Rüti stösst Bassersdorf unter den Strich, Seuzach fordert den Leader

Rüti stösst Bassersdorf unter den Strich, Seuzach fordert den Leader


  • 2. Liga inter
  • 04.11.2019
  • 13:16

In der Interregio-Gruppe 6 hat Rüti mit einem Sieg gegen Bassersdorf die Unterländer unter den Strich befördert. Seuzach punktete gegen den Herbstmeister, während United bereits zum zwölften Mal verlor.

Gewonnen: Rüti dreht Partie gegen Bassersdorf
Im Duell der beiden FVRZ-Teams Rüti und Bassersdorf hatten die Oberländer das bessere Ende für sich. Der FCR siegte 3:1 und beförderte Bassersdorf damit unter den Strich. 

Den besseren Start legte der Neuling hin. Bereits nach wenigen Minuten trafen die Hausherren zum 1:0. Die Unterländer verpassten es in Folge mit dem 2:0 den Deckel auf dieses Spiel zu machen. Doch Rüti überstand diese heisse Phase und kam überraschend zum Ausgleich. Nach dem Pausentee steigerte sich Rüti merklich und ging per Foulpenalty 2:1 in Führung. Mit dem 3:1 war der Kuchen dann zugunsten der Rütner gegessen. 

Erfreut zeigte sich Rütis Cheftrainer Shaip Krasniqi nach dem Match im "Zürcher Oberländer". "Ich bin stolz, dass wir uns nach der Pause trotz vieler Abwesender noch einmal zu einer solchen Leistung aufraffen konnten", resümierte er.

Verloren: United trotz Leistungssteigerung ohne Punkte
Das abgeschlagene Schlusslicht United Zürich kam auch gegen den FC Widnau nicht zu Punkten. Das von dem Dzaferi-Brüdern trainierte Team unterlag 0:1. 

Zwar vermochte United Zürich das Spiel lange ausgeglichen zu gestalten. Erst auf der Zielgeraden kassierten die Stadtzürcher noch das entscheidende Tor. 

Getrennt: Seuzach mit Remis im Spitzenspiel
Der FC Seuzach hat zum Ende der Vorrunde gegen Leader Chur einen wertvollen Punkt geholt. Die Winterthurer trennten sich im Bündnerland 1:1. 

Seuzach konnte in der ersten Halbzeit mit 1:0 vorlegen und schnupperte gar am zweiten Treffer. Insgesamt gab es aber wenige wirklich gute Torchancen. Chur hatte in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel und konnte das Match ausgleichen.

"Für die Zuschauer war es sicherlich kein berauschendes Spiel", äusserte sich Seuzach Coach Stéphane Lüthi nach dem Spiel im "Landbote" auf die Qualität des Spiels angesprochen. (ef)

2. Liga interregional, Gruppe 6: Chur – Seuzach 1:1. United Zürich - Widnau 0:1. Uzwil - Wil U-20 3:0. Amriswil - Bazenheid 3:1. Weesen - Kreuzlingen 1:1. - Am Sonntag: Bassersdorf – Rüti. Lugano U-21 – Calcio Kreuzlingen. - Rangliste: 1. Chur 13/30. 2. Seuzach 12/23. 3. Kreuzlingen 13/23. 4. Amriswil 13/22. 5. Uzwil 13/21. 6. Widnau 13/19. 7. Calcio Kreuzlingen 12/18. 8. Lugano U-21 12/18. 9. Weesen 12/16. 10. Wil U-20 13/16. 11. Bassersdorf 12/15. 12. Rüti 12/14. 13. Bazenheid 13/13. 14. United Zürich 13/3.

Chur 97 - Seuzach 1:1 (0:1)
Ringstrasse. - 350 Zuschauer. - SR: Riva.
Tore: 24. Schalcher 0:1. 56. Karamese 1:1.
Chur 97: Zuvic, Cavigelli, Knuth (86. Kardesoglu), Karamese, Maffezzini, Bearth, Fässler (81. Garcia), Catricala, Willi, Gadient, Deplazes.
Seuzach: Migliaccio, Schalcher, Vögeli, Müller, Di Nucci, Hasani, Kradolfer, Widmer (89. Dekhili), Pumpalovic (78. Celebi), Auer (73. Erdal), Türkmen (92. Dietz).

United Zürich - Widnau 0:1 (0:0)
Buchlern – 40 Zuschauer – SR. Gecici.
Tor: 94. Lamorte 0:1.
United Zürich: Dos Reis Silva; Blanco, Kacoli, Chemin, Gerken, I. Dzaferi; Alimi, Vuntik, Lymperopoulos, Pablos; K. Dzaferi. Widnau: Schatzmann; Faleschini, Alder, Kaya, De Almeida; Liechti (75. Lukic), Ivanusa (46. Techt), Lässer, Lamorte; Thönig (77. Hutter), Lo Re.

Bassersdorf - Rüti 1:3 (1:1)
bxa.
Tore: 6. S. Zambelli 1:0. 31. Rastoder 1:1. 64. Hoxhaj (Foulpenalty) 1:2. 69. Rastoder 1:3.
Bassersdorf: Stähli; Barbey, Copat, Oehri (29. Hruska/80. Schweizer), Schmid; Borges, S. Zambelli, Kleinheinz (70. Dauti), Teixeira (70. Dordevic); G. Zambelli, Teixeira Gomes.
Rüti: Calendo; Ahmeti (46. Yosief), Küng, Erbinel, Sejdiu; Smajovic (80. Pamuk), Lippuner, Hämmerli, Hoxhaj (90. Sylemani); Rastoder, E. Syla.

Letzte Änderung am Montag, 04 November 2019 13:16

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch