Diessenhofen erklimmt die Tabellenspitze

Diessenhofen erklimmt die Tabellenspitze


  • 2. Liga
  • 28.10.2019
  • 20:32

Mit der Niederlage der SV Schaffhausen darf sich Diessenhofen als neuer Leader der Zweitliga-Gruppe betrachten, zumal auch Oerlikon/Polizei überraschend gegen Brüttisellen-Dietlikon die Punkte liegen liess. Dies dank einem 3:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten Wallisellen.

Der Auftritt der Thurgauer war jedoch mindestens in der ersten Hälfte alles andere als der eines künftigen Tabellenführers. Einzig die Defensive hinterliess einen stabilen Eindruck.

Was den Aufbau sowie die Zuspiele in die Spitzen und isbesondere die Kreativität anbelangte, veranlasste Trainer Gianluca Frontino zu einer ordentlichen Standpauke in der Pause. Diese blieb nicht ohne Wirkung.

In der zweiten Hälfte unterstrich Diessenhofen seine Dominanz, erarbeitete sich Möglichkeiten und konnte nun die von einem hervorragenden Walliseller Abwehrchef Monsegueha Koide organisierte Defensive vermehrt beunruhigen.

Wäre Diessenhofen in der ersten Hälfte ein stärkerer Gegner gegenübergestanden, wäre man wohl kaum mit einem blauen Auge davongekommen.

Zwahlens Weitschuss als Höhepunkt
Höhepunkt der ersten Halbzeit war mit Sicherheit der Führungstreffer von Lukas Zwahlen, der einen noch im Aufbaubereich der Einheimischen erkämpften Ball mit einem gezielten Weitschuss in die weite Ecke des Tors setzte.

Weitere Treffer oder gar deutliche Möglichkeiten waren Fehlanzeigen. Nach einer guten Stunde war es dann Abwehrspieler Stefan Brütsch, der seine überragende Leistung in diesem Spiel mit dem zweiten Treffer für die Gäste krönte. Er schloss dabei eine sehenswerte Kombination der Diessenhofer Offensive erfolgreich ab.

Fast wäre Wallisellen noch zum Anschlusstreffer gekommen. FCD-Abwehrchef Joel Kaninke rettete aber spektakulär für seinen bereits Nach dem zweiten Treffer bekam das bis anhin sehr faire Spiel eine etwas hektische Note. Diese gipfelte in einem Rencontre zwischen Gennaro Frontino und Davide Caroli.

Platzverweis und Penalty
Dieser schlug im nächsten Angriff dem Diessenhofer den Ellbogen ins Gesicht und wurde des Felds verwiesen. Da sich diese Szene im Strafraum der Gastgeber abspielte kam es zu einem Strafstoss, den Lukas Zwahlen souverän verwandelte.

Wallisellen vermochte nicht mehr zu reagieren und Diessenhofen hätte mit mehr Effizienz das Skore gut und gern noch erhöhen können, brachte jedoch dank der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte die Punkte ungefährdet ins Trockene.

Im letzten Heimspiel der Vorrunde gilt es am kommenden Sonntag sich gegen das immer besser in Fahrt kommende Uster zu bestätigen und zu versuchen, den Nimbus der Ungeschlagenheit in die Winterpause zu bringen. (-ji-) 

Wallisellen - Diessenhofen 0:3 (0:1)
Tore: 11. Zwahlen 0 :1. 61. Brütsch 0 :2. 80. Zwahlen (Penalty) 0:3.
Wallisellen: Corbo; Crusi, Caldarazzo (8. Megna), Koide, Aydin, Frangi, Moor, Fernandes (73. Rueda), Caroli, Memeti, Brembilla (60. Gomes)
Diessenhofen: Keller ; Brütsch, Kaninke, F. Luma, Gö. Gülay, Waldvogel, L. Aulisio, A. Aulisio (73. N. Luma), Stelz, Ge. Frontino (80. Neziraj), Zwahlen.
Letzte Änderung am Montag, 28 Oktober 2019 20:32

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch