallisellen: Bitteres Ausscheiden im Cup

FC Wallisellen: Bitteres Ausscheiden im Cup


  • Frauen
  • 24.10.2019
  • 20:42

Eine erstklassige Leistung gegen das 2.-Liga-Team aus Uster wird leider nicht belohnt. Wallisellen verliert mit 3:4 im Elfmeterschiessen und scheidet im Cup aus.

Nach dem verpatzten Auftritt vom letzten Sonntag in der Meisterschaft, war bereits vor der Cup-Partie gegen die Höherklassigen aus Uster gemäss Trainer Schütz in der Garderobe zu spüren, dass die Mannschaft sich um Wiedergutmachung bemühen will.

Tatsächlich zeigten die Blau-Gelben vom Anpfiff weg eine absolut überzeugende Leistung und spielten gegen die Gäste auf Augenhöhe. Der Führungstreffer, erzielt durch Ana nach einem weiten Pass von Daniela, war deshalb durchwegs verdient (22.).

Das Tempo erhöht
Doch die Gäste aus Uster reagierten umgehend, erhöhten das Tempo und erzielten nur wenige Minuten später nach einem sehenswerten Angriff den Ausgleich (30.).

Alle Spielerinnen haben den Ball im Blick – nur Wallisellen im Elfmeterschiessen jedoch das Nachsehen.

Zur Pause durfte Wallisellens Trainergespann die Platzfrauen diesmal loben und daran erinnern, dass mit einer ähnlich guten Leistung in der zweiten Halbzeit die Überraschung möglich wäre.

Als Rebi in ihrer unnachahmlichen Art und mit letztem Einsatz nach 72 Minuten die Gastgeberinnen wieder in Führung brachte, dachten wohl viele Anhänger des Heimteams bereits an einen guten Ausgang dieser Partie.

Von einem Sonntagsschuss überrascht
Doch nach einer kurzen Verletzungspause durch die notwendige Pflege von Ana liess man sich von einem Sonntagsschuss aus gut 30 Metern überraschen (82.).

In den letzten Minuten schaffte es dann kein Team mehr, eine gefährliche Torszene zu kreieren.

So musste das ungeliebte Elfmeterschiessen über den Sieger dieser Partie entscheiden. Das Glück war dabei nicht mit den Frauen aus Wallisellen. Das Cup-Aus war die bitter schmeckende Konsequenz, dies nachdem die Wallisellerinnen sich über die ganze Spielzeit als absolut ebenbürtiger Gegner zeigten.

Trainer Schütz reüssiert nach dem Spiel: “Mit solchen Leistungen in der Meisterschaft werden wird dort auch bald wieder wichtige Punkte gewinnen. Bravo Frauen!”

Eine geschlossene und sehr gute Teamleistung reichte gegen Uster nicht zum Sieg. (Rolf Schütz)

Wallisellen - Uster 3:4 n.P. (2:2, 1:1)
Sportzentrum.– SR: Meier.
Tore: 22. Ana 1:0. 30. 1:1. 72. Rebi 2:1. 82. 2:2. – Elfmeterschiessen: Corinne 1:0, FCU 1:1, Daniela 2:1, FCU 2:2, Jessica verschiesst, FCU 2:3, Ana 3:3, FCU 3:4, Rebi verschiesst.
Wallisellen: Seraina; Lena, Daniela, Walkiria, Alessia (Alissa); Cassandra (Martina), Corinne, Rebecca, Richelle; Ana , Elvisa (Jessica).
Bemerkungen: ab 89. Rebi im Tor für Seraina (W), Wallisellen ohne: Chiara, Xenia, Alina (alle verletzt). 

Letzte Änderung am Donnerstag, 24 Oktober 2019 20:42

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch