Überschwänglicher Kabinenjubel bei den Spielern von YF Juventus nach dem Sieg über Brühl.

Der "alternde Stürmer" lässt YF jubeln – Remis für den FCZ U-21

Überschwänglicher Kabinenjubel bei den Spielern von YF Juventus nach dem Sieg über Brühl.

  • 1. Liga
  • 25.11.2019
  • 10:00

YF Juventus geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Der abstiegsgefährdete Zürcher Promotion-League-Verein besiegte Brühl SG spektakulär 5:2. Die U-21 des FCZ erreichte ein 2:2.

Getrennt: U-21-Klassiker ohne Sieger
Zum Abschluss des Jahres trennen sich die U-21-Teams des FCZ und Basel 2:2. Basel-Captain Dejan Zunic (19.) sowie Landrit Ejupi (44.) brachten die Gäste vom Rheinknie mit zwei Weitschüssen vor der Pause 2:0 in Führung. Der Stadtclub zeigte jedoch Moral und konnte die Partie nach dem Seitenwechsel ausgleichen. Shpetim Sulejmani gelang per Penalty der Anschlusstreffer (48.), ehe er in der 65. Minute nach einem Basler Ballverlust sogar noch nachlegte und FCB-Goalie Jozef Pukaj mit einem Distanzschuss überlistete.

"Ich wusste, dass der FCZ auf den Anschlusstreffer drängen würde", sagte FCB-Coach Arjan Peço gegenüber "bzbasel.ch".

Getroffen: Ausgerechnet Sabanovic als YF-Matchwinner
"Der letzte Eindruck zählt", heisst es in der Psychologie. Und YF Juventus gelang tatsächlich im letzten Spiel vom Jahr mit dem 5:2-Sieg über Brühl SG nochmals ein ganz wichtiger Erfolg.

Die Stadtzürcher überwintern zwar trotzdem unter dem Abstiegsstrich der Promotion League, sie konnten aber bis auf einen Punkt auf den Tabellenvierzehnten FC Bavois aufrücken, der gegen Breitenrain klar 0:4 unterlag.

Es war insbesondere für Samel Sabanovic eine besondere Partie. NIcht nur weil es gegen seine langjährigen Teamkollegen aus St. Gallen ging, sondern vor allem weil er als Doppeltorschütze der Wegbereiter des Erfolgs war. Erst vor zwei Monaten war der "alternde Stürmer" (so wurde Sabanovic auf der Website von Brühl bezeichnet) zu YF gewechselt, und seither torlos geblieben.

Der 35-Jährige war es nun aber, der zum 1:0 (8.) und 3:2 (67.) traf. Dem nach der Abgang von Trainer Elvin Bektesevic erneut von Präsident Piero Bauert gecoachten Team gelang dabei innert vier Minuten die Wende, vom 1:2 zum 4:2.

"Wir schafften es einmal mehr nicht, eine Führung über die Runden zu bringen", sagte deshalb Brühls Sportchef Roger Jäger auf der Klubwebsite.

Promotion League
17. Runde: Breitenrain BE - Bavois 4:0. Black Stars BS - Cham 2:1. Rapperswil-Jona - Münsingen 4:0. YF Juventus - Brühl SG 5:2. Etoile Carouge - Sion U-21 2:1. Yverdon - Stade Nyonnais 1:1. Bellinzona - Köniz 6:2. - Nachtragspiele: Sion U-21 - Stade Nyonnais 2:4. Zürich U-21 - Basel U-21 2:2. - Rangliste (je 17 Spiele): 1. Yverdon 38. 2. Rapperswil-Jona 31. 3. Stade Nyonnais 30. 4. Etoile Carouge 30. 5. Black Stars BS 29. 6. Bellinzona 27. 7. Brühl SG 26. 8. Basel U-21 22. 9. Breitenrain BE 22. 10. Sion II 20. 11. Köniz 20. 12. Cham 19. 13. Zürich U-21 18. 14. Bavois 16. 15. YF Juventus 15. 16. Münsingen 9.

FCZ U-21 - Basel U-21 2:2 (0:2)
Heerenschürli. - 200 Zuschauer.- SR Odiet.
Tore: 19. Zunic 0:1. 44. Ejupi 0:2. 48. Sulejmani (Foulpenalty) 1:2. 66. Sulejmani 2:2.
FCZ U-21: Hadzikic; Sadiku (56. Catari), Erne, Sauter; Kempter, Seiler, Aliu (46. Kasai), Zumberi; Koide, Di Giusto (87. Arghandewall), Sulejmani.
Basel U-21: Pukaj; Isufi (60. Jankowski), Kaiser, Dimitriou, Levante; Marchand (80. Vesco); Ejupi (71. Suter), Gaudiano (71. Gubinelli), Bunjaku, Zunic; Tushi.

YF Juventus - Brühl SG 5:2 (1:1)
Tore: 8. Sabanovic 1:0. 27. Anic 1:1. 57. Riedle 1:2. 67. Pereira Da Costa 2:2. 69. Sabanovic 3:2. 73. Teixeira Rodrigues 4:2. 91. Trachsel 5:2.
YF Juventus: Kovacic; Villano, Lanza, Kastrati (51. La Rocca), Trachsel; Teixeira Rodrigues, Zuffi, Causi, Pereira Da Costa; Jonuzi (76. Akessi); Sabanovic.

Letzte Änderung am Montag, 25 November 2019 10:00

spendenmobile
Kontoangaben 

Zugunsten von: DSC Sportcom GmbH
IBAN: CH61 0483 5118 6856 2100 0
BIC / SWIFT: CRESCHZZ89E
Verwendungszweck: Spende regional-fussball.ch